Brandblase offengeplatzt - was jetzt?

Moderator: DMF-Team

Antworten
Pascal1
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 20.03.06, 16:43

Brandblase offengeplatzt - was jetzt?

Beitrag von Pascal1 » 15.11.10, 14:05

Hallo,

ich hatte mich verbrüht. Es ist am Handgelenk eine 13cm Brandblase entstanden - diese habe ich mir jetzt versehentlich offengerissen - nach 4 Tagen.

Was soll ich jetzt tun. Keimen ist ja jetzt freien Einlass gegeben. Die Wunde ist auch noch leicht feucht natürlich jetzt.

Vaseline ist ja fetthaltig & die soll ja die Hitze fördern. Oder ist das jetzt egal, denn die Hitze ist ja eigentlich raus aus der Stelle(4 Tage her). Aber direkt einen Verband drauf, dann verklebt der nachher - stelle ich mir auch nicht so gut vor.

Desinfikationsmittel draufsprühen alle Nase lang... naja.

Die meisten sagen -> an der Luft belassen, also keinen Verband. Aber dann freuen sich ja auch die Keime über ein neues zuHause.

Was soll ich jetzt tun? Tagsüber Verband, Nachts keinen. Vaselina, - ja oder nein?

Vielen Dank

Pascal

Adromir
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1738
Registriert: 05.03.07, 19:16
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von Adromir » 15.11.10, 19:28

Einfach mal in der Apotheke nach speziellen Brandwundenpflastern fragen. Diese verkleben nicht mit der Wunde und schaffen ein optimales Heilngsmileu.

Cremes und Salben, so sie nicht zu therapeutischen Zwecken eingesetzt werden, wie z.b. der enzymatischen Wundreinigung oder Desinfektion, haben in einer offenen Wunde eigentlch nichts zu suchen. Vorallendingen, da man nicht ausschließen kann, daß gerade durch diese weiter Keime in die Wunde eingebracht werden.

Pascal1
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 20.03.06, 16:43

Beitrag von Pascal1 » 15.11.10, 19:39

Vielen Dank für die Antwort Adromir.

Antworten