Wie ist ein REA-Team aufgebaut,koordiniert?!

Patientensicherheit, Ressourcen-Management

Moderator: DMF-Team

Antworten
fragenjunkie
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 01.04.11, 17:01
Wohnort: USA / Deutschland

Wie ist ein REA-Team aufgebaut,koordiniert?!

Beitrag von fragenjunkie » 01.04.11, 17:08

ALso wie ist so ein REA-Team aufgebaut,wie viele Ärzte,Schwestern bzw. Pflegern...?Und wie wird Herzalarm ausgelöst?

Ähnlich wie in der USA?!In der USA heisst es Code Blau(Code Blue=Ein Patient braucht sofortige Reanimation (Herzalarm).Wie ist es in Österreich u. auch Deutschland aufgebaut?Und könnt Ihr mir nen Link senden wie so ein Herzalarm(knopf)gerät aussieht??? :D

Danke und LG,ich bin recht neu hier deshalb sorry wenn ich etwas falsch gemacht habe^^ :)

downcase
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 440
Registriert: 18.02.05, 18:27

Re: Wie ist ein REA-Team aufgebaut,koordiniert?!

Beitrag von downcase » 03.04.11, 10:08

hallo,

so etwas ist hierzulange m.e. nicht allgemeinverbindlich strukturiert.
in der mehrzahl der fälle gibt es eine bestimmte telefonnummer (meistens kurz, z.b. zweistellig und gut zu merken), mit der man von jedem telefon im haus (also auch z.b. von patiententelefonen aus) den notruf absetzen kann. man muss dann nur der zentrale so etwas wie "notfall in/auf abteilung/station xy soundso" mitteilen und die aktiviert die mitglieder des notfallteams über pieper/pager/telefon. was ich aber auch schon mal gesehen habe war, dass auf eine imc-station knöpfe an der wand waren, die wie not-aus-knöpfe von mirgendwelchen maschinen aussahen, und über die man einen "herzalarm" auslösen konnte.
pflegerischerseits können kräfte aus einer intensivstation und/oder notfallaufnahme und ärztlicherseits internisten (häufig von einer internistischen intensivstation) und/oder anästhesisten sowie bisweilen den jeweiligen für die abteilung oder station beteiligten ärzten beteiligt sein. die notfallrelevante ausrüstung kann je nach struktur auf jeder station vorgehalten werden oder von mitgliedern des notfallteams an den notfallort mitgebracht werden.
wie viele mitglieder so ein team hat variiert auch; zwischen einer einzelnen person (also eigentlich keinem team) und u.u. zahlreichen teammitgliedern variiert das. dabei ist anzumerken, dass zu viele ärzte, insbesondere dann wenn deren hierarchie nicht im vorhinein klar geregelist, auch den ablauf der versorgung recht chaotisch werden lassen können.

grüße

downcase

Antworten