Ständige Müdigkeit und neben sich selbst stehen... :(

Patienten und Angehörige: Meinungs- und Erfahrungsaustausch , Selbsthilfegruppen, gesundes Leben usw.

Moderator: DMF-Team

Antworten
Dancer
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 14.04.12, 11:03

Ständige Müdigkeit und neben sich selbst stehen... :(

Beitrag von Dancer » 14.04.12, 11:28

Hallo !

Ich hoffe mir kann hier evtl jemand helfen bzw hat einen Tipp, was ich haben könnte.

Also seid Monaten schon ist es bei mir so das ich ständig Müde bin. Ich habe auf der Arbeit das Gefühl ich könnte nun einfach so einschlafen. Es kommt mir allerdings so vor, als wäre es nur Tagsüber. Abends bin ich eher fitter. Dazu kommt allerdings, das mir auffällt, das es mich wohl anstrengt zu "sehen". Meine Eltern meinten schon das ich oft die Augen zusammen kneife. Wenn ich auf den Bildschirm schaue muss ich mich oft sehr konzentrieren alles scharf zu sehen. Schaue ich z.B. bei der Arbeit auf mein essen und dann zu meinen Kollegen rüber, der ca. 10 m weiter sitzt, kommt er mir verschwommen vor und ich muss mich voll anstrengen. Ich war nun bei 2 Augenärzten, die mit mir die übliche Sache abgezogen haben... Durch nen Fernglas nen Heißluftballon anschauen und Zahlen vorlesen. die meinten es ist alles bestens.
Vor ein paar Monaten war ich schonmal beim Augenarzt, allerdings weil meine Augen einfach immer Flüssigkeit spritzten. Also ich würde es tränen nennen. Ich hatte es nicht unter kontrolle. aufmal tränte mein auge sehr stark und ab und an so doll das auch etwas wie beim "gähnen" rausspritzte. Hiergegen habe ich eine Flüssigkeit bekommen, gegen trockenheit. Nach einiger Zeit war dies auch weg.

Oft habe ich auch das Gefühl Neben mir zu stehen. Es kommt mir vor wie im Traum oder Videospiel. Kann man schwer beschreiben. Man schwebt so vor sich hin. Habe absolute Lustlosigkeit in allem. Nach der Arbeit zu Hause angekommen sitze ich nur auf dem Sofa und kann mich für nichts aufraffen. Wenn ich mit mitmenschen Spreche, muss ich mich sehr stark konzentrieren um dem Gespräch zu folgen. Wenn ich sie dabei anschaue, dann verschwimmen sie auch und ich falle schon wieder in so ner art "Trance".
Vergesse auch oft Dinge und muss sehr stark nachdenken damit mir irgendwas wieder einfällt. Seid 3 Tagen ist morgens alles super und auf der Arbeit bekomme ich nach einiger Zeit Kopfweh. Aber keine Normalen Kopfschmerzen. Eher ein swicken im Hinteren bereich. ist immer schwer zu sagen wo es herkommt. Zudem fühlt es sich oft an als wenn es im kopf gaaanz leicht kribbelt.

Ich habe darüber mit 2 Ärzten geredet. Da mein Puls sehr niedrig ist, wurde ich schon zum Kardiologen geschickt. Der sagte es ist alles super. Herz wurde durchleuchtet, Belastungs EKG gemacht usw. Den ruhigen Puls soll ich mir wohl antrainiert haben vom vielen Laufen und Fitnessstudio.
Jetzt sagte der Arzt, es liegt am Schlafmangel. Da ich abends gegen 23 Uhr zu Bett gehe bzw anfange zu schlafen und um 04:45 Uhr für mich wieder aufstehenszeit ist, solle ich doch nun früher ins bett gehen sodass ich min. 7 Std schlaf bekomme. Zudem wurden mir teure "anabol-loges intens" verschrieben.

Irgendwie geht es mir aber immer noch nicht besser. Ich habe gestern angefangen um 21 Uhr zu schlafen und bin heute um 09 Uhr aufgestanden. Mehr als genug schlaf also. Aber heute ist es echt schlimm. Fühle mich voll verwirrt und habe nen kribbeln im kopf. Und oft halt auch diesen "leeren Blick" wo ich auf etwas starre es aber nicht sehe, sondern alles verschwimmt. Wie bei einer unscharfen Kamera. So kann man es beschreiben.

Ich kann echt langsam nicht mehr. Hat evtl. jemand eine Idee ? Es ist zum Kotzen nur zu Hause zu hängen !!

Wäre euch sehr Dankbar

Renate02
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1472
Registriert: 28.04.08, 13:13

Re: Ständige Müdigkeit und neben sich selbst stehen... :(

Beitrag von Renate02 » 15.04.12, 15:49

Einmal ausreichend schlafen wird nicht reichen - das musst Du regelmäßig durchziehen.

Haben die Ärzte irgendwelche Blutwerte kontrolliert? Was kam dabei raus?

Anaphylaxis
DMF-Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 17.01.12, 16:36

Re: Ständige Müdigkeit und neben sich selbst stehen... :(

Beitrag von Anaphylaxis » 15.04.12, 17:21

Hallo Dancer,

Machst du denn noch immer regelmäßig Sport?
Wenn ich Urlaub habe und nichts unternehme, fühle ich mich auch öfters so leer.
Sport an der frischen Luft hilft mir da immer ungemein, nicht im Studio!
Vielleicht ist es nicht die Lösung des Problems, aber es könnte die Symptome vermindern.

kardamom
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 247
Registriert: 14.09.08, 18:51

Re: Ständige Müdigkeit und neben sich selbst stehen... :(

Beitrag von kardamom » 15.04.12, 19:31

Depersonalisation/Derealisation, und Depression fällt mir dazu ein. Ist aber nur EINE Idee, die du in Erwägung ziehen könntest.

Depressive haben manchmal das Gefühl, dass alles undendlich viel Kraft kostet, selbst das "scharf stellen" der Augen. Es kann auch sein, dass sie hauptsächlich körperliche Symptome haben.
LG von kardamom

Dancer
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 14.04.12, 11:03

Re: Ständige Müdigkeit und neben sich selbst stehen... :(

Beitrag von Dancer » 15.04.12, 21:00

Hmm. Also die Blutwerte waren soweit ok. 2 Werte wichen nun gering ab, aber der Arzt meinte das ist nichts schlimmes.

Meine Schilddrüsenwerte sollen in Ordnung sein.

Sport mache ich eigentlich fast jeden 2. Tag wenn nicht sogar jeden Tag. Leider aber im Studio. Bei dem Wetter wohl auch besser ^^

Trinken tue ich auch ausreichend. Daran denke ich auf der Arbeit auch extra und trinke auf der Arbeit neben den Kaffee und Tee auch eine Flasche Leitungswasser.
Essen sollte auch nicht das Problem sein. Ich esse einfach so unheimlich gerne :D Morgens vor der Arbeit Müsli, Frühstückspause 2 Brote und ein Jorghurt und Mittags auch deftig. Abends halt weniger.

Ich habe halt auch bissl Angst das es was schlimmeres sein könnte.. Tumor oder was mit den Augen. Das irgendein Nerv nicht mehr so in Ordnung ist oder sowas. Weil das sehen mich zu sehr anstrengt und von der ständigen anstengung meine konzentration und die wahrnehmung drunter zu leiden hat.. Kann sowas sein ?
Der Arzt sagte nun ich soll zum Neurologen. Mich da mal durchchecken lassen. Ist leider aber auch erst im Juni / Juli was frei :(


Danke schonmal für die Antworten !!

Achja, und wenn es Depressionen sind, wie finde ich denn das heraus ? Ich bin zwar unzufrieden mit meinem Arbeitsverhältnis und meinem Geld, mache mir oft sorgen ob ich nicht noch was besseres machen könnte und ob es für mich und meine Freundin später ausreichen wird, aber das würde ich eher unter Nachdenklichkeit einstufen und nicht gleich unter Depressionen oder ?

kardamom
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 247
Registriert: 14.09.08, 18:51

Re: Ständige Müdigkeit und neben sich selbst stehen... :(

Beitrag von kardamom » 15.04.12, 21:25

Ich meinte auch nur, deine KÖRPERLICHEN Symptome KÖNNTEN auch aus einer Depression resultieren. Mit schlechter Stimmung, Traurigkeit etc. muss das nicht unbedingt zu tun haben.
Weitere Infos gibts hier: http://www.deutsche-depressionshilfe.de ... fakten.php
LG von kardamom

Dr. A. Flaccus
DMF-Moderator
Beiträge: 4436
Registriert: 06.03.05, 08:30
Wohnort: Hildesheim
Kontaktdaten:

Re: Ständige Müdigkeit und neben sich selbst stehen... :(

Beitrag von Dr. A. Flaccus » 16.04.12, 09:00

Guten Morgen,
kardamom hat geschrieben:Ich meinte auch nur, deine KÖRPERLICHEN Symptome KÖNNTEN (...)
Das ist der Grund, warum wir Vermutungsdiagnosen hier im DMF nicht so gerne sehen.

Was es sein "könnte", beurteilt - gerade bei so komplexen Symptomen - besser ein Arzt, der mit dem Patienten sprechen kann und ihn vor sich sieht.

Das Internet ist für derartige Ratespiele denkbar ungeeignet!

:arrow: http://www.medizin-forum.de/index.php?o ... Itemid=141
mediquette hat geschrieben: Konsequenz: Auch weniger qualifizierte Therapeuten, Laien und Heiler können keine seriöse Fernbehandlung oder Ferndiagnostik machen. Daher sind auch konkrete Behandlungsratschläge oder Vermutungsdiagnosen von anonymen Personen untereinander als unqualifiziert und unseriös zu bezeichnen.
Mit freundlichen Grüßen

Dr. A. Flaccus
Dr. A. Flaccus
Facharzt für Anästhesie
- Notfallmedizin -
DMF-Moderator

Dancer
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 14.04.12, 11:03

Re: Ständige Müdigkeit und neben sich selbst stehen... :(

Beitrag von Dancer » 16.04.12, 14:39

Ich möchte ja nur das was sein könnte wissen. Da der Arzt auch nicht weiter weiss und ich eventuellitäten ansprechen kann. er kann dann ja sagen, das es sein könnte oder nicht.

Dr. A. Flaccus
DMF-Moderator
Beiträge: 4436
Registriert: 06.03.05, 08:30
Wohnort: Hildesheim
Kontaktdaten:

Re: Ständige Müdigkeit und neben sich selbst stehen... :(

Beitrag von Dr. A. Flaccus » 17.04.12, 18:03

Nochmal:
Dr. A. Flaccus hat geschrieben:Was es sein "könnte", beurteilt - gerade bei so komplexen Symptomen - besser ein Arzt, der mit dem Patienten sprechen kann und ihn vor sich sieht.

Das Internet ist für derartige Ratespiele denkbar ungeeignet!
Dr. A. Flaccus
Facharzt für Anästhesie
- Notfallmedizin -
DMF-Moderator

Antworten