verliebt in einenn arzt

Patienten und Angehörige: Meinungs- und Erfahrungsaustausch , Selbsthilfegruppen, gesundes Leben usw.

Moderator: DMF-Team

barbnika
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 09.05.14, 20:31

verliebt in einenn arzt

Beitrag von barbnika »

es fing alles damit an, dass mich mein hausarzt aufgrund einer medikamentunverträglichkeit zur behandlung einer überfunktion zu diesem schilddrüsenarzt schickte,.. dieser verschrieb mir eine neue medikation, bestimmte blutwerte und fragte dann überraschend nach meiner handynummer, da er mir so angeblich die werte mitteilen wollte,.nach der häuslichen nummer fragte er nicht, erst als ich meinte, ich habe kein handy,..ich fand das shcon ein wenig merkwürdig, da ich nummer und adresse schon bei der anmelde hinterließ einige zeit später erzählte ich dem arzt, dass ich aufgrund von schlafstörungen und schilddrüsenpropblemen , manchmal treffen mit freunden/freund absage und er fragte daraufhin direkt, ob mein freund schlussgemacht hätte.. nun meine frage an euch wie deutet ihr sein verhalten, seid ihr de rmeinung, der arzt könnte inetresse an mir haben mittlwerie bin ich mit meinem freund nicht mehr zusammen und auch an dme arzt interessiert.. wie sollte ich hier weiter vorgehen?

mir ein handy zulegen und ihn bitten mri dmenächst so die werte mitzuteilen in de rhoffnung, dass er mich nach einem date fragt?

oder soll ich direkt nach seiner nummer fragen und ihm sagen, dass ich an ihm interessiert bin?

ein ring oder abdruck ist mir jednefalls nciht aufgefallen

Muppet
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 4365
Registriert: 10.01.07, 16:48

Re: verliebt in einenn arzt

Beitrag von Muppet »

Hallo,
frage ihm einfach, du hast nichts zu verlieren - jedoch, für ihm grenzwertige Situation - er darf das nicht.
Für Ärzte gelten die gleiche Regeln wie für Psychologen.
Man ist automatisch in einen Machtposition und hat ein Pflicht, es nicht zu missbrauchen.
D.h. Patienten zu nah zu kommen, kann Konsequenzen haben.
Alles Gute
Muppet

miriah
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 187
Registriert: 30.11.11, 20:16

Re: verliebt in einenn arzt

Beitrag von miriah »

Warum verhältst du dich nicht einfach so, wie du das auch bei einem NICHT Arzt tun würdest? Einfach locker bleiben.

Nehmen wir an, er wäre Busfahrer oder metzgermeister .... Man lernt halt nunmal potentielle Partner auch am Arbeitsplatz kennen.
Wieso bei ihm die Panik schieben? Mach noch 1-2 termine bei ihm , versuche ins Gespräch zu kommen - spontan was sich anbietet, lächeln, smalltalk und etwas flirten - wenn du das Gefühl Hast, dass er dich sympathisch findet, ist das doch nicht schlimm.

Wenn er auch einwenig flirtet, kannst du ihn fragen ob de mal einen Kaffee mit dir trinken geht...gib ihm deine Nummer, dann muss er anrufen .... Und glaub mir , wenn er echt Interesse hat dann tut er das definitiv....

Und wenn er sich einmal mit dir getroffen hat, egal ob das ne einmalige Sache war oder nicht - dann sofort einen neuen Arzt suchen - sonst bekommt er viellwicht Probleme...


Viel Glück

Miriah

Jessy-81
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 728
Registriert: 05.12.08, 20:34

Re: verliebt in einenn arzt

Beitrag von Jessy-81 »

Ist der einige Grund das du meinst er hat sich in dich Verliebt wegen der Handynummer? Die wollen viele Arztpraxen doch auch haben wegen der besseren Erreichbarkeit. Hatte ich kürzlich auch obwohl die meine Festnetznummer hatten. Aber bei mir war es eine Frau die gefragt hat. Also wohl ehr keine Privaten Gründe ;) .

schnuffeldi
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1152
Registriert: 06.08.13, 13:05

Re: verliebt in einenn arzt

Beitrag von schnuffeldi »

Also als Teilzeitskeptiker habe ich ein mulmiges Gefühl. Mal abgesehen davon, ob so eine Ausnutzung der Position vorläge oder nicht. Ist er verheiratet? Wenn ja, wäre es schon mal Grund 1, mich davon zu distanzieren, selbst wenn zwei zu einer Untreue dazugehören. Und ja, die Telefon -bzw. Handynmmern werden eigentlich dazu abgefragt, um mit den Patienten Rücksprache halten zu können, beispielsweise auch Terminverschiebung durch die Praxis oder die Blutwerte sind derart schlecht, dass darüber gesprochen werden muss etc. Vielleicht mal tief in sich hineinhorchen, ob es nur so eine Verliebtheit ist, weil der Arzt ja so irre nett ist, aber auch zu allen Patienten, ob Männlein oder Weiblein oder ob du die Ausnahme bist. Und ja, wenn sich wirklich etwas entwickeln sollte, gut überlegen, ob man nicht ein Spielzeug für zwischendurch ist oder ernsthaftere Absichten. Aber stelle dir im Falle der Trennung mal das Arzt-Patienten-Verhältnis vor. Dann wäre nämlich ein Wechsel nötig und ich weiß nicht, wie gut die med. Versorgung im Ort ist. :? aber sei direkt und frage einfach, warum er die Handynummer möchte, obwohl man , falls vorhanden (in dem Falle wohl nicht).

Und die Frage, ob ein Handy zulegen oder nicht: hm, also nur für einen Arzt, der mal eben ein bisschen flirtet und danach fragte? Wenn es so sein sollte, dann irgendwo gebracht eins kaufen und eine Prepaidkarte besorgen, die kriegt man schon sogar mit Guthaben nachgeschmissen und dann kann mans halt für die Erreichbarkeit oder auch kurze Absprachen nutzen. Für den Fall reicht Prepaid aus.

Ich wünsche dir jedenfalls, dass es ihm ernst wäre und man nicht so ein Spielball ist, weil die Frau zu enttäuscht ist und nicht mehr äh..."herhält" :lol: denn Ärzte haben, wie wir ja oft zu lesen bekommen, sehr wenig Privatleben :wink: und ob er wirklich öffentlich zu dir stehen würde , wirst du noch herausfinden. Viel Glück :mrgreen:
"Es amüsiert mich immer, wenn Menschen all ihr Unglück dem Schicksal, dem Zufall oder dem Verhängnis zuschreiben, während sie ihre Erfolge oder ihr Glück mit ihrer eigenen Klugheit, ihrem Scharfsinn oder ihrer Einsicht begründen." (Coleridge)

barbnika
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 09.05.14, 20:31

Re: verliebt in einenn arzt

Beitrag von barbnika »

er ist wie ich rausgefunden habe ist er nicht verheiratet....mir persönlich kam es komisch vor, dass er mich lediglich nach der handynummer fragte, mal ganz abgesehen davon tut dies ja normalerweise auch die sprechstundenhilfe bei der erstanmeldung...


da die von mir egshcilderte situation nun shcon mehr als ein halbes jahr zurückliegt, komme ich mir heute natürlich komisch vor, wnen ich ihn direkt darauf anspreche, weshalb er damals meine handynummer haben wollte....

gibt es noch andere alternativen , ihm zu zeigen, das man interessiert ist?

barbnika
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 09.05.14, 20:31

Re: verliebt in einenn arzt

Beitrag von barbnika »

was ich auhc komisch fand , dass er sich die nummr auf dem zettel für die blutuntersuchung notierte und nicht wie die sprechstundnehilfe auf einer karteikarte

abe rkann ja sien,d ass er einfahc sehr mdoern ist :D :D :mrgreen:

barbnika
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 09.05.14, 20:31

Re: verliebt in einenn arzt

Beitrag von barbnika »

und noch eine andere frage: frage menschen nicht so gerne nach dem alter

ein studium der nuklearmedizin dauert ja in etwa 11 jahre , dann ist 29 kein wirklich realistisches alter für einen noch jungen arzt? dann müßte er ja alles shcnell durchlaufen haben und mit 18 oder so angefangen haben zu studieren

meine vernunft sagt mir das er 30-35 , aber optisch wirkt er deutlich jünger


was meint ihr wäre 29 ein realistiches alter für einen arzt?

schnuffeldi
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1152
Registriert: 06.08.13, 13:05

Re: verliebt in einenn arzt

Beitrag von schnuffeldi »

Das Alter spielt keine große Rolle, wenn sich beide einig sind (z.B. keine Kinder mehr wollen etc.) aber wie willst du ihm das auch beibringen? Immerhin hat er gefragt und ich hätte schonmal nach dem Grund gefragt, was er mit meiner Handynummer will und dass meine Erreichbarkeit bei der Sprechstundenhilfe hinterlegt ist. Das "realistische Alter", hm najo man kann auch den Guttenberg gemacht haben oder 3-2-1 - meins, geht ja alles und recht fix :lachen: und es gibt Fälle, die den Verdacht erhärten könnten. Er ist wahrscheinlich sehr modern, weil er die Nr. selbst haben will? :lol: die Frage gibts, seit es Handys gibt, also abgedroschen, sozusagen. Ich glaube eher, du suchst dir jemanden, der auf deiner Sphäre lebt und nicht schwebt und vor allem ein halbes Jahr und er hat anscheinend locker gelassen, klingt jedenfalls so, dass er nur mal fragte und es für ihn bereits "gegessen" ist. Denn wäre er ernsthaft interessiert, hätte er auch Anstalten gemacht und dich vielleicht irgendwie auf einen Kaffe hätte treffen wollen oder so. Also wirds wohl eher bei deiner Schwärmerei bleiben und für ihn ein Spielchen. Dann lieber jemanden, der dir eben deutlich sagt oder zeigt, dass er ernsthaft interessiert ist und dich nicht nur nach der Handynummer fragt.

Viel Glück :)
"Es amüsiert mich immer, wenn Menschen all ihr Unglück dem Schicksal, dem Zufall oder dem Verhängnis zuschreiben, während sie ihre Erfolge oder ihr Glück mit ihrer eigenen Klugheit, ihrem Scharfsinn oder ihrer Einsicht begründen." (Coleridge)

Muppet
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 4365
Registriert: 10.01.07, 16:48

Re: verliebt in einenn arzt

Beitrag von Muppet »

Naja, selber anrufen und einladen, darf er nicht.

Allerdings, Nr. auf irgendeine Zettel schreiben - das machen viele. Hat man dann zur Hand und muss nicht das System durchsuchen. Mache ich auch - große Krankenhausgelände und Patienten vergessen gerne Untersuchungstermine.
Hat man mehrere Patienten mit gleichen Name, muss man das Geburtsdatum rauskramen um den richtigen zu erreichen. Sehe daher nichts ungewöhnliches dran.
Alter: vermute 30-40

barbnika
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 09.05.14, 20:31

Re: verliebt in einenn arzt

Beitrag von barbnika »

interessanterweise höre ich immer , das ärzte angebich patienten nicht nach der nummer fragen dürfen, auhc dürfen sie mit krankenschwestern nichts anfangen, abe rich bin sicher viele tun es trotzdem heimlich...

mich hat noch nie ein arzt nahc der handynummer ode rhäuslichen nummer gefragt wenn ich die nummer bereits zuvor bei der anmelde hinetrlassen habe,..das ärzte nummer auf nem zettel der eigentlich fürs labor gedacht ist notieren hab ich auch noch nie gesehen, wäre ja auch möglich, das er von vornherein gar nicht vor hatte nummer oder adresse des patienten zu notieren udn deshalb auch keinen anderen zettel bei sich hatte und eigentlich nur die blutwerte shcnelle bestimmen wollte,..schien mir jedenfalls eher überraschend seine frage bzw auch der ganze vorgang merkwürdig, denke wnen er die numemr wirklich für sich haben will, hätte er ja ne karteikarte anlegen können doer was für die unterlagen

wie dme auch sei er hat ejdnefalls zuahuse angerufen war abe rnicht da mir die werte auf dne ab gesprochen

später hatte ich ja mal beiläufig erwähnt das ich wegn schlafstörungen usw manchmal treffen mit freunden /freund absage und er fragte dnan ob der freund shclussgemacht hätte,..auch das fand ich wie gesagt merkwürdig,...

natürlich könnte er dnan auch da sinetresse, sofern er überhaupt welches hatte verloren haben, da ich ja einen freund hatte, er wieß nichtmal da sich mittlerweile solo bin sollte halt auch mal wieder hin

wenn er wirklich 30-40 ist hat er sich ziemlcih gut gehalten oder liften lassen, wirkt wie 27-29

barbnika
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 09.05.14, 20:31

Re: verliebt in einenn arzt

Beitrag von barbnika »

damals hatte ich neschilddrüsenüberfunktion an dem tag, wo ich erstmalig in seiner praxis war , war ich zimelich kaputt sicher damals hätte ich sofort fragen sollen was er mit meienr handynummer will, aber damals hat es mich weitaus weniger inetressiert als jetzt im nachinein , da ich vergeben war :mrgreen:

mittlerweile habe ich ja selber inetresse

barbnika
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 09.05.14, 20:31

Re: verliebt in einenn arzt

Beitrag von barbnika »

und denke ärzte die die patienten nochmal extra nach der nummer fragen, fragen dann sicher auch nach der handy und der häsulichen nummer, und nicht nur nach der handynummer, den sinn darin sehe ich einfach nicht, ich meine wenn der grund doch der ist,das der patient schnell erreicht werden soll im notfall usw frage ich doch von vornherien nach beiden nummern

barbnika
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 09.05.14, 20:31

Re: verliebt in einenn arzt

Beitrag von barbnika »

jetzt wo ich interssiert bin an dem arzt wie kann ich geschickt vorgehen damit er von seiner seite aus keinen ärger bekommt , um ihn privat kennen zu lernen?

schnuffeldi
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1152
Registriert: 06.08.13, 13:05

Re: verliebt in einenn arzt

Beitrag von schnuffeldi »

Also ich hätte sofort gefragt, das hätte mir ja irre auf der Zunge gebrannt,was der damit will :lol: also lass den Doc Doc sein, wäre er ernsthaft interessiert, wäre er doch hartnäckig. Das mag, wenn du das auch willst, eine Spielerei sein, aber das musst du dann für dich wissen. Ist ja schön für die Schmetterlinge im Bauch, aber glaube mir, die schweben in Sphären, da kommt man als Ottonormalmenschlein nicht nach, wäre auch bissel dünne Luft da oben :lachen:

Übrigens lassen sich Beiträge einige Stunden (ich weiß gar nicht, wie viele) editieren, unten rechts, dann vermeidet man so gut es geht, Doppelt- und Dreifachposts. 8)
später hatte ich ja mal beiläufig erwähnt das ich wegn schlafstörungen usw manchmal treffen mit freunden /freund absage und er fragte dnan ob der freund shclussgemacht hätte,..auch das fand ich wie gesagt merkwürdig,...
das finde ich als einzige Aussage nicht merkwürdig. Ärzte erkundigen sich schon nach den möglichen Ursachen der Schlaflosigkeit, wenn sie am Wohl des Patienten interessiert sind (hab ich das echt gerade geschrieben? :shock: wie rosa :mrgreen: ) , also das hätte ich ganz unverfänglich aufgenommen. Ja mei, dann musst du wohl noch mal hin und entweder es ergibt sich ein Treffen oder nicht, aber das Arzt-Patienten-Verhältnis ist dann im Eimer, früher (wenn er sich anzüglich angesprochen fühlt, also sich bedrängt sieht) oder später, wenn die mögliches Beziehung oder Abenteuer beendet ist. Wie die Rechtslage aussieht, weiß ich nicht, da hat Muppet schon etwas angebracht und tja. Aber bedränge ihn nicht, denn das kann arg nach hinten losgehen :? ich habe bislang nur "stinknormale" Arzt-Patienten-"Beziehungen" gehabt und ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendeiner vom Höhenflug runterkommt :lol: höchstens unfreiwillig.

Na dann viel Spaß beim ... äh Schildwerte prüfen lassen :lol: Falls es zur Hochzeit kommt, denke dran, ich wollte im Leben schon immre das popelnde Blumenmädchen geben :oops: :D
"Es amüsiert mich immer, wenn Menschen all ihr Unglück dem Schicksal, dem Zufall oder dem Verhängnis zuschreiben, während sie ihre Erfolge oder ihr Glück mit ihrer eigenen Klugheit, ihrem Scharfsinn oder ihrer Einsicht begründen." (Coleridge)

Antworten