Mikrobiom: Bakterien ansiedeln

Gesundheitsberichterstattung und Medizin-relevante Themen in TV, Rundfunk, Print, Internet und Social Media

Moderator: DMF-Team

Antworten
LilJimmy
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 15.11.19, 22:38

Mikrobiom: Bakterien ansiedeln

Beitrag von LilJimmy »

Hallo zusammen,

ich habe mein Mikrobiom im Darm durch eine Stuhlprobe testen lassen. Das Ergebnis ist, dass viele Bakterienstämme einfach Komplett fehlen.

Nun möchte ich das gerne ändern. Ich habe mir also die frei verkäuflichen Probiotika die es so gibt gekauft und zu mir genommen. Außerdem achte ich auf eine ausgewogene, Ballaststoffreiche Ernährung. Allerdings fehlen da immer noch sehr viele Bakterien: Akkermansia, Alistipes, Veillonella, Bacillus, Propionibacterium, Enterobacter, Flavobacterium, Leuconostoc...

Inzwischen weiß ich, dass es einige davon nicht im Handel gibt, weil sie bei Kontakt mit Sauerstoff absterben. Jetzt meine Frage, wie kann ich diese Bakterien trotzdem ansiedeln?

Ich habe einige Physische und Neurologische Beschwerden bei denen ich mir Linderung durch einen optimierte Darmflora erhoffe.

Ich danke euch für euer Interesse.


Viele Grüße

LilJimmy
Parasympathikus
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 401
Registriert: 07.09.14, 22:15

Re: Mikrobiom: Bakterien ansiedeln

Beitrag von Parasympathikus »

Hallo,

das geht nicht. Leider hat der Darm sehr eigene Vorstellungen, welche Bakterienpopulation letztlich überdauert. Insgesamt besteht zum Thema Darmflora, deren konkrete Auswirkungen auf körpereigene Prozesse und deren therapeutische Beeinflussbarkeit noch erheblicher Forschungsbedarf. Es gibt zwar diverse orale Probiotika, die für eine gewisse Zeit im Darm dominieren und positive Wirkungen entfalten können. Einen dauerhaften "Wunschmix" anzusiedeln, hat bisher allerdings noch keiner geschafft. Kritiker haben wohl nicht unrecht damit, dass man daher die hundert (oder mehr) Euro für die Mikrobiom-Testung auch gleich in eine unspezifische Probiotika-Mischung investieren kann.
Viele Grüße,

Parasympathikus
Antworten