Blase am Fuß

Moderator: DMF-Team

Antworten
LetzterGast
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 10.04.05, 12:43

Blase am Fuß

Beitrag von LetzterGast » 23.07.09, 20:26

Hallo,

Hallo,

ich habe heute nach einer Runde Badminton eine extrem große Blase (ca. 3x3 cm) am Ballen meines linken Fußes. Nun meine Fragen:
1. Die Haut ist schon von der Blase ab. Ich habe mir eben noch neue normale Pflaster geholt, die von der Größe her überhaupt passen. Was könnte ich mir morgen in der Apotheke als Hilfe kaufen? (Pflaster, Creme...)

2. Da ich des öfteren in Schuhen Blasen bekomme habe ich nun überlegt ob Gel- oder Silikoneinlagen helfen können? Wenn ja, worauf muss man beim Kauf achten, denn die meisten Einlagen beschäftigen sich nur mit der Ferse und nicht wie bei mir mit dem Ballen?

Vielen Dank im Voraus.

MfG

LetzterGast

der Matze
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 09.06.08, 09:46

Beitrag von der Matze » 23.07.09, 23:45

Guten Morgen LetzterGast,

auf einen Hautdefekt gehören keine Salben oder ähnliches. In so einem Fall kann ein Pflaster helfen, am wichtigsten ist jedoch die Druckentlastung.

Geleinlagen oder ähnliches helfen entgegen der Werbung nur wenig - hier ist es wichtiger, passendes Schuhwerk und richtige Socken zu finden und die Belastung auf die eigenen Füße abzustimmen.

Mit freundlichem Gruß,
der Matze,
(dieser Benutzer ist nicht mehr im DMF aktiv)

Info: Koma und Aufwachen auf der Intensivstation

LetzterGast
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 10.04.05, 12:43

Blase am Fuß

Beitrag von LetzterGast » 24.07.09, 17:41

Ich habe mir dann heute morgen eine Packung Compeed gekauft. Die 6,15€ taten dann zusätzlich noch etwas weh, aber als ich dann eines der 5 Pflaster auf die Wunde geklebt hatte und wieder Schuhe anzog, da war die Schmerzlinderung ein wahrer Segen.
Also nur zu empfehlen die Dinger.

Was die Geleinlagen oder die Schuhe anbelangt:
Auf was soll man denn da achten? Wenn Schuhe sitzen, dann sitzen sie oder?

SUEDBALKON
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 583
Registriert: 07.09.05, 20:58

Beitrag von SUEDBALKON » 19.08.09, 12:17

Blase am Ballen ?
du solltest mal grundsätzlich überlegen was daran Schuld ist:

o dein zu enger Schuh ?
o dein Bewegungsablauf, extrem auf dem linken Ballen laufend ?
o allgemein extremer Bewegungsablauf über links ?

weitere Grundsatzüberlegung:

brauchst du ortopädische Fußunterstützung ( Einlagen ) oder nicht

Sporteinlagen aus Sportgeschäften dämpfen einigermaßen
Einlagen mit Extrapolster in rot unter Ballen und Ferse halten meist nicht lange

da ist selber testen nötig und dann hier posten

es gibt auch Schuhspreizer zu kaufen, die den Schuh an der gewünschten Stelle erweitern

Dr. A. Flaccus
DMF-Moderator
Beiträge: 4436
Registriert: 06.03.05, 08:30
Wohnort: Hildesheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Dr. A. Flaccus » 19.08.09, 14:31

@ Letzter Gast:
Sehr geehrte(r) DMF-Nutzer/Nutzerin,

bitte beachten Sie Folgendes:
  • Verschreibungspflichtige Medikamente
    In einem offenen Publikumsmedium (wie dem DMF) dürfen Fachinformationen zu verschreibungspflichtigen Arzneimitteln grundsätzlich nicht veröffentlicht werden (Heilmittelwerbegesetz).
  • Medikamenten-Handelsnamen / Produkte / Firmen / Personen-Namen/ Klinik-Namen
    Jede öffentliche Aussage zu einem Medikament / Produkt / Firma usw. kann einem kommerziellen Anbieter bzw. einer Person nicht passen und als geschäfts- o. rufschädigend interpretiert werden. Da das DMF für solche anonymen Aussagen seiner Mitglieder haftbar gemacht werden kann, sind Beiträge

    - mit Nennung von Handelsnamen, eingetragenen Marken, Nennung von Firmennamen usw.

    generell nicht erwünscht. Schlimmer ist es noch, wenn solche Beiträge insbesondere negative Bewertungen enthalten. Diese Beiträge müssen gelöscht werden!
  • Hilfen/So gehts:
    Nennung nur von Wirkstoffnamen, Vermeidung von Bewertungen, Weitergabe nur von belegbarem "Lehrbuchwissen" und Transparenzinformationen
Bitte beachten Sie dies bei jedem weiteren Posting. Wir bitten Sie um Verständnis, dass Beiträge, die das ingnorieren, editiert, gesperrt oder sogar ganz gelöscht werden. Diese Maßnahmen dienen nur dem Schutz des DMF und unserer Nutzerschaft.

Mit freundlichem Gruss
Ihr DMF-Moderatorenteam
Dr. A. Flaccus
Facharzt für Anästhesie
- Notfallmedizin -
DMF-Moderator

Antworten