Bisoprolol-Überdosis gar nicht gemerkt

Gesundheitsberichterstattung und Medizin-relevante Themen in TV, Rundfunk, Print, Internet und Social Media

Moderator: DMF-Team

Antworten
DanWarden
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 7
Registriert: 18.05.21, 15:35

Bisoprolol-Überdosis gar nicht gemerkt

Beitrag von DanWarden »

Hi. Ich habe mal son Mythos von so ner "Todesnummer" gelesen. Irgendwie hab ich mich da dann reingesteigert nach dem Anruf dort, naja ist ja auch egal...

Jedenfalls habe ich mal Alkohol getrunken (nicht wenig, aber wahrscheinlich unter 2 Promille) und dann mindestens 10 Bisoprolol genommen (genaue Anzahl weiß ich nicht, aber 10 warens mindestens). Dann bin ich schlafen gegangen und am nächsten morgen aufgewacht, als ob nichts gewesen wäre.
Dann habe ich gegoogelt und herausgefunden, dass das normalerweise zu starkem Blutdruckabfall und Herzschlagverlangsamung führt. Davon merkte ich jedoch nichts. Lag das daran, dass ich geschlafen hab?

Übrigens mach ich son Stuss jetzt nicht mehr. Auch nicht, wenn ich die "Nummer" von Graf Dracula finde...
Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12944
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 73061 Ebersbach/ Fils

Re: Bisoprolol-Überdosis gar nicht gemerkt

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Hallo,
die Tageshöchstdosis beträgt 10 mg-nicht zu verwechseln mit der Einmaldosis. Zudem gibt es ja verschiedene Stärken ( 1,25/ 2,5 mg/5mg). Egal, welche Stärke Sie nun zu sich genommen haben und die Nebenwirkungen aus welchen Gründen auch immer, " verpennt" haben- Sie können von Glück reden, dass Sie keine lebensbedrohlichen Beschwerden bekamen. Wahrscheinlich ist es darauf zurückzuführen, dass der sehr hohe Alkoholspiegel die Symptome kaschierte.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.
Antworten