Seite 1 von 8

Frau einschätzen?!

Verfasst: 11.08.14, 14:11
von harald85
Hi

Also ich hätte mal gerne eine Meinung zu einer bestimmten Situation. Ich habe im Jänner eine Frau übers Internet kennengelernt. Wir haben ähnliche Interessen und haben uns auch sehr gut per Mails verstanden. Dann nach ca 3 Wochen gab es ein erstes Treffen welches wie ich dachte eher schlecht verlaufen ist weil sie nach ca 2,5 Stunden schluss machte weil es schon spät sei und sie morgen arbeiten müsse. Dachte zuerst das es einfach eine nette Absage war obwohl wir uns gut verstanden haben. Habe dann per Mail nachgefragt ob sie gut heimgekommen ist und dann gab es wieder Kontakt per Mail. Am Sonntag darauf wollte sie dann spontan Brunchen gehen allerdings hatte ich keine Zeit und so haben wie uns dann mal unter der Woche nach der Arbeit getroffen. Haben uns dann auch schon per küsschen links recht begrüst. Das dritte Treffen war dann beim gemeinsamen Trainieren. Ich wollte dann ein viertes Treffen und plötzlich kam eine kritische Mail. Sie hat geschrieben das sie mich nett findet aber sie nicht weiß ob mehr werden kann da sie nicht zu 100% weiß wie man sich verliebt. Sie hat mich dann auch gefragt wie ich das sehe. Habe ihr dann geschrieben das ich sie sehr nett finde aber es auch noch nicht abschätzen kann nach so kurzer Zeit und das ich nicht weiß ob das jetzt eine Absage ist oder nicht. Ihre Antwort war dann das es keine versteckte Absage war sondern nur das sie ihre Unklarheiten kommunizieren wollte und das sie sehr wohl ein weiteres Treffen will. Das ganze hat den ungezwungenen Kennen lernen ein wenig eine ernste Note verpasst wie ich finde und ich weiß jetzt nicht was Frau mir damit sagen will. Dadurch ist der Kontakt ein wenig zurückgegangen aber als ich bei einen Laufevent in ihrer Nähe war, war sie als Zuschauerin dort. Hatten dann wieder mail und sms kontakt. Dann gabs wieder eine Pause bis sie mir für den Marathon viel Glück gewünscht hat. Danach wieder Kontakt und wieder Pause. Irgendwann dachte ich mir na ok schreibe ich mal wieder wie es so geht und seitdem haben wir schon wieder ca 1,5 Monate Kontakt und waren im Sommer auch gemeinsam Eis essen und ein wenig Spazieren. Jetzt hat sie ein wenig durch klingen lassen das sie gerne wieder mal Minigolf spielen würde also habe ich sie eingeladen und nun gehen wir heute gemeinsam Minigolf spielen. Vielleicht hat sie das ja vorgeschlagen da es immer wieder im Internet zu finden als Treffen wo man sich auch näher kommen kann.

Da ich leider bei Frauen eher unerfahren bin würde mich nun interessieren wie ihr das so einschätzen würdet?! Da sie doch immer wieder einen Treffen zustimmt und auch schreibt wenn ein Event vor der Türe steht denke ich das sie nicht ganz abgeneigt ist oder?

mfg Harald

Re: Frau einschätzen?!

Verfasst: 11.08.14, 14:29
von fritzie
Sie ist nicht abgeneigt, Zeit mit dir zu verbringen und dich kennenzulernen. Versuche nicht, das zu interpretieren oder sie "einzuschätzen", sowas geht immer in die Hosen.

Re: Frau einschätzen?!

Verfasst: 11.08.14, 14:34
von harald85
Ja das sie nicht abgeneigt ist denke ich auch aber mich haben ganz speziel die langen Kommunikationspausen von ihr verunsichert. Da antwortet sie 3 Wochen nicht auf meine Mail aber dann kommt sie zuschauen und winkt auch. Ich habe ihr damals auch geschrieben das ich sie sympathisch, interessant und attraktiv finde und das ich keinen Stress machen will weil sie damals meinte sie macht sich oft selber stress. Bin natürlich unsicher ob ich sie heute einfach mal persönlich auf das Thema ansprechen soll ob sie sich nun irgendwas vorstellen kann oder ob so oder so keine chance besteht!

Re: Frau einschätzen?!

Verfasst: 11.08.14, 14:52
von fritzie
Lieber Harald, in solchen Dingen kann man nur "raten", aber keinen sinnvollen Rat geben. ;)

Wenn du "mehr" als freundschaftlichen Kontakt willst, kannst du entweder abwarten, es ansprechen oder versuchen, sie zu irgendwelchen Zusagen zu bewegen. Was daraus wird, ist nicht so sehr davon abhängig, was du tust, sondern was sie will (Kurzform).

Wenn dir das nicht reicht, dann frag sie direkt oder kümmere dich einfach darum und tu das, was dir Spaß macht. Wenn sie dich interessant genug findet, wird sie einen Weg finden, dich das wissen zu lassen.

Sicher gäbe es eine Menge "Strategien" im Umgang miteinander, das können aber Außenstehende ja nie so beurteilen wie die beiden Menschen, die es betrifft. Was ich wichtiger finde: ich habe noch nie erlebt, daß irgend eine bestimmte "Vorgehensweise" für alle möglichen Kennenlernsituationen gepaßt hätte. Nur diese eine: Aufmerksamkeit und Ehrlichkeit (vor allem sich selbst gegenüber). Mit meinen Fuffzich+ kann ich heute im Rückblick sagen: es bringt nix, sich für jemand anderen auf eine Weise zu verhalten, die nicht die eigene ist. Wenn dir nach Reden ist, dann tu das. Wenn du lieber selbst abwarten willst, dann tu das - usw.

Re: Frau einschätzen?!

Verfasst: 11.08.14, 16:11
von schnuffeldi
Ich kann auch nur empfehlen, möglichst entspannt bei der Sache zu bleiben, auch wenn es schwer fallen mag. Aber Frauen haben eine Antenne dafür , ob jemand verkrampft was erwartet oder nicht, das steht schon wie eine Laufschrift auf der Stirn, meistens auf Diskotheken oder anderen Veranstaltungen. Entweder sie hat halt Interesse und kommt auch mal von sich aus auf den anderen zu oder man hat halt ein bisschen Pech gehabt, denn erzwingen lässt sich ja bekanntlich nichts. Fritzie hat schon eine Menge geschrieben, was ich nur unterstreichen kann.
Ja das sie nicht abgeneigt ist denke ich auch aber mich haben ganz speziel die langen Kommunikationspausen von ihr verunsichert. Da antwortet sie 3 Wochen nicht auf meine Mail aber dann kommt sie zuschauen und winkt auch.
So etwas würde mich auch wundern aber trotzdem "cool" bleiben, wenn sie ernsthaftes Interesse hat, dich weiter kennenzulernen, wird der Kontakt sicher nicht mehr so holprig.
Bin natürlich unsicher ob ich sie heute einfach mal persönlich auf das Thema ansprechen soll ob sie sich nun irgendwas vorstellen kann oder ob so oder so keine chance besteht!
Dazu brauchts natürlich eine Menge Mut, aber den letzten Satzteil würde ich ihr lieber nicht so servieren 8) auch wenn du das jetzt hier so in den Text schreibst. Daher möglichst entspannt und freundlich, auch wenn es noch so sehr beißt. Ihr werdet beide früher oder später merken, ob es passen könnte. Ich drücke jedenfalls die Daumen :D

Re: Frau einschätzen?!

Verfasst: 12.08.14, 07:37
von harald85
Danke für die ganzen Tipps. Ich plane es eh langsam angehen zu lassen da ich am Anfang wenn ich jemanden kennen lerne immer sehr nervös bin. Gestern waren wir dann Billard spielen und da war die Atmosphäre sehr entspannt und demensprechend wurde es sehr locker und lustig. Habe sie dann nachher auch per sms gefragt ob sie gut heimgekommen ist und sie meinte dann das sie gar nicht wusste wie frech ich sein kann. Waren doch schon anzeichen von flirten in den Nachrichten und ein weiteres Treffen ist auch schon fix. Habe es gestern nur leider verabsäumt sie unabsichtlich beim spielen zu berühren. Dafür gab es viel Augenkontakt und gemeinsames Lachen. Will jetzt eh nicht so schnell wie möglich extremen Körperkontakt aufbauen aber ich habe halt ein wenig Angst das ich auf der Kumpelschiene lande.

mfg Harald

Re: Frau einschätzen?!

Verfasst: 12.08.14, 08:46
von fritzie
Klingt doch gut. :)

(das ist die Crux mit euch Jungs: auf der Kumpelschiene scheint für euch sowas wie "Alteisen-Sammelstelle" zu bedeuten :D - kann zwar passieren, aber "auf der Kumpelschiene" lerne ich Menschen am besten kennen, ohne mich zu weit aus'm Fenster lehnen zu müssen).

Wünsch dir viel Glück!

Re: Frau einschätzen?!

Verfasst: 12.08.14, 09:04
von harald85
Also das mit der Kumpelschiene meine ich halt eher das sich dann nichts weiteres mehr vorstellen kann. Habe das schon mal erlebt und finde es nicht besonders toll auch wenn ich mit der Dame heute noch befreundet bin.

Re: Frau einschätzen?!

Verfasst: 12.08.14, 09:59
von schnuffeldi
fritzie hat geschrieben:Klingt doch gut. :)
(das ist die Crux mit euch Jungs: auf der Kumpelschiene scheint für euch sowas wie "Alteisen-Sammelstelle" zu bedeuten :D - kann zwar passieren, aber "auf der Kumpelschiene" lerne ich Menschen am besten kennen, ohne mich zu weit aus'm Fenster lehnen zu müssen). Wünsch dir viel Glück!
und viel ausgerreifter, aber leider haben so etliche Herrschaften die Torschlusspanik, unabhängig, ob sie die nötig hätten oder nicht, es muss leider auf Krampf übermorgen sein :lol: anders bei der Hilfe im Haushalt, da hat alles ewig Zeit :lachen:

Harald, das klingt doch gut und irgendwelche gestellten Zufälle gehen ohnhin nicht, so blöd ist selten jemand, es nicht zu merken. So wie es jetzt läuft, ists doch gut, lasst euch Zeit. Es sei denn, es muss übermorgen die Familie "fertig" sein 8) also wie viele Ehen auf Zweck.

Soll ja nicht so sein ,oder? Also ganz entspannt weiter verabreden und dabei langsam feststellen, ob es passen kann oder nicht :)

Re: Frau einschätzen?!

Verfasst: 12.08.14, 10:06
von harald85
Nein also Stress ist ja so oder so keiner vorhanden. Nach dem gestrigen Abend bin ich ja sehr positiv eingestellt aber mir macht die Geschichte davor nervös. Kennen und jetzt sein Anfang des Jahres und seit dem eben erst 5 Treffen (geblockt 3 bzw 2 in kurzer Zeit) und dazwischen eben immer längere Pausen von ihrer Seite. Als ich wieder den Kontakt gesucht habe hätte ich ja gar nicht mehr mit einer Antwort gerechnet. Bin aber jetzt genauso schlau oder besser gesagt unwissend wie auch schon Anfang des Jahres. Was mir noch einfällt aber was sicher nichts zu bedeuten hat ist folgendes. Bin es eigentlich gewohnt das der Mann beim ersten Treffen die Frau einlädt. Als wir uns das erst mal getroffen habe wollte sie aber selber ihre Rechnung zahlen und auch bei den weiteren Treffen was es so obwohl ich zugeben muss das ich es da nicht mehr versucht habe. Gestern habe ich sie zwar einladen dürfen beim Getränk aber die Billardrechnung wolle sie wieder teilen. Denke mir da zwar ok eigenständige Frau die nicht eingeladen werden will aber ist das heutezutage normal? In Bezug auf Gleichberechtigung denke ich schon aber ich kam mit irgendwie komisch vor beim getrennten bezahlen.

Re: Frau einschätzen?!

Verfasst: 12.08.14, 12:31
von schnuffeldi
Unschöner wäre doch, wenn sich die Frau immer drauf verlassen würde, dass der Mann bezahlt, oder? Und wenn ihr euch einig seid, dass auch geteilt wird oder jeder seins bezahlt, würde ich es nicht komisch finden. Klar die langen Pausen zwischen den Kontakten, die würden mir auch bisschen zu denken geben, aber vielleicht erklärt sie das mal irgendwann von sich aus und vielleicht will sie halt erobert werden, manchmal sind die Methoden ein bisschen fragwürdig. Daher kann man das unter Erwachsenen ja klären. Sag doch einfach, dass du dich freust, dass es so Bestand hast und dich ein bisschen wunderst, das oftmals lange Zeit nichts kam. Das kann man auf nette Art und nicht vorwurfsvoll fragen, denn da hast du sonst verloren ,denke ich.
Ihr macht das schon.

Re: Frau einschätzen?!

Verfasst: 12.08.14, 12:50
von harald85
Habe die Situation auch schon mit einer Freundin besprochen und die meinte von Anfang das sie interesse hat schon deswegen weil sie nach den zweiten Treffen gefragt hat und weil sie auch nach längeren Pausen immer wieder den Kontakt wieder hergestellt hat. Sie hat auch die Theorie das sie erobert werden will und das ich mehr initiative ergreifen soll.

Re: Frau einschätzen?!

Verfasst: 12.08.14, 15:31
von fritzie
Mit Theorien anderer wäre ich grundsätzlich vorsichtig, weil: jeder pflegt die Theorien so, wie er's gerne für sich hätte.

Was "heutzutage üblich" ist: keine Ahnung, weil: kommt halt darauf an, in welchen Kreisen du dich umtust. In "meiner Welt" isses vollkommen normal, daß ich den ersten Schritt mache, bezahle und Komplimente mache (mein jetziger Mann hat sich ziemlich Zeit gelassen, bevor ich sein Ja-Wort hatte) - er hatte kaum Erfahrung, ich verhielt mich so, wie ich's aus meiner Lesbenbiografie heraus gewohnt war - paßte, gut ist. Später hat man mir erklärt, daß meine aktive Ader "unweiblich" wäre und Männer das nicht mögen. Je nun, gut, daß meinem Mann das vorher keiner gesagt hat. :shock:

Will sagen: die heutigen, jüngeren Frauen scheinen tendenziell wieder vermehrt auf alte Rollenmuster abzufahren (sie will "erobert" werden - sowieso Scharade, für gewöhnlich sorgt frau schon dafür, daß ihr Galan zum Eroberer wird, wenn sie's will), aber wenn sie darauf besteht, außer einem Getränk die Rechnungen zu teilen, darfst du das schon als (durchaus positives) Indiz dafür sehen, daß sie gewillt ist, keine Abhängigkeitsverhältnisse einzugehen. Ich würde es als Zeichen von Wertschätzung sehen, wenn während einer Kennenlernphase ohne Grundsatzdiskussionen akzeptiert wird, daß ich für meine Rechnungen selbst aufkomme, weil das zeigt, daß man mich ernst nimmt (egal, ob man solche Gepflogenheiten selbst gut oder weniger gut findet).

Re: Frau einschätzen?!

Verfasst: 12.08.14, 17:21
von schnuffeldi
Ohja "unweiblich" kenne ich zu gut :lachen: aber was ist heute "weiblich"? :mrgreen: und ich finde es nie falsch, wenn man sich beim Einladen entweder abwechselt oder jeder seins bezahlt, da stimme ich dir zu fritzie.

Wir sind nunmal längst auf dem Stand, dass Männer nicht (mehr) als der Versorger gelten soll sondern gleichberechtigte Partner und beide an einem Strang, keine Rollenverteilung mehr (es sei denn, man ist sich drüber einig und fühlt sich damit wohl).
Und wer nun wen erobert ist eigentlich auch egal, seien es eben auch die Weiblein :lol: und manche möchten sich halt so sehr erobern lassen, ich finde solche Spielchen kindisch, da es eigentlich eine Herzenssache und kein Spiel sein soll.
Aber es gibt eben noch viele Leute, die das alte Muster gern haben: überbeglückte Mami zu Hause und der Kerl der Versorger (finanziell) und hat das Sagen :lol:
Muss jeder für sich ausmachen. Unser Harald packt das schon, denn auch der Instinkt hilft 8)

Re: Frau einschätzen?!

Verfasst: 12.08.14, 18:23
von harald85
Also das mit den unweiblich sein sehe ich nicht als Nachteil. Wir haben sehr viele gemeinsame Hobbys und sie halt daher eben eher Hobbys die man in die Männerecke schieben würde. Aber ich habe viel lieber eine Beziehung mit jemander der gleichzeitig mein bester Freund ist als mit einer Tussi die nur schön aussieht. Und diese unabhängigkeit von ihr finde ich auch sehr attraktiv. Hatte vorher ein Date mit einer die sich alles bezahlen hat lassen und die eher unselbstständig war da wusste ich sehr schnell, dass das nichts wird. Finde die Rollenaufteilung von früher auch nicht wirklich toll.