Nur selten einen freien Kopf?

Gesundheitsberichterstattung und Medizin-relevante Themen in TV, Rundfunk, Print, Internet und Social Media

Moderator: DMF-Team

Antworten
heibec
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 11
Registriert: 16.04.09, 17:16

Nur selten einen freien Kopf?

Beitrag von heibec »

Hallo ihr Lieben.

In der letzten Zeit verspüre ich öfters mal mehr oder weniger Kopfdruck und habe dem Thema deshalb mehr Aufmerksamkeit geschenkt.

Mit fiel mir auf, dass ich öfters als erwartet einen relativ leichten Druck im Kopf verspüre, den ich früher einfach übergangen und somit kaum oder gar nicht bemerkt habe.

Allerdings verspüre ich diesen Druck nun seit einigen Tagen für etliche Stunden und ich reagiere schon etwas ängstlich, wenn ich an dieses Thema denke. ich befürchte jetzt sogar, dass der Druck hauptsächlich durch meine Angst vor dem Zustand hervorgebracht wird.

Jetzt stellt sich mir die Frage: Ist das noch "normal"? Eigentlich sollte ein freier sich angenehm anfühlender Kopf doch die Regel sein und dieser sich schon gar nicht durch Befürchtungen dieser Art einstellen. Oder?

Wir seht ihr das? Habt ihr auch eher selten einen völlig freien Kopf?

Vielen Dank für etwaige Antworten und für Euer Interesse.

Heinz
Antworten