Frau einschätzen?!

Moderator: DMF-Team

harald85
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 31.01.13, 16:12

Re: Frau einschätzen?!

Beitrag von harald85 » 25.09.14, 10:44

So waren gestern wieder mal gemeinsam unterweg zuerst aktiv minigolf spielen wo sie leider verloren hat und da habe ich sie dann leicht umarmt und getröstet und es kamm kein negatives Feedback. Danach waren wir noch was trinken und als wir bei der Ubahn waren fragte sie ob ich sie noch die eine Ubahnstation zu Fuss begleite (in die für mich falsche Richtung) und als wir dann bei ihr waren meinte sie sie fährt noch zu ihren Eltern also kann sie mich mit den Auto heimbringen. Somit hat sich das Date dann doch wieder recht in die Länge gezogen. Hatte fast den Eindruck das sie es nicht so schnell enden lassen wollte. Zum Abschied gabs wieder küssschen links rechts. Also im großen und ganzen wieder ein sehr netter Abend der von meiner Seite lust auf mehr macht. Habe ihr schon einen Termin zum essen gehen vorgeschlagen und dann will ich meine versuche intensivieren und vielleicht auch einen kleinen Kuss wagen. Denke die Vertrauensbasis ist schon recht gut und es wird auch immer harmonischer. Gestört am Abend hat mich eigentlich nur das sie die Rechnung (nur 2 Getränke also nicht hoch) übernommen hat was sonst ja eigentlich der Mann macht. Kenne einfach wenige so emanzipierte Frauen.

heidu
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 687
Registriert: 04.11.06, 11:35

Re: Frau einschätzen?!

Beitrag von heidu » 25.09.14, 18:26

hi harald,

sei doch froh, dass Du so eine emanzipierte Frau gefunden hast, hat ein Auto, kann Dich einladen.
Leicht wirst Du es mit Ihr nicht haben.
Sie will auf Augenhöhe erobert werden, ist sich jedoch bei Dir nicht sicher.
Erwartest Du, dass sie Dich erobert?
Ist eigentlich abgeklärt ob sie schon Kinder hat, bereits verheiratet war oder noch ist?
Wenn das schon seit Jänner so weiter geht, wird es eine längere langweilige Freundschaft ohne Tiefgang.
Wenn beide das so wollen, kann es immer noch in einer Vernunftehe enden.

harald85
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 31.01.13, 16:12

Re: Frau einschätzen?!

Beitrag von harald85 » 25.09.14, 18:55

Also erstmals vorweg sie ist nicht und war auch noch nie verheiratet und hat auch keine Kinder. Bisher haben wir immer getrennt bezahlt und das fand ich auch in Ordnung. Also es geht ja nicht schon seit Jänner so. So richtig intensiv gehts eigentlich erst seit Mitte Ende Juli dahin und wirklich oft treffen erst die letzten 3 Wochen (5 Treffen).

schnuffeldi
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1152
Registriert: 06.08.13, 13:05

Re: Frau einschätzen?!

Beitrag von schnuffeldi » 26.09.14, 17:29

:lol: ihr seid schon ein drolliges Pärchen. heidu brachte eigentlich noch mal deutlich, was ich schon einmal anbrachte. Sei froh, dass sie eben so emanzipiert ist und ja, wo steht es denn, dass es Sache der Herrschaften ist, ständig die Rechnung zu übernehmen? Dass es für dich zumindest ok ist, dass beide die Rechnung teilen, ist schon sehr gut und ja lass auch mal sie, wenn sie es so möchte, ich denke es wird bei euch die Waage halten.
Jetzt muss nur noch klar werden, wer von euch nun von wem erobert werden möchte :mrgreen: ihr kriegt das hin, oder? bis zum nächsten Jänner warten wir auf die Hochzeitseinladungen :wink:
"Es amüsiert mich immer, wenn Menschen all ihr Unglück dem Schicksal, dem Zufall oder dem Verhängnis zuschreiben, während sie ihre Erfolge oder ihr Glück mit ihrer eigenen Klugheit, ihrem Scharfsinn oder ihrer Einsicht begründen." (Coleridge)

harald85
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 31.01.13, 16:12

Re: Frau einschätzen?!

Beitrag von harald85 » 27.09.14, 09:56

Also das mit den bezahlen wurde jetzt vermutlich falsch verstanden. Ich stehs mir auf Frauen die selber zahlen oder mal einladen. Habe vermutlich nur versucht irgendwas in die Situation hineinzuinterpretieren. Haben uns nun mit den Treffen am Anfang des Jahres 9 mal getroffen und auf der einen Seite denke ich das sollte schon heißen das sie interesse hat aber dann zerdenke ich die Situation und zweifle dran. Werde ihr jetzt einen Spaziergang vorschlagen und dann einfach ihre Hand nehmen und hoffen das sie nicht zurückzieht.

schnuffeldi
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1152
Registriert: 06.08.13, 13:05

Re: Frau einschätzen?!

Beitrag von schnuffeldi » 27.09.14, 14:12

Na das wäre doch der sachte Weg, um endlich zu wissen, wie es bei ihr steht, Daumen hoch.

Ja, du "zerdenkst" wirklich zuviel, denn man kann damit viel kaputtmachen, wenn man ständig versucht, hier rund da etwas reinzuinterpretieren. Mach, was dir dein Herzchen sagt und ihre Hand zu nehmen ist ja nicht zu aufdringlich, sage ich so als altes Weibchen :lol: es wird erst aufdringlich, wenn der Moment falsch ist und man es sich erzwingt, aber das kann ich mir bei dir kaum vorstellen. Ich kenne dich zwar nicht persönlich, aber du machst dir ja unheimlich viele Gedanken. Ich drücke jedenfalls die Daumen und denke dran: popelndes Blumenmädchen buchen :wink: :mrgreen:
"Es amüsiert mich immer, wenn Menschen all ihr Unglück dem Schicksal, dem Zufall oder dem Verhängnis zuschreiben, während sie ihre Erfolge oder ihr Glück mit ihrer eigenen Klugheit, ihrem Scharfsinn oder ihrer Einsicht begründen." (Coleridge)

harald85
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 31.01.13, 16:12

Re: Frau einschätzen?!

Beitrag von harald85 » 29.09.14, 11:24

Also das mit den zerdenken muss ich wohl irgendwie abstellen auch wenn ich net weiß wie?! Habe ihr für Samstag ein kulturelles Program vorgeschlagen und nachdem sie vorher beruflich unterwegs ist meinte sie wie ich vermute zum Spass das wir auch gleich saufen gehen können. Bin darauf natürlich eingestiegen und sie meinte dann das sich mich gerne mal betrunken erleben würde was natürlich ideal ist um das ganze zerdenken zu verhindern. Habe fast die vermutung, dass diese idee vielleicht von ihren Freundinnen kam um das ganze voran zu treiben. Na mal schauen ob es am samstag dann kultur oder nur saufen gibt.

schnuffeldi
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1152
Registriert: 06.08.13, 13:05

Re: Frau einschätzen?!

Beitrag von schnuffeldi » 29.09.14, 18:51

Wenn dir saufen nix ist, würde ich das auch lassen, ganz egal, aus welcher Richtung die Idee kommt. Da entwickelts sich zum Niveaulimbo 8) bin gespannt
"Es amüsiert mich immer, wenn Menschen all ihr Unglück dem Schicksal, dem Zufall oder dem Verhängnis zuschreiben, während sie ihre Erfolge oder ihr Glück mit ihrer eigenen Klugheit, ihrem Scharfsinn oder ihrer Einsicht begründen." (Coleridge)

heidu
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 687
Registriert: 04.11.06, 11:35

Re: Frau einschätzen?!

Beitrag von heidu » 30.09.14, 10:25

sie würde Dich gerne mal betrunken erleben....köstlich und dann noch einen Potenztest...
Nach Abschluss ihrer Testreihe kannst Du dann wieder mit dem >zerdenken< beginnen.
Kann mir nicht vorstellen, dass Frau einen Saufkumpel gut findet.
Ausser sie ist Schottin, die bringen ihre betrunkenen Männer nach Hause.

harald85
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 31.01.13, 16:12

Re: Frau einschätzen?!

Beitrag von harald85 » 30.09.14, 10:33

Nein das mit den Saufen hat sie eh net ernst gemeint (glaube ich). Habe sie gefragt wie sie sich mich im betrunkenen Zustand vorstellt und sie schrieb dann das sie glaubt das ich lockerer und frecher bin. Bin zugegeben bei den Treffen am Anfang immer ein wenig nervös. Aber so wie sie sich mich vorstellt und das sie mich betrunken erleben will hört sich das fast als Aufforderung an das ich beim nächsten Treffen mal was machen soll.

harald85
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 31.01.13, 16:12

Re: Frau einschätzen?!

Beitrag von harald85 » 06.10.14, 07:06

Auch wenn das hier keiner mehr liest ich muss es einfach abtippen. Hatten am Samstag unser 10tes Treffen. Haben am Samstag hin und her geschrieben und ich bin dann spontan gegen 10 Uhr am Abend zu ihr gefahren und wir haben bis ca 5 in der Früh geplaudert. Da wir am Sonntag so oder so zum Brunchen verabredet waren meinte sie ich kann auch bei ihr Übernachten also schliefen wir zwar im selben Bett aber sie ging eher auf abstand was auch voll in Ordnung war. Haben beide aber nicht gut schlafen können und so haben wir uns relativ viel unterhalten. Am Tag waren wir dann brunchen und im Kino. Also eigentlich perfekt aber sie gab mir im Kino keine Chance das ich ihre Hand hätte nehmen können. Am Abend kam dann beim schreiben wieder das thema von März auf. Damals schrieb sie "das sie nicht weis wie man sich verliebt". Jetzt hat sie geschrieben das vertrauen der erste Schritt ist aber sie kann noch nicht mehr sagen auch wenn sie schreibt das sie die treffen schön findet. Bin jetzt wieder echt down und überlegen das ganze einfach zu beenden. Kenne das einfach nicht das jemand nach 10 Treffen noch immer keine Tendenz erkennen kann oder diese zumindest nicht zugeben will. Ich habe meine Entscheidung richtung möglicher Beziehung getroffen aber ich denke einfach das ich da dann mehr an Zeit und Gedanken investiere als ich rausbekomme.

schnuffeldi
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1152
Registriert: 06.08.13, 13:05

Re: Frau einschätzen?!

Beitrag von schnuffeldi » 06.10.14, 12:47

Dann vermarkte das Ganze als Buch :lol: ihr seid echt so drollig, wenn ihr es nicht packt, euch einig zu sein, was ihr voneinander wollt. Mal im Ernst: dann nimm es, wie es ist. Ihr versteht euch offenbar gut und sie ziert sich halt, aus welchem Grunde auch immer und nicht zu wissen, wie man sich verliebt, darüber würden auch Kinder um die 10 Jahre kichern. Man merkt es eben einfach, ob da mehr ist als Freundschaft oder nicht. Also trefft euch weiter und genießt es wie bislang und ja, man kann leider nicht so fix den Schalter von verliebt auf "nun ists auch egal" umschalten aber das gelingt mit der Zeit. Wenn ihr ne gute Freundschaft pflegt, ist es fast besser als eine Liebe, die nur einseitig scheint :)
"Es amüsiert mich immer, wenn Menschen all ihr Unglück dem Schicksal, dem Zufall oder dem Verhängnis zuschreiben, während sie ihre Erfolge oder ihr Glück mit ihrer eigenen Klugheit, ihrem Scharfsinn oder ihrer Einsicht begründen." (Coleridge)

harald85
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 31.01.13, 16:12

Re: Frau einschätzen?!

Beitrag von harald85 » 06.10.14, 14:02

Also für ein Buch ist wohl noch zu wenig spannendes passiert. Ich weiß in gewisser weise eh, das ich schon im März das mit den nicht wissen wie man sich verliebt als zeichen sehen hätte sollen das es nichts ernstes werden kann und trotzdem habe ich den Kontakt dann wieder intensiver gesucht. Dachte damals einfach das sie noch nie einen Freund hatte und daher diese aussage gekommen ist aber dann erzählte sie mir das sie mal mit ihren Ex im Urlaub war. Also war sie anscheinend schon mal verliebt was mir noch mehr die augen hätte öffnen sollen das es nur eine ausrede ist. Aber warum sagt sie das net einfach. Da wir uns in letzter Zeit eigentlich wöchentlich sehen und sie mich auch zum essen mit Freunden mitnimmt dachte ich das sie sich nun sicherer ist langsam aber doch was weiter geht. Ich sage ja nicht das ich schon verliebt bin aber definitiv mit großen schritten auf den Weg dort hin. Gebe dir natürlich recht das das umschalten nicht so einfach ist daher bin ich am überlegen den Kontakt einfach auslaufen zu lassen um dann eben auch einen schlussstrich zu ziehen denn das ewige treffen macht einen auch verrückt.

schnuffeldi
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1152
Registriert: 06.08.13, 13:05

Re: Frau einschätzen?!

Beitrag von schnuffeldi » 06.10.14, 19:02

harald85 hat geschrieben:Ich weiß in gewisser weise eh, das ich schon im März das mit den nicht wissen wie man sich verliebt als zeichen sehen hätte sollen das es nichts ernstes werden kann und trotzdem habe ich den Kontakt dann wieder intensiver gesucht. Dachte damals einfach das sie noch nie einen Freund hatte und daher diese aussage gekommen ist aber dann erzählte sie mir das sie mal mit ihren Ex im Urlaub war. Also war sie anscheinend schon mal verliebt was mir noch mehr die augen hätte öffnen sollen das es nur eine ausrede ist. Aber warum sagt sie das net einfach.
Das mit dem Buch war ein Scherzchen, danach bin ich ja ernsthaft eingegangen 8) warum sie dir das nicht mitteilt, hm, wie alt seid ihr noch mal? Ihr seid ja recht jung, stimmts? Da ist man meist "feiger" als irgendwann später. Gut , bei vielen Menschen endet Feigheit nie. Aber die lassen wir jetzt mal raus. Sie hat es sich wahrscheinlich nicht getraut, aus welchem Grund auch immer und vielelicht kommt die Sprache noch mal zufällig drauf, aber möglichst in entspannter Atmosphäre, nicht wenn du aufgrund des ganzen Hin und Her sicherlich und berechtigt gereizt bzw. verunsichert bist.
Da wir uns in letzter Zeit eigentlich wöchentlich sehen und sie mich auch zum essen mit Freunden mitnimmt dachte ich das sie sich nun sicherer ist langsam aber doch was weiter geht.
Das muss nicht zwingend was heißen. Ich sehe auch einen guten Freund fast wöchentlich, wir stellen uns gelegentlich auch gegenseitig neuen Freunden oder Bekannten vor und sehen das entspannt.
Ich sage ja nicht das ich schon verliebt bin aber definitiv mit großen schritten auf den Weg dort hin.
Naja, es gibt eben den feinen Unterschied zwischen "ein bisschen verguckt" und "wirklich verliebt", dazu müsste man sich halt bei sich selbst schon bekennen. Sie ist dir ja offenbar nicht egal, entgangen sein kann es ihr auch nicht und du scheinst ihr auch nicht schnurz zu sein. Also wenn es ihrerseits ein Spaß sein sollte,dann wäre es perfide. Aber davon wollen wir nicht so schnell ausgehen.
Gebe dir natürlich recht das das umschalten nicht so einfach ist daher bin ich am überlegen den Kontakt einfach auslaufen zu lassen um dann eben auch einen schlussstrich zu ziehen denn das ewige treffen macht einen auch verrückt.
Die Situation kennen viele und die ist verzwickt, denn Schalter umlegen geht, nicht haben wir ja erkannt und da kann man nur noch aufs Herz hören. Bricht man den Kontakt wirklich abrupt und sogar konsequent ab (also jegliche Meldungen ignorieren) oder fasst man sich doch mal ein Herz , nimmt allen Mut zusammen und redet mal Klartext ? Was hast du dann zu verlieren? Man muss es ihr ja nicht entgegenschleudern, eher sagen, dass es dich beschäftigt. Wenn sie das versteht und egal ob sie mit dir zusammen sein möchte oder nicht und dich nicht auslacht sondern drüber spricht, dann ists vielleicht mal einen gemeinsamen Lacher wert und man bleibt entspannt Freunde oder es geht nach hinten los und wenn sie sich über dich lustig machen würde, ja, dann wäre es doch eh kein Verlust. Vielleich kriegst du ja die Kurve und sagst ihr klar, was dich beschäftigt und warte ihre Reaktion ab. Mehr kann ich leider nicht raten, denn es zerfrisst jeden Menschen, dem ein anderer nicht egal ist , wenn es ein ständiges Hin und Her ist und es wie ein Katz- und Mausspiel wirkt. Also, ran an die Buletten und sprich es an. Tschakka ! 8)
"Es amüsiert mich immer, wenn Menschen all ihr Unglück dem Schicksal, dem Zufall oder dem Verhängnis zuschreiben, während sie ihre Erfolge oder ihr Glück mit ihrer eigenen Klugheit, ihrem Scharfsinn oder ihrer Einsicht begründen." (Coleridge)

harald85
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 31.01.13, 16:12

Re: Frau einschätzen?!

Beitrag von harald85 » 06.10.14, 19:36

Also so jung sind wir nicht mehr (29 und 28). Ich bin sicher einer der gegenüber Frauen an deinen ich interessiert bin am Anfang sehr schüchtern ist. Also du meinst das sie isch damals nicht getraut hat fix abzusagen oder? Als der Kontakt mal abgebrochen ist war sie Plötzlich bei einen Sportevent zuschauen wo ich start war und sie ist extra aus der Strassenbahn ausgestiege um hallo zu sagen und sowas macht man doch nicht bei jemanden den man nicht wieder sehen will. Ich bin von den Hin und Her eh nicht gereizt aber halt verunsichert.

Das ich sie gerne habe ist ihr sicher nicht entgangen denn ich melde mich immer wieder und habe ihr auch schon gesagt das ich sie attraktiv und sympathisch finde. Ich würde sie auch nicht so einschätzen das sie spielchen spielt denn dazu ist sie eigentlich zu ehrlich. Sie schrieb ja auch das der abend und der darauffolgende Tag sehr schön und lustig war aber mehr weis sie noch nicht.

Antworten