Männlich, 40 Jahre alt - welche Vorsorge?

Gesundheitsberichterstattung und Medizin-relevante Themen in TV, Rundfunk, Print, Internet und Social Media

Moderator: DMF-Team

Antworten
Mx73
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 7
Registriert: 31.10.12, 05:29

Männlich, 40 Jahre alt - welche Vorsorge?

Beitrag von Mx73 »

Hallo liebes Forum,

lese schon eine Weile bei Euch mit und habe mich hier angemeldet, weil mir der Umgangston im Forum und die Qualität der Beiträge sehr positiv aufgefallen sind. Fühle mich hier sehr gut aufgehoben!

Damit zu meinem ersten Anliegen/meiner ersten Frage: Welche Vorsorgeuntersuchungen sollte ich in meinem Alter in welchen Abständen absolvieren? Fühle mich soweit gesund, habe aber mehrere Krebsfälle im Stammbaum.

Wie sieht in meinem Fall ein angemessenes Vorsorgeprogramm aus? Bereits jetzt danke für Tipps und Infos!

Viele Grüße, Mx73

Lizard
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 294
Registriert: 30.09.04, 20:04

Re: Männlich, 40 Jahre alt - welche Vorsorge?

Beitrag von Lizard »

Guten Abend,

welche Vorsorgeuntersuchungen in Ihrem Alter sinnvoll sind, kann ich Ihnen ad hoc nicht beantworten. Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen diverse Vorsorgeuntersuchungen. Vielleicht sprechen Sie einmal direkt mit Ihrer Kasse oder Ihrem Hausarzt.

Sie sagen, Sie haben mehrere Krebsfälle im Stammbaum. Evtl. kommt für Sie eine genetische Beratung in Frage. Dort wird genau notiert welcher Verwandter was und wann hat bzw. hatte. Aus diesem Stammbaum kann man dann Ihr persönliches Risiko für die betreffenden Erkrankungen berechnen. Sollte Sie ein erhöhtes Risiko für eine bestimmte (erbliche) Krankheit haben, kann ein gezieltes Vorsorgeprogramm für Sie erstellt werden.

Mfg

Lizard
Hinweis unter Bezug auf §7(3) der Berufsordnung für Ärzte:
Mein Beitrag ist eine Stellungnahme, die auf den vorliegenden Angaben beruht. Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

Antworten