Hilfe bei Dekubitus Grad 3-4

Moderator: DMF-Team

Antworten
Sepsishasser
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 18
Registriert: 03.07.09, 15:48
Wohnort: Mettmann

Hilfe bei Dekubitus Grad 3-4

Beitrag von Sepsishasser » 24.09.09, 15:33

Hallo,

es geht um meine Mutter, 49 stark übergewichtig.
Sie liegt nun seit 3 Monaten auf der ITS. 2Monate davon im künstl Koma.
Nun hat sie wohl CIP, dann noch der Musekelschwund, da ist das mobilisieren sehr schwer.
Vor 3 Wochen hat sich am unteren Rücken über der Hüfte ein dekubitus gebildet, der sehr schnell den Grad 3-4 erreicht hat.
Vor 3 Wochen wurde die Wunde im OP behandelt und dann mit einem Vaccum Verband versehen. Da sagte man mir, ich soll mir deswegen keine Sorgen machen.
Bei den ersten Wechseln des verbades sah die Wunde gut aus, gestern war der Chirug jedoch etwas kritisch gestimmt, da das Fettgewebe nur schlecht durchblutet wird, hat sich die Wunde erneut infiziert, meine Mutter hatte auch 4 Tage um die 38,6 -39,0Grad Fieber.
Morgen soll die wunde erneut im Op behandelt werden, es muss wieder Gewebe abgetragen werden.
Wie schlimm ist das? kann sie daran sterben? Der Chirug sagt, wenn die Wunde wieder sauber ist , kann das gut und schnell heilen.

ich mache mir deswegen sehr große Sorgen!

Annette Koch
DMF-Moderator
Beiträge: 1081
Registriert: 29.09.04, 14:41
Wohnort: Hannover

Beitrag von Annette Koch » 26.09.09, 09:00

Hallo!

Es mag für sie wohl erschreckend klingen, dass die Wunde chriurgisch versorgt wird. Der Chirurg handelt vollkommen korrekt! Diese Versorgung nennt man "chirurgisches Debridement" und soll 1. die Wunde von nekrotischem und infiziertem Gewebe säubern und 2. verhindern dass noch gesundes Gewebe infiziert wird. So erreicht man eine bessere und schnellere Wundheilung. Im Falle ihrer Mutter wird die Wundheilung zusätzlich durch starkes Übergewicht gestört. Wie der Chirurg schon verlauten ließ, ist Fettgewebe schlechter durchblutet und dadurch die Wundheilung verzögert. Da hilft jetzt nur Geduld und abwarten. Ich wünsche ihrer Mutter eine baldige Genesung!
Liebe Grüße

Annette Koch
---------------------
DMF-Moderatorin
Geriatrie/Gerontologie
Pflege

Sepsishasser
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 18
Registriert: 03.07.09, 15:48
Wohnort: Mettmann

Beitrag von Sepsishasser » 28.09.09, 22:40

Hallo,

vielen Dank für Ihre Antwort.

Wie gefährlivh ist ein dekubius Grad 3-4?

Kann so etwas tödlich enden?

Antworten