Schlaflosigkeit

Patienten und Angehörige: Meinungs- und Erfahrungsaustausch , Selbsthilfegruppen, gesundes Leben usw.

Moderator: DMF-Team

Antworten
Daniel1991
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 17.07.12, 03:23

Schlaflosigkeit

Beitrag von Daniel1991 » 17.07.12, 03:36

Ich leide unter Schlaflosisgeit meistens schlaf ich erst um 1 oder 2 uhr ein aber manchmal bin ich auch Tage wach ohne ein Müdigkeitsgefühl zu verspüren.
Das macht mir schwer zu schaffen und gesund kann das doch auch nicht sein.
Nun hab ich schon ab und zu Cannabis konsumiert und die Wirkung ist überragen ich kann ins Bett gehen wann ich will abselut fantastisch es ist kein problem um 20 21 oder 22 uhr einzuschlafen.
Nun zu meiner eigentlichen Frage: Ich würde gerne wissen ob ich mir Cannabis aufgrund von Schlaflosigkeit verschreiben lassen kann da es eine Optimale Wirkung erzielt ohne das ich irgentwelche Chemische Stoffe zu mir nehmen muss. Also ein Homöopathische Mittel. Oder geht das nur mit Schwerwiegenden erkrankungen. Und kann ich das auch selbst beantragen oder liegt die Arzneimittel verschreibung im Ermessen des Arztes?

Brigitte Goretzky
DMF-Moderator
Beiträge: 3436
Registriert: 26.08.06, 20:00
Wohnort: Friesland

Re: Schlaflosigkeit

Beitrag von Brigitte Goretzky » 17.07.12, 08:34

Nun zu meiner eigentlichen Frage: Ich würde gerne wissen ob ich mir Cannabis aufgrund von Schlaflosigkeit verschreiben lassen kann da es eine Optimale Wirkung erzielt ohne das ich irgentwelche Chemische Stoffe zu mir nehmen muss. Also ein Homöopathische Mittel.
Ihre Vorstellung davon, was die Wirkung von Cannabis ausmacht, ist ... mindboggling. Glauben Sie etwa, illegale Drogen wirkten aufgrund der Angst vor Strafverfolgung so einschlaefernd?

Cannabis ist ein illegales Betaeubungsmittel, verschrieben werden kann das natuerlich nicht und sollten Sie mit dem Zeug erwischt werden, duerfte ihre Schlaflosigkeit eher verschlimmert als verbessert werden.
And God promised men that good and obedient wives would be found in all corners of the earth.


Then she made the world round and laughed and laughed and laughed...

Muppet
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 4367
Registriert: 10.01.07, 16:48

Re: Schlaflosigkeit

Beitrag von Muppet » 17.07.12, 14:08

Nein, Cannabis wird nicht gegen Insomnie verschrieben, sondern nur bei schwerwiegende Erkrankungen. Es wird von Ärzte verordnet, aber eher nicht auf der Patientenwunsch breit zu werden.
So richtig dagegen hilft es auch nicht- du schläfst länger, der Schlafqualitaet ist aber dabei suboptimal. Es gibt einige rezeptfreien pflanzliche Mitteln gegen Insomnie, die man einfach in jede Apotheke erwerben kann, billiger sind sie auch und sie beeinflussen auch nicht das Gedächtnis. Und übrigens, Cannabis ist oft genetisch manipuliert, oder ordentlich gedüngt - so natürlich ist es auch nicht immer und schlauer macht es auch nicht.

Renate02
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1472
Registriert: 28.04.08, 13:13

Re: Schlaflosigkeit

Beitrag von Renate02 » 22.07.12, 13:18

...und gegen die Ursache der Schlaflosigkeit wirkt es auch nicht (zwar auch die anderen - legalen - Einschlafhilfen nicht, aber Cannabis schon gleich gar nicht).

Es spricht nichts gegen die Einnahme von Einschlafhilfen (auch verschreibungspflichtigen), aber parallel dazu sollte die Suche nach der Ursache der Schlafstörungen erfolgen. Denn nur wenn man diese Ursache findet und "abstellt", kann man einen langfristigen Erfolg erreichen und gesundheitliche Schäden vermeiden.

Nicola12
Interessierter
Beiträge: 8
Registriert: 18.07.12, 06:54

Re: Schlaflosigkeit

Beitrag von Nicola12 » 25.07.12, 04:47

Sehe das so wie meine Vorrednerin, wurde denn schon nach den Ursachen geforscht? Cannabis sollte nicht das Mittel der (Einschlaf-)Wahl sein. Und wurden schon andere Mittel oder Möglichkeiten ausprobiert, um einzuschlafen und wie lang besteht das Problem schon?

Antworten