Hybridmessen - eure Erfahrungen?

Moderator: DMF-Team

Antworten
helfi_elfi
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 19.04.21, 09:52

Hybridmessen - eure Erfahrungen?

Beitrag von helfi_elfi »

Hallo zusammen, da mein Arbeitgeber im kommenden Jahr einen Messestand plant, wollte ich mich einmal erkundigen, ob es Erfahrungen mit Hybridmessen gibt? Ich selbst bin noch nicht so oft zu einer Messe gekommen - die letzte ist schon ein paar Jährchen her, aber ich kann mich noch gut daran erinnern, dass mich die ausgelassene Stimmung vor Ort ziemlich fasziniert hat. Eine hybride Variante würde allerdings auch die Möglichkeit geben, den Messestand virtuell zu besuchen, was eventuell für Leute, die weiter weg wohnen, interessant wäre, da diese nicht extra anreisen müssten. So gesehen ist das eine wunderbare Sache. Allerdings sollte der Besuch für jene, die virtuell vorbei kommen auch ein besonderes Erlebnis sein. Ist das virtuell umsetzbar? Wie sieht die andere Seite aus - könnte man für die Besucher:innen vor Ort, virtuell etwas vorführen (lassen)? Würde das ebenfalls gut ankommen? Hat schon mal jemand einen virtuellen Stand besucht oder auch betrieben? Wie war dieses Erlebnis? Vielen Dank schon mal für Erfahrungsberichte und Meinungen, die mir mitgeteit werden!
MatBau
DMF-Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 23.09.14, 17:25

Re: Hybridmessen - eure Erfahrungen?

Beitrag von MatBau »

Zunächst einmal wünsche ich Euch viel Erfolg für Euer Vorhaben! Einerseits steckt hinter einer Messeteilnahme viel Arbeit, und andererseits kann das Ganze auch Spaß machen. Spätestens vor Ort, wenn man Kontakte knüpft und / oder wieder trifft sowie die Produkte und / oder Dienstleistungen präsentiert. Nachdem Du von ausgelassener Stimmung geschrieben hast, weißt Du wahrscheinlich, worauf ich damit hinaus möchte. :)

Bezüglich der Hybridmessen hängt das auch von der Branche ab. Geschäftspartner meines Arbeitgebers haben aber schon einige Male sowohl als Aussteller als auch als Besucher daran teilgenommen und waren bisher zufrieden. Üblicherweise funktioniert das so, dass die Besucher vor Ort und jene, die virtuell dem Ganzen beiwohnen, dasselbe präsentiert bekommen.
helfi_elfi
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 19.04.21, 09:52

Re: Hybridmessen - eure Erfahrungen?

Beitrag von helfi_elfi »

Hi, vielen Dank für die Antwort und die lieben Wünsche! Ja, viel Arbeit wird es allemal, aber es ist ein schönes Erlebnis, dem mit Vorfreude entgegen gearbeitet wird. Genau, die Stimmung ist wirklich einmalig. Ich denke, wenn man regelmäßiger wo ausstellt, dann braucht es nicht mehr ganz so viel Energie, da der Stand ja vermutlich mehrmals verwendet werden kann, oder?
MatBau hat geschrieben: 05.11.22, 18:48 Bezüglich der Hybridmessen hängt das auch von der Branche ab. Geschäftspartner meines Arbeitgebers haben aber schon einige Male sowohl als Aussteller als auch als Besucher daran teilgenommen und waren bisher zufrieden. Üblicherweise funktioniert das so, dass die Besucher vor Ort und jene, die virtuell dem Ganzen beiwohnen, dasselbe präsentiert bekommen.
In welcher Branche sind deine Bekannten denn? Wir sind in der Medizintechnik, also bei uns geht es viel um das Vorführen/Präsentieren der Produkte, aber die Menschen vor Ort sind auch dazu eingeladen, selbst einmal was zu probieren. Das geht virtuell natürlich nicht, aber die Produkte können jedenfalls gezeigt werden. Zudem gibt es Partner:innen, die ein paar Worte sagen würden, wir arbeiten ja auch mit Arztpraxen zusammen. Deshalb eben der Gedanke einer hybriden Variante. Weißt du, wie der virtuelle Messestand bei den Besucher:innen angekommen ist? Das wäre eine wesentliche Information für uns. Soll sich ja auszahlen, der Stand. Hatten sie Hilfe bei der Umsetzung?
MatBau
DMF-Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 23.09.14, 17:25

Re: Hybridmessen - eure Erfahrungen?

Beitrag von MatBau »

Ja, Ihr könnt einen Stand mehrmals verwenden. Andernfalls würde sich das Ganze auch nicht lohnen. Denn: Eine Messe dauert immer ausschließlich einige Tage und es dauert etwas, bis der Stand aufgebaut und wieder aufgebaut ist. Unsere Bekannten sind in der IT Branche tätig und deswegen gilt für sie, glaube ich, Ähnliches wie für Euch. Der virtuelle Messestand ist meinem Vernehmen nach gut angekommen. Das Angebot war nahezu gleich. Und zu Deiner weiteren Frage… Wenn man kein Großkonzern mit einer eigenen Abteilung ist, benötigt man dafür eine externe Unterstützung. Sie sind es mit einem Unternehmen namens Syma angegangen.
helfi_elfi
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 19.04.21, 09:52

Re: Hybridmessen - eure Erfahrungen?

Beitrag von helfi_elfi »

Das ist gut zu wissen, dass der Stand mehrmals verwendet werden kann. So spart man sich einen Großteil der Planung für etwaige nächste Male. Wir tendieren auch sehr zu einem hybriden System. Wir werden uns dann auch einmal mit einer Messebaufirma in Verbindung setzen, die uns bei der Umsetzung hilft. Gerade in unserer Branche ist es von Interesse, internationale Aufmerksamkeit zu bekommen, um den Kund:innenstamm auszuweiten. Dafür wäre ein hybrider Messestand eine wunderbare Lösung. Also deine Bekannten haben gute Erfahrungen mit dieser Variante gemacht?
MatBau
DMF-Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 23.09.14, 17:25

Re: Hybridmessen - eure Erfahrungen?

Beitrag von MatBau »

Ja, unsere Geschäftspartner haben damit gute Erfahrungen gemacht. Sowohl mit der Kombination aus Besuchern vor Ort und virtuellen Teilnehmer als auch mit der technischen Umsetzung. Der Ausstellungsraum war / ist für offline und online Veranstaltung geeignet. Dieselbe Überlegung galt / gilt für den Besprechungsraum. Außerdem konnten die Besucher online rund um die Uhr den Stand besuchen. Das setzt allerdings voraus, dass Ihr das technisch gut im Griff habt. Insbesondere wenn Ihr den Kundenstamm bestmöglich international ausweiten sollt und potenzielle Partner aus verschiedenen Zeitzonen zugreifen, wären Patzer suboptimal.
Antworten