Was haltet ihr von Schönheits-OPs?

Moderator: DMF-Team

Luliara
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 5
Registriert: 22.05.14, 06:57
Wohnort: München

Was haltet ihr von Schönheits-OPs?

Beitrag von Luliara » 27.05.14, 08:08

Hallo zusammen,
ich hab gerade in einem Thread gelesen, wo ich auch vollkommen zu stimme, dass es in diesem Forum um Gesundheit geht und Schönheits-OPs nicht unbedingt Gesundheitsrelevant sind. Na ja, sollte es einem stark auf die Psyche gehen wie man selbst aussieht, kann es evtl doch gesundheitsfördernd sein. :) Egal. Ich wollte euch mal fragen, was ihr allgemein so von solchen OPs haltet? Es gibt ja inzwischen sehr viele verschiedene Möglichkeiten, wie ich gelesen habe. Zum Beispiel durch Eigenfett Vergrößerungen vor zu nehmen etc.
Ich persönlich würde jetzt keine Schönheits-OP an mir machen lassen, aber mich interessiert mal eure Meinung. :)

Danke schon mal für die Antworten und schöne Grüße.

EDIT: Achso hab noch was vergessen. Zu was zählt ihr eigentlich Zahnersatz? Einerseits ist es ja für die Gesundheit und andererseits für die Schönheit oder nicht?

dora
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 3496
Registriert: 27.12.06, 00:51

Re: Was haltet ihr von Schönheits-OPs?

Beitrag von dora » 27.05.14, 09:35

hallo,

mir persönlich reichen die Op s die ich bisher aus gesundheitlichen Gründen machen lassen musste.

Und Zahnersatz muss sein.

schnuffeldi
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1152
Registriert: 06.08.13, 13:05

Re: Was haltet ihr von Schönheits-OPs?

Beitrag von schnuffeldi » 27.05.14, 10:16

Also Zahnersatz halte ich auch für nötig. Irgendwie muss man ja kauen können, wenn so viele Zähne aus etlichen Gründen beschädigt sind.

Schöheits-OP´s sehe ich zweischneidig. Wer nach einem Unglücksfall entstellt ist, hat zu den Schmerzen und Einschränkungen auch eine kaputte Psyche und frage die Betroffenen mal , wie es ihnen geht, wenn sie sich in den Spiegel schauen. Natürlich ist "Schönheit", was die "Gesellschaft" draus macht. Aber für Betroffene ist die Lebensqualität meist dahin, daher sollte das unterstützt werden ,ich glaube wird es auch. Auch bei Frauen, die eben eine so große Oberweite haben, dass sie körperliche Probleme bekommen halte ich es für richtig.

Was die kleinen Unzufriedenheiten betrifft, also rein kosmetische Geschichten ists natürlich privat zu finanzieren. Aber wie sagen wir immer? Leben und leben lassen. Ich würde es auch nicht machen lassen,wenn es nicht irgendwie notwendig ist. Aber ich toleriere es auch bei Leuten, die es eben so möchten. Wir stecken da nunmal in unsere eigenen Haut, nicht in der eines anderen Menschen. 8)
"Es amüsiert mich immer, wenn Menschen all ihr Unglück dem Schicksal, dem Zufall oder dem Verhängnis zuschreiben, während sie ihre Erfolge oder ihr Glück mit ihrer eigenen Klugheit, ihrem Scharfsinn oder ihrer Einsicht begründen." (Coleridge)

Susi62
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 625
Registriert: 18.03.06, 15:24
Wohnort: Bielefeld

Re: Was haltet ihr von Schönheits-OPs?

Beitrag von Susi62 » 27.05.14, 11:53

Hallo :D :D
Also ich denke das sollte jeder für sich entscheiden.
Wenn diese (Schönheits) OP´s aus eigener Tasche bezahlt werden ist das in meinen Augen vollkommen o.k.
Zahnersatz zähle ich jetzt mal nicht dazu.....
LG
Susi62
Diagnose 11.2005 - invasiv duktales CA ,ca. 1,5 cm ,G3
Brusterhaltende OP Dez. 2006
nochmalige OP Jan. 2006 nach Diagnose Wächterlymphkotenbefall - 10 Lymphknoten wurden entfernt
6 x Chemo TAC bis Mai 2006
36 x Bestrahlung bis Juli 2006

dora
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 3496
Registriert: 27.12.06, 00:51

Re: Was haltet ihr von Schönheits-OPs?

Beitrag von dora » 27.05.14, 13:01

Wer nach einem Unglücksfall entstellt ist, hat zu den Schmerzen und Einschränkungen auch eine kaputte Psyche und frage die Betroffenen mal
das würde ich nicht als Schönheits Op bezeichnen, bezahlt ja auch die Kasse

sandor64
DMF-Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 12.08.14, 23:43
Wohnort: Hamburg

Re: Was haltet ihr von Schönheits-OPs?

Beitrag von sandor64 » 21.08.14, 22:33

Ich finde, solche OPs sind eine gute Sache. Wie schon gesagt, erstmal natürlich bei Unfällen, da ist es wirklich super, dass es so etwas gibt. Aber auch für die reinen "Verschönerungen" finde ich es gut. Ich kann zwar nicht verstehen, wie manche einfach ALLES an sich operieren lassen, aber wenn sie damit glücklich sind.. Wichtig finde ich immer nur, dass man es für sich selbst macht und nicht aus dem gesellschaftlichen Zwang heraus, dem "Idealbild" näher zu kommen. Auch für den Partner, Freunde etc. sollte man das meiner Meinung nach nicht machen, denn es ist mein Körper und das wichtigste ist doch, dass ich dann auch mir gefalle.
"Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben" - Alexis Carrel

Marius747
Interessierter
Beiträge: 10
Registriert: 05.08.14, 15:55

Re: Was haltet ihr von Schönheits-OPs?

Beitrag von Marius747 » 13.10.14, 11:36

Ich finde auf jeden Fall, dass zu viele Schönheits-Ops durchgeführt werden...Verstehe nicht wie zum Beispiel einige Frauen Risiken und Schmerzen in Kauf nehmen um von einem B zu einem C-Körbchen zu kommen...ich finde auch, dass grade viele Promis nach ihren OPs weniger schön aussehen, als vorher....aber entschieden muss das jeder selbst. Als absolut gerechtfertigt sehr ich sie natürlich bei "Entstellungen" nach Unfällen..aber auch wenn ein Mädchen zum Beispiel eine sehr große Nase hat, da können schon ganz schöne psychische Schäden entstehen!

schnuffeldi
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1152
Registriert: 06.08.13, 13:05

Re: Was haltet ihr von Schönheits-OPs?

Beitrag von schnuffeldi » 13.10.14, 16:29

Natürlich haben gerade junge Mädchen ihre "Probleme", sie hätten einen zu dicken Po, Bauch, Beine, dann gefallen die Ohren nicht und u nd und. Dann kommt es aber auch darauf an, ob sie auch Selbstwertgefühl "vermittelt" bekommen oder nicht. Heißt, wenn Eltern oder andere nahestehende Personen wie Freunde etc. ihr klar (natürlich mit entsprechendem Feingefühl), dass man gegen "dicken Bauch etc." auch etwas tun kann und man sie im Training begleitet oder sie anderweitig unterstützt, damt sie lernen, sich A zu akzeptieren, wie sie sind und dennoch etwas Gutes für ihren Körper tun und wenn man seine Nase zu groß findet, auch das ist so ein typisches Ding auch unter erwachsenen Frauen. Man ist eben, wie man ist und solange es keine gesundheitlichen Einschränkungen sind, würde ich da auch keine Eingriffe machen lassen. Bei Mädels, die eine belastende Oberweite haben (also Schmerzen auch), da ists auch wieder so ein Ausnahmefall, wo sicherlich auch die Krankenkasse unterstützt. Ich weiß es nicht, da ich nie solch Probleme kenne und auch im Bekanntenkreis niemand die Erfahrung machte. Sich nur einem Schönheitsideal hinzugeben, sei es die "Barbiefigur" oder sonstwas, dann stimmt schon im Kopf etwas nicht, das meine ich nicht herablassend. Denn es ist Kopfsache, ob ich mich so nehmen kann wie ich bin oder ob ich ständig an mir herumnörgele und z.B. keinen Sport mache und ungesund esse. Und da gehört ein Umfeld dazu, welches mir auch mal den "Kopf wäscht" und mich unterstützt. Und das "Kopfwaschen" muss auch erstmal verstanden werden und nicht als Böswilligkeit gedeutet werden. Jeder ist nunmal ein Individuum mit allen Stärken und Schwächen und auch optisch. Wenn ich jemanden bewundere, dann muss ich nicht gleich wie der andere aussehen aber vielleicht mit Disziplin und Ehrgeiz ein vergleichbares Ziel erreichen, wenn es wirklich um Bewunderungen von Sportlern etc. ist. Wer Barbie oder so Püppchen bewundert, die eigentlich sonst nichts zu bieten haben außer stark geschminkte Äuglein, nun denn... :lol:
"Es amüsiert mich immer, wenn Menschen all ihr Unglück dem Schicksal, dem Zufall oder dem Verhängnis zuschreiben, während sie ihre Erfolge oder ihr Glück mit ihrer eigenen Klugheit, ihrem Scharfsinn oder ihrer Einsicht begründen." (Coleridge)

INKA55
DMF-Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 04.10.13, 12:54

Re: Was haltet ihr von Schönheits-OPs?

Beitrag von INKA55 » 16.10.14, 16:53

Also ich denke, dass das jeder mit sich selber ausmachen muss. Einige Schönheits-OP's kann ich nachvollziehen, wobei ich diese nicht als solches bezeichnen würde (Bsp. Brustverkleinerung), andere wiederum nicht. Die ganzen Medien gaukeln uns natürlich vor was als schön gilt und wie das Ideal deren Meinung nach auszusehen hat und da kann ich mir schon vorstellen, dass sich gerade sehr junge Mädchen leicht beeinflussen lassen.

sonya
DMF-Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 17.12.13, 19:44

Re: Was haltet ihr von Schönheits-OPs?

Beitrag von sonya » 24.10.14, 03:38

Wenn sie wirklich etwas verbessern, oder man braucht es wirklich dann JA!

wamedios
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 09.12.14, 08:55
Kontaktdaten:

Re: Was haltet ihr von Schönheits-OPs?

Beitrag von wamedios » 09.12.14, 10:51

Ich persönlich halte Schönheits-OP's nur dann für sinnvoll wenn sie auch eine gesundheitliche Verbesserung bringen. Bei Brustverkleinerungen kann dies bspw. der Fall sein, wordurch langfristig der Rücken entlastet werden kann. Ansonsten stehe ich dem sehr kritisch gegenüber, da es doch hier nur meist um das Erreichen dubioser Schönheitsideale geht, die fernab jeglicher Natürlichkeit liegen.

kikaly
DMF-Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 13.01.15, 22:44

Re: Was haltet ihr von Schönheits-OPs?

Beitrag von kikaly » 14.01.15, 19:19

Ich bin der Meinung dass Schönheits-OPs nützlich sein können. Zum Beispiel wenn jemand seine Nase operiert, weil derjenige immer von anderen gehänselt wurde. Man bekommt sein Selbstvertrauen zurück. Einge übertreiben mit den OPs. Das finde ich nicht so toll.
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden

schnuffeldi
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1152
Registriert: 06.08.13, 13:05

Re: Was haltet ihr von Schönheits-OPs?

Beitrag von schnuffeldi » 17.01.15, 15:37

Naja, also Selbstvertrauen ist es dann nicht, wenn man sich hänseln lässt. Dass man zu Kindertagen alles an sich heranlässt und dann ständig down ist, ist klar. Aber als Erwachsener möchte man doch mal erkennen, dass man mit vermeintichen Makeln ebenso reizvoll ist und das ist eben die Individualität. Echtes Selbstbewusstsein ist , wenn man sich nimmt, wie man ist und über irgendwelche Lästereien steht.

Hat es gesundheitliche Gründe, wie ich es schon ein paar Beiträge drüber schrieb, ist es natürlich etwas ganz anderes, denn wer eben große Oberweite hat und das den Rücken und damit den ganzen Körper überlastet oder durch Unfälle oder andere Unglücksfälle, um wiederhergestellt werden muss. Ich muss meine Nase aufgrund von Nasennebenhöhlen noch korrigieren lassen und habe schon mächtig Bammel. Hätte ich das Problem nicht, würde ich mich auch selbst mit der dicksten Kohle nicht unters Messer legen, denn ich finde meine Nase und alles an mir ok. Ich halte mich nicht für eine Schönheit und klar gucke ich auch mal bissel vergriesgnaddelt auf meine "Reiterhosen", aber das bin ich , mit all den schönen und für meinen Geschmack eben auch unschönen Stellen. Ich müsste meine gesamte Haut erneuern (lassen), aber nein, ich mache was aus allem, weiß mich anzuziehen und mich bissel zurechtzumachen und ich kann kann meist drüber lachen. Aber ein ernsthaftes Problem wegen hier und da einem Dehnungstreifen oder Narben oder auch mal ein übriggebliebenes Pölsterchen an den Oberschenkeln sehe ich nicht, da lache ich auch meist sportlich drüber.

Für wen oder was müssen wir denn perfekt aussehen? Für nen Typen? Sind die es wert, wenn man uns nur nach aufs Aussehen reduziert? Es gibt garantiert immer jemanden, dem wir mit Pölsterchen, einer größeren oder spitzeren Nase , abstehenden Ohren oder sonstwas gefallen. Und daher sind Schönheits-OPs nur Makulatur und Selbstbetrug 8)
"Es amüsiert mich immer, wenn Menschen all ihr Unglück dem Schicksal, dem Zufall oder dem Verhängnis zuschreiben, während sie ihre Erfolge oder ihr Glück mit ihrer eigenen Klugheit, ihrem Scharfsinn oder ihrer Einsicht begründen." (Coleridge)

heidu
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 687
Registriert: 04.11.06, 11:35

Re: Was haltet ihr von Schönheits-OPs?

Beitrag von heidu » 17.01.15, 18:33

Wer zu wenig Selbstvertrauen hat, den wird auch ein Schönheitschirurg auf Dauer nicht zufrieden stellen.
Zu viel, dass man sich Löcher in die Haut macht, die Zunge spaltet oder die Ohrläppchen so vergrössert,
dass man eine Regenschirm dran hängen kann.... jeder hat eben ein anderes Bedürfnis nach Schönheit.

Basti80
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 21.01.15, 15:39

Re: Was haltet ihr von Schönheits-OPs?

Beitrag von Basti80 » 21.01.15, 16:00

Zahnersatz halte ich auch für eine Ausnahme, alle anderen Schönheits-OPs kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Zur Wiederherstellung nach Unfällen oder ähnlichem ist das aber sicher auch nochmal etwas anderes...Ich finde es immer schlimm, wenn ich total operierte Gesichter im Fernsehen sehe. Es sieht eben auch einfach nicht gut aus und man erkennt sofort, wenn jemand etwas machen hat lassen! Ich finde es viel attraktiver, wenn Leute zu ihrem Alter und zu ihren Unvollkommenheiten stehen und selbstbewusst damit umgehen :) Wenn man mit 40 wie 40 aussieht ist das doch nicht schlimm, oder?!

Antworten