Schmerzstörungen

Moderator: DMF-Team

schnuffeldi
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1152
Registriert: 06.08.13, 13:05

Re: Schmerzstörungen

Beitrag von schnuffeldi » 24.06.15, 12:18

Huhu,
Mein Hausarzt versucht zu helfen, meint das geht zu lang schon so mit mir und muss nun Abgeklärt werden.
Donnerwetter, die Docs sind ja richtige Schnellmerker :shock: :lol:
War heute morgen zur Blutabnahme hin wegen den Werten die diese Klinik vorab wünscht.
Als hätte die Klinik nicht eigene Möglicheiten :lachen: also da l ässt sich sogar unsere herab 8) aber da kannst auch nur machen und nebenher Kopf schütteln. Und Kopf in den Sand stecken kommt wahrlich nicht in Frage. Schon genug durchgestanden, da wird man das auch noch schaffen, auch wenn es echt stressig und zeit- und nervraubend ist.
Nun wie geht's Dir, Schmerzmässig?
Wenn Du nicht klar kommst und Schmerzen hast, dann bitte gehe nochmal zum Arzt. :kopfstreichel:
Es macht kein Sinn, das Du Dir vor Schmerzen nun die Nächte dauerhaft um die Ohren haust. Das ist doch auch keine Lösung. Wie willste das dann täglich, ganz ohne Schlaf mit einer Arbeit packen?
Ich weiß, drum will ich gle ich nach dem großen ZA-Besuch zur Klinik und noch mal pieksen lassen, ich rufe nächste Woche ja an . Im Moment gehts und ich beobachte mal das, was meine Ärztin gefragt hatte und ich nicht beantworten konnte. Wenn es warmes Wetter ist, haben wohl viele Schmerzpatienten weniger Probleme als an kühleren Tagen. Ich habe bislang noch keinen Unterschied bemerkt. Ich bin erstmal auf Teilzeit, das ist erstmal zu packen, aber kein Dauerzustand, wenn ich mehr könnte (unter normalen Umständen) . Zu Hause kann man sich ja geübterweise alles prima einteilen, aber in 'Vollzeit arbeiten kannste da nix einteilen. Man grinst schon, wenn ich erst so um 8e abends die Wäsche hochbringe :lachen: stört ja niemanden und Krach mach ich da auch nicht , die h abe ich vielmehr m it den Stützen gemacht,wenn die umgekippt sind. Dann gehen etliche Türen auf, aber hatte immer shcon in den Flur gerufen, dass alles gut ist und es nur die STützen waren . :lol:
Ich kümmere mich drum, dass die Schmerzen mindestens auf ein erträgliches Maß runtergehen, daher die Piekse, sogar freiwiillig :lachen: bin da immernoch eigentlich Schi... in solchen Sachen und sobald der Doc mit seiner Kanüle in Richtung Fuß ging, gingen die Herztöne ordentlich los :lol: und mein Blick auf die Innenseite der Füße hatte der auch immer registriert: "nein , Frau .. , ich komme nicht auf der SEite wieder raus " :lol: die ganze Belegschaft samt Patientin hatten was zu lachen. Das lenkt ab, daher wage ich die Piekse noch mal. Und das wird schon. Haben doch schon mehr durchgestanden, packt man das auch noch.

Tschakka (meine Tasta ist auch "krank", ich muss das k hacken :mrgreen: )
"Es amüsiert mich immer, wenn Menschen all ihr Unglück dem Schicksal, dem Zufall oder dem Verhängnis zuschreiben, während sie ihre Erfolge oder ihr Glück mit ihrer eigenen Klugheit, ihrem Scharfsinn oder ihrer Einsicht begründen." (Coleridge)

Biene37
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 969
Registriert: 20.08.11, 23:28
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Schmerzstörungen

Beitrag von Biene37 » 26.06.15, 22:20

Hallo,

sicher schnuffeldi hat diese grosse Klinik wohl alles da.
Das wird wohl nur gemacht, wenn akut stationär Eingwiesen wird.
Wer weiss vieleicht muss ich da garnicht hin.

Am Dienstag noch wegen dem Ding zum Arzt,schnippeln oder erneut Antibiotika.
Für die Hände hab ich noch Salbe da.

Ich hab meine Hausordnung und ein bissle was gemacht morgens und ab Mittag war ich dann ganz platt- fertig, hab durchgeschlafen bis Abends, kein Wecker nix gehört. :shock:
Der Körper ist allein fertig vom nix tun. :roll:
Ständig Hals u.s.w. das nervt, wie im letzten Jahr.

Unterschied Schmerzen
Na dann kannste es fleissig Ausprobieren ob Sommer und Winter sich Unterscheiden. :wink:
Hoffe das klapt dann alles bei Dir dort.
Die Piekse schaffste schon, muss kein Schie...haben :kopfstreichel:. Das wird immer besser, umso mehr man davon bekommt. :mrgreen: Das einzige was mir schafft sind Infusionen :oops:, da die am 2Tag bei mir meist nicht mehr laufen wollen, aber die hat man zum Glück nicht so oft. :lol:
Wenn Dir die Piekse wenigstens hilft und lang Schmerzen nimmt dann ist es gut.

Mir hilft Antibiotika, blos gehts halt nicht täglich auf dauer. :roll:
Cortison in WS gespritzt auch aber hält nicht lang an, ist wohl Dosiersache.

Grüssle Biene
Das Leben besteht aus vielen Höhen und Tiefen - man darf nur nicht im Tief steckenbleiben!

schnuffeldi
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1152
Registriert: 06.08.13, 13:05

Re: Schmerzstörungen

Beitrag von schnuffeldi » 29.06.15, 11:43

Na? :mrgreen:
Ich hab meine Hausordnung und ein bissle was gemacht morgens und ab Mittag war ich dann ganz platt- fertig, hab durchgeschlafen bis Abends, kein Wecker nix gehört. :shock:
Der Körper ist allein fertig vom nix tun. :roll:
Ständig Hals u.s.w. das nervt, wie im letzten Jahr.
Der Körper nimmt sich den Schlaf, wenn er ihn braucht. Bei allem anderen muss man noch selbst tun :lol: Aber auf Dauer ist das echt nix, da bin ich mal gespannt, ob die nu endlich was unternehmen und nicht nur so beschäftigt tun.
Die Piekse schaffste schon, muss kein Schie...haben :kopfstreichel:. Das wird immer besser, umso mehr man davon bekommt. :mrgreen: Das einzige was mir schafft sind Infusionen :oops:, da die am 2Tag bei mir meist nicht mehr laufen wollen, aber die hat man zum Glück nicht so oft. :lol:
Wenn Dir die Piekse wenigstens hilft und lang Schmerzen nimmt dann ist es gut.
Naja, es ging ja so bei den Pieksen, aber ich muss da dennoch noch mal durch. Hm, die letzten Male half es gerade mal 2-3 Tage aber vielleicht wirds mal länger was. Schon damit die Füße da unten merken, dass mit der Ollen da oben nicht zu spaßen ist :lachen:
Schlafen ist bei mir auch so ein Ding und jetzt sind auch noch F liegen in die Bude gekommen. zwei Fliegen können unheimlich nerven , vor allem, wenn mans mal geschafft hat, einzuschlafen :roll:

Nun, wir müssen da durch, stehen ja noch in Leistung, das ist ja das Einzige, was noch zählt. Einerseits lässt man die Leute gern links liegen, aber man möge sich n och selbst heilzaubern oder so. Aber Köppe hoch und Tschakka :kopfstreichel:
"Es amüsiert mich immer, wenn Menschen all ihr Unglück dem Schicksal, dem Zufall oder dem Verhängnis zuschreiben, während sie ihre Erfolge oder ihr Glück mit ihrer eigenen Klugheit, ihrem Scharfsinn oder ihrer Einsicht begründen." (Coleridge)

Biene37
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 969
Registriert: 20.08.11, 23:28
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Schmerzstörungen

Beitrag von Biene37 » 01.07.15, 14:57

Huhu, :mrgreen:

kommste klar bei der Hitze?
Warste Du nun zum Pieksen?

War gestern nun zur Gyn. hin. Sie schickt mich nun zur Mammographie Abklärung wegen Krebs. Naja, weiss nicht ob sowas nun wirklich nötig ist.
Ein Prospekt für Wirkstoff Brommelain mitbekommen, soll ich mir durchlesen und sowas eventuell mit einnehmen wegen mein Immunsystem. :roll: Ob ich sowas überhaupt brauche, ist doch komplett fraglich (Mangel?), Wenn man nicht weiss was los ist? :roll:
Ansonsten gibt's wohl nach dieser Graphie erneut Antibiotikabehandlung wegen den Ding.

Morgen hab ich nun Ha Besprechung, Entscheidung ob man es zur Abklärung an die Klinik Immunologie weiter leitet oder nicht. Mein Ha hat beim letzten Besuch auch komisch gefragt "wo ich Aufgewachsen bin. Ist das für was wichtig?
Hab die Werte gestern hier eingestellt und hoffe auf eine Beurteilung.

Bei mir geht alles langsam von statten, keine Leistung und todmüde.

Grüsse Biene
Das Leben besteht aus vielen Höhen und Tiefen - man darf nur nicht im Tief steckenbleiben!

schnuffeldi
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1152
Registriert: 06.08.13, 13:05

Re: Schmerzstörungen

Beitrag von schnuffeldi » 01.07.15, 15:52

Na du? :mrgreen: ich komme mit der Hitze klar und wegen Pieksen muss ich noch paarmal durchklingeln, um da jemanden zu erwischen :lol: ist ja nicht mal eben wie Abhorchen spontan hinkommen, muss ja abgeklärt werden und ich muss eh zum Rezept holen, kann se auch ne Einweisung schreiben, habe ich nich tgleich dran gedacht, meine Schuld. Bis September muss alles fertsch sein, da ist Einschulung meiner Nichte.
War gestern nun zur Gyn. hin. Sie schickt mich nun zur Mammographie Abklärung wegen Krebs. Naja, weiss nicht ob sowas nun wirklich nötig ist
Das wird dein derzeitiges Problem nicht lösen, aber immerhin um erstmal sowas auszuschließen. Ist schon nicht übel, mehr Gewissheit zu haben, auch wenns an der derzeitigen Erkrankung vorbeigehen könnte.
Ein Prospekt für Wirkstoff Brommelain mitbekommen, soll ich mir durchlesen und sowas eventuell mit einnehmen wegen mein Immunsystem.
Habe danach erstmal gegoogelt,kannte das ja nicht. Aber wenn es deinem Immunsystem helfen sollte, hm, vielleicht. Offenbar ist das Zeug frei käuflich, da bin ich bisschen vorsichtig. Ist ja wie bei dem Zeugs für die Nerven"regeneration".
Morgen hab ich nun Ha Besprechung, Entscheidung ob man es zur Abklärung an die Klinik Immunologie weiter leitet oder nicht. Mein Ha hat beim letzten Besuch auch komisch gefragt "wo ich Aufgewachsen bin. Ist das für was wichtig?
Wofür es wichtig ist, weiß ich nicht, hättste mal gefragt :shock:
Bei mir geht alles langsam von statten, keine Leistung und todmüde.
Das hängt sicherlich mitunter mit der Hitze zusammen, da sind viele kaum leistungsfähig und viel müde. Also heits tippe ich auf die ERkranung, einen anderen Teil tippe ich auf die Hitze.

Ich komme allerdings auch nur damit zurecht, da ich draußen Basecap aufhabe, mich eincreme (auch wenn ich nicht der empfindliche Typ bin und die direkte Sonne meide, so gut es geht) und ständig die Arme mit kühlem Wasser abspüle. Und ich muss meine Füße eh immer kühlen :lachen: auch wenns im Winter so doof ist. Ansonsten gehts ja einigermaßen. Im Moment komme ich sogar einigermaßen mit der geringeren Dosis zurecht. Ich vermeide so viel wie es geht, jegliche Überlastung und bei so mancher Schreibarbeit kann ich die Füße hochhalten, sieht ja keiner :lol: Derzeit hab ich allerdigns am Fesselbereich ein Gefühl, als hätte ich mich gestoßen. Scheint mir nicht dick geworden zu sein und das kommt nur gelegentlich auf, komisch alles, aber ich sprechs erst bei der nächsten Sprechstunde an, wenns so gering bleibt. ERstmal keine Pferde scheu machen und abwarten. Und ich kanns ansprechen, wenn ich Rezept und Einweisung hole.

Tschakka, es ist nur die Woche Hitze und dann wirds ja wieder ih draußen 8)
"Es amüsiert mich immer, wenn Menschen all ihr Unglück dem Schicksal, dem Zufall oder dem Verhängnis zuschreiben, während sie ihre Erfolge oder ihr Glück mit ihrer eigenen Klugheit, ihrem Scharfsinn oder ihrer Einsicht begründen." (Coleridge)

Biene37
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 969
Registriert: 20.08.11, 23:28
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Schmerzstörungen

Beitrag von Biene37 » 02.07.15, 14:08

Na, :mrgreen:

ich hab den Ha hinter mir. Muss nicht zur Klinik und Unterlagen von mir auch nicht. Meine Werte sind alle ok. Brauch auch kein Bromalin futtern, das sag ich der Gyn. wenn ich wieder hin muss.
Hab ein bakterielles Infektionsproblem, blos man weiss nicht woher und finden oder klären kann man es so wohl auch nicht, da Werte ok sind.
Ist der Meinung, das ich wohl ein Erreger habe, der wohl Antibiotika immer überlebt. So bleibt es wohl einfach Chronisch, chronische Sinusitis. :cry: :cry: Hab gedacht das hat mit dem Op mal ein Ende. :cry:
Wenn es schlimmer wird akut, soll ich wieder kommen zum Abstrich.

Mit den Symtomen der Infektion muss ich wieder selber dauerhaft mit klar kommen, hat ich ja schon im letzten Jahr von Februar bis Sept.2014 durch.
Hab Antibiotika und Cortison zu Hause.

Meine Füsse sind auch in Kühlung, sonst werden die unten zu Pfannkuchen.

Grüsse Biene
Das Leben besteht aus vielen Höhen und Tiefen - man darf nur nicht im Tief steckenbleiben!

schnuffeldi
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1152
Registriert: 06.08.13, 13:05

Re: Schmerzstörungen

Beitrag von schnuffeldi » 03.07.15, 12:45

Huhu :-D
Hab ein bakterielles Infektionsproblem, blos man weiss nicht woher und finden oder klären kann man es so wohl auch nicht, da Werte ok sind.
Ist der Meinung, das ich wohl ein Erreger habe, der wohl Antibiotika immer überlebt. So bleibt es wohl einfach Chronisch, chronische Sinusitis. :cry: :cry: Hab gedacht das hat mit dem Op mal ein Ende. :cry:
Wenn es schlimmer wird akut, soll ich wieder kommen zum Abstrich.
Nachtigall, ick hör dein Trapsen :roll: ach, das ist kein Trapsen mehr, das sind Elefantenstampfer, dazu mehr bei Gelegenheit am Telefon.
Meine Füsse sind auch in Kühlung, sonst werden die unten zu Pfannkuchen.
aber leichte Kühlung, sonst ists für die Venen nicht so bombig 8) ich habe mir gestern nach dem Duschen gedacht, wenn die Quarklatschen schon nichts taugen, dann sollen se wenigstens dekorativ wirken. Lackiert und mit ner zweiten Farbe Smileys drauf gemalt. Ich hoffe, ich muss nicht unverhofft zum Doc oder ins Kh, denn eher lassen die mich halb verbluten und stecken mich in die Klapse :lachen:

Heute habe ich endlich mein Regal gekriegt, gibt noch Armkrafttraining, wenn mein Akkuschrauber aufgeladen ist und ich k önnte mich in den Ar.. beißen, dass ich nicht gleich doppelt gekauft habe. Nunja..so als Weibchen reicht doch son bissel nicht aus :lachen: heute noch so lange Haushaltstag und pausieren und herumfuttern, dann kann ich mich bald rollen :lol:

Tschakka und es gibt leider keinen Dr. HOuse mehr, selbst die Socke ist so demotiviert :roll:
"Es amüsiert mich immer, wenn Menschen all ihr Unglück dem Schicksal, dem Zufall oder dem Verhängnis zuschreiben, während sie ihre Erfolge oder ihr Glück mit ihrer eigenen Klugheit, ihrem Scharfsinn oder ihrer Einsicht begründen." (Coleridge)

Biene37
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 969
Registriert: 20.08.11, 23:28
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Schmerzstörungen

Beitrag von Biene37 » 17.07.15, 21:47

Huhu,

na zwischenzeitlich hängt Dein Regal und der Schrank müsste nu auch stehn? Ich trete zurzeit kürzer.
Warste wenigstens bei der Hitze mal im Schwimmbad?

Heute hab ich mit Kühlen ganztags meine Zeit verbracht, aber nicht die Füsse, sondern mein Auge weil dick, Gesicht gleich mit, das sah nicht besser aus, andere Haut behandeln, so geht der Tag auch rum.
Nun gehts drückt etwas, aber kann wenigstens ein bissle besser sehn.

Heute Abend haben wir nun beide mit Antibiotika für 10 Tage angefangen, mein Mann hat ein anderes bekommen, da er sehr viele Antibiotikas nicht nehmen kann.

Grüsse Biene
Das Leben besteht aus vielen Höhen und Tiefen - man darf nur nicht im Tief steckenbleiben!

schnuffeldi
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1152
Registriert: 06.08.13, 13:05

Re: Schmerzstörungen

Beitrag von schnuffeldi » 18.07.15, 14:15

Na du ? :mrgreen:

Möbel stehen und sind perfekt , da strahlt das Weibchen :lachen:

Hier gibts kein Schwimmbad im Örtchen, ich müsste weit außerhalb fahren und dann ists da überfüllt :lol: aber ich dusche dann halt öfter mal kühl, nicht eiskalt. Das tut nach dem Sonnenbad auch gut.
Heute hab ich mit Kühlen ganztags meine Zeit verbracht, aber nicht die Füsse, sondern mein Auge weil dick, Gesicht gleich mit, das sah nicht besser aus, andere Haut behandeln, so geht der Tag auch rum.
mache ich bei Migräneanfällen so, mit etwas Pfeffiöl an den Schläfen und auf der Stirn und ein vorgekühltes Körnerkissen, das ist dann nicht so sehr kalt, sondern angenehm. Vielleicht eine Option für dich :kopfstreichel: die Dinger sind ihr Geld wert, denn kühlen und wärmen können die gut, allerdings eben nicht extrem, daher gutes Mittelmaß. Bezüge sind ja waschbar.
Heute Abend haben wir nun beide mit Antibiotika für 10 Tage angefangen, mein Mann hat ein anderes bekommen, da er sehr viele Antibiotikas nicht nehmen kann.
Dann könnt ihr euch beide dran erinnern :wink: Freund und ich haben mal verglichen, wie sich bei uns das Cortison auswirkte und wir haben dieselben Tabletten gehabt, aber zu sehr unterschiedlichen Zeiten. Irre, wie weit die Nebenwirkungen so auseinandergehen :lol: haben beide das ja nur zeitweilig gehabt aber von der Behandlungsdauer fast gleich. Bei mir war es gottseidank nur die Appetitanregung, die brauchte ich auch :lachen:

Heute ist bissel saugen und wischen angesagt, solange es hier pladdert und gewittert. Dann gehts raus, Pigmente haschen :mrgreen:

Tschakka :-D
"Es amüsiert mich immer, wenn Menschen all ihr Unglück dem Schicksal, dem Zufall oder dem Verhängnis zuschreiben, während sie ihre Erfolge oder ihr Glück mit ihrer eigenen Klugheit, ihrem Scharfsinn oder ihrer Einsicht begründen." (Coleridge)

Biene37
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 969
Registriert: 20.08.11, 23:28
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Schmerzstörungen

Beitrag von Biene37 » 19.07.15, 01:25

Huhu,

schön das Möbel nun da stehn am Platze.
Bei und hats heut auch bis Mittags Gewittert, dachte schon mein Vermieter mit Söhne kommt nicht mehr.
Aber ab Nachmittag war Sonne wieder da und er kam zum schaffen. Hab neue Balkonverkleidung bekommen und mein Wauwi machte sich lang und schaute allen zu. :lachen:
Am späteren Abend gings langsam eine Runde laufen.
Wäre schon gern mal Baden, Du weisst ja, immer der gleiche Mist.
Nebenwirkungen... ich wäre nun erstmal froh, wenn es mal richtig weg bleibt.
Viel Hoffnung hab ich ehrlich nicht mehr, hatte ja schon viele Antibiotika versuche.

Auch ging mir das vom Hausarzt durch den Kopf, sollte ja drüber nach denken. :roll:
Hygiene Wohnung bzw. Gegenstände.
Hab überlegt, aber selbst wenn man alles mit Sakrotan nun zusätzlich noch putzen würde, kriegt man die Wohnung nicht 100%steril, das ist einfach unmöglich. :roll:
Vieleicht bleiben diese Erreger auch im Körper und verstecken sich.

Ein Körnerkissen hab ich auch schnuffeldi :wink:

Grüsse Biene
Das Leben besteht aus vielen Höhen und Tiefen - man darf nur nicht im Tief steckenbleiben!

schnuffeldi
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1152
Registriert: 06.08.13, 13:05

Re: Schmerzstörungen

Beitrag von schnuffeldi » 21.07.15, 13:50

Huhu, na hier stürmt und gewittert es auch gelegentlich. Habe am Sonntag nur noch gelegen, zu nix Lust gehabt. So warm war es eigentlich nicht mehr, aber so richtig Faulheit muss man auch mal walten lassen. :lachen:
Auch ging mir das vom Hausarzt durch den Kopf, sollte ja drüber nach denken. :roll:
Hygiene Wohnung bzw. Gegenstände.
Hab überlegt, aber selbst wenn man alles mit Sakrotan nun zusätzlich noch putzen würde, kriegt man die Wohnung nicht 100%steril, das ist einfach unmöglich. :roll:
Vieleicht bleiben diese Erreger auch im Körper und verstecken sich.
sollte dein Hausarzt mal detailliert anbringen, was er vermutet, hätte ich ja gern Mäuschen gespielt.
Besser keine Produktnamen und es schreibt sich statt mit k mit g :wink: aber ganz gleich, welches Desinfektionsmittel man nutzen würde. Es geht nie zu 100% und vor allem sind wir doch auch ohne aufgewachsen und haben überlebt :lachen: Mach dir also keine Vorwürfe oder Gedanken. Man kann n och so reinlich sein, man hat nie jedes Eckchen sauber, vor allem hinter großen Schränken nicht. Und komischerweise geht es ja nicht allen so. Es wird also an etwas anderem liegen. Es kann ja möglich sein, dass du nicht so stabil gegen Infektionen bist, aber das wird nicht an der Wohnung liegen. Ich wäre also mal an den Putztipps eines Arztes gespannt. Von denen putzt doch garantiert keiner selbst die Bude :lol: Selbst wenn man sich ständig mit Tüchern oder reiner Flüssigkeit nach dem Nachhausekommen einreibt, ist man nie 100% sicher. Du müsstest ja dann streng genommen mit Gummihandschuhen aus dem Haus gehen :shock: hm, ich wollt schon immer in den Bereich Design bei Hilfs- und Hygienemitteln ... 8) nee, man muss der Sache schon richtig und nicht so halbherzig nachgehen.

Also, grüble nicht, lenk dich ab und dann fragste den Doc mal gezielt nach seinen Putztipps, ich würde vor Lachen wahrschcheinlich langliegen.

Wenn du nicht baden kannst, also am See oder in Schwimmbecken. Klares Wassser ist aber ok oder gibts da auch Probleme? Denn ich habe öfter mal so Fußbad gemacht , nicht eiskalt oder heiß, sondern lauwarm, das tut gut. Und wenn es deiner Haut nicht schadet, wäre das vielleicht eine Hilfe. :kopfstreichel:

Tschakka :wink: :kopfstreichel:
"Es amüsiert mich immer, wenn Menschen all ihr Unglück dem Schicksal, dem Zufall oder dem Verhängnis zuschreiben, während sie ihre Erfolge oder ihr Glück mit ihrer eigenen Klugheit, ihrem Scharfsinn oder ihrer Einsicht begründen." (Coleridge)

Biene37
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 969
Registriert: 20.08.11, 23:28
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Schmerzstörungen

Beitrag von Biene37 » 23.07.15, 16:55

Huhu,

mal Faulheit ist auch ok. :lol:
Wie gehts Dir denn? Haste nun Termin wann Du zum Spritzen kommen kannst?

Heut ist es wenigstens nicht so sehr heiss und Sonne.
Mir gehts besser, schwitze noch und trinke viel, etwas mehr Hunger und Energie.
Bin heut gemütlich mit wauwi eine grosse Runde durch den Wald gelaufen und Wassertreten am Bach war er auch.

Brauchst nicht Mäuschen spielen :lachen: ich hab ein Staphylokokken-Problem.
Mein Hausarzt meint und denkt ich sammel das ständig neu auf (wiederholte infektionen), weil ich irgendwas mit den Fingern Anfasse und dann an die Nase in meiner Wohnung. :roll:
Ich habe Ihn gefragt, ob ich das nicht auch durch offene Hautstellen am Körper Aufsammeln kann?
Er sagte Nein. Naja, vieleicht hab ich die schon im Körper. Wer weiss denn wie lange ich das schon habe.
Also viele Fragezeichen :lachen:
Das können letztendlich nur Fachärzte klären.

Ich kann klar zu Hause Duschen und Baden mit klarem Wasser. :lol:
See und Schwimmbad (Chlor) zurzeit nicht wegen Haut.

Schmerzmässig gehts mir zurzeit gut, das Metamizol pausiert.

Grüssle Biene
Das Leben besteht aus vielen Höhen und Tiefen - man darf nur nicht im Tief steckenbleiben!

schnuffeldi
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1152
Registriert: 06.08.13, 13:05

Re: Schmerzstörungen

Beitrag von schnuffeldi » 24.07.15, 13:23

Na?

Klar ist Faulheit ok, wenns um nix geht :-D eben.

Warm ist es immernoch, das ist aber ok. habe mir ein leichtes Tuch um den Hals gepackt, dann läufts n icht mehr den Rücken runter :lol: die DDR-Windeltücher sind 1A. Draußen natürlich nicht :mrgreen:
Brauchst nicht Mäuschen spielen :lachen: ich hab ein Staphylokokken-Problem.
Mein Hausarzt meint und denkt ich sammel das ständig neu auf (wiederholte infektionen), weil ich irgendwas mit den Fingern Anfasse und dann an die Nase in meiner Wohnung. :roll:
Ich habe Ihn gefragt, ob ich das nicht auch durch offene Hautstellen am Körper Aufsammeln kann?
Er sagte Nein. Naja, vieleicht hab ich die schon im Körper. Wer weiss denn wie lange ich das schon habe.
Also viele Fragezeichen :lachen:
Das können letztendlich nur Fachärzte klären.
Durch offene Stellen an der Haut klingt schon ein Stück logisch, aber ob es allein daran liegt, keine Ahnung. So etws können nur gute Ärzte abklären.
Ich kann klar zu Hause Duschen und Baden mit klarem Wasser. :lol:See und Schwimmbad (Chlor) zurzeit nicht wegen Haut.
Dann gehts ja immernoch. Denn zwischendurch mal kurz abbrausen ist nicht teurer als laufend lange zu duschen. Oder gelegentlich ein kühles (nicht eiskalt) Fußbad. Klar ist Freibad schöner. Aber vielleicht habt ihr einen Balkon, den man schön schattig gestalten kann und dann so ein Kinderpool, der reicht für die Füße. Haben wir auch immer so gemacht, als die Bude noch einen Balkon hatte. Habs dann immer gleich für die Nagelpflege ausgenutzt und bissel Zusatz reingemacht.

Nächste Woche kann ich lostrotten und meine Einweisung holen :mrgreen: dann bin ich schon mal Stücke weiter.

Schmerzmäßig gehts bei mir auch , gut irgendwann so am späten Nachmittag gehts wieder los, aber ich merke dennoch Verbesserung. Und die Einteilung meiner Haushaltsarbeit macht sich auch prima bemerkbar, auch von der Motivation her :lachen:

Also, Tschakka und gucke mal auf die Seiten des Deutschen Wetterdienstes. Es heißt mal wieder Buden festhalten :roll:

Winkö 8)
"Es amüsiert mich immer, wenn Menschen all ihr Unglück dem Schicksal, dem Zufall oder dem Verhängnis zuschreiben, während sie ihre Erfolge oder ihr Glück mit ihrer eigenen Klugheit, ihrem Scharfsinn oder ihrer Einsicht begründen." (Coleridge)

Biene37
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 969
Registriert: 20.08.11, 23:28
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Schmerzstörungen

Beitrag von Biene37 » 24.07.15, 15:19

Huhu,

hab den Wetterbericht gesehen.
Heute bin ich auch drin, das Wetter bekommt mir nicht. In den Abendstunden wirds vieleicht besser und man kann etwas auf den Balkon.
Stechen Brust hab ich auch teilweise, ein bissle geschlafen heut Mittag war einfach sehr Müde geworden. Morgens war ich schon etwas auf aber nicht viel gemacht.
Meine Augen sind heute beider Oberlider dick und rote Augen und beim liegen wirds schlimmer. Vieleicht durch die Wärme. Also wieder mal ist kühlen angesagt Augen und Gesicht das tut gut ich mags kalt.
Das gleiche Antibiotika und Dosierung hatte ich nach Op als Infusion und zu Hause insgesamt 5Tage. Infektion kam danach wieder. Nun hab ich es 10Tage, mal schaun ob nun mal Ruhe damit ist oder nicht.

Einweisung kannste abholen und wann darfste dann kommen zum kieksen?

Schön das es Dir Schmerzmässig auch etwas besser geht. :lol:

Grüsse Biene
Das Leben besteht aus vielen Höhen und Tiefen - man darf nur nicht im Tief steckenbleiben!

schnuffeldi
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1152
Registriert: 06.08.13, 13:05

Re: Schmerzstörungen

Beitrag von schnuffeldi » 28.07.15, 08:17

Na?

Im Moment ist es doch recht kühl und grau :shock: und dass dir alles mögliche dick wird und ein Stechen in der Brust hast, klingt auch nicht gerade berauschend. Das war doch so noch nicht, oder? Ich würde jedenfalls mit dem Arzt darüber sprechen.

Zum Doc kann ich nächste Woche, noch haben die Urlaub. Ist abgesprochen, passt auch prima mit dem Rezept. die Piekserei kommt dann immer näher :lol:

Nu habe ich das Zeugs mit dem Pregabalin alle und es wird ja davon nichts mehr verordnet. Wieder ne Pille weniger :lachen: Ziel ist ja, irgendwann keine mehr zu brauchen. Im Moment komme ich einigermaßen klar. Kühlen muss ich nur etwa 1x so späten Nachmittag. Hoffentlich wirds nur noch besser. Muss noch wegen Einlagen nachhaken, ob ich neue brauche oder kriege und so weiter.

Tschakka und sprich mit dem Arzt, der könnte ja sicher was dazu sagen. 8)
"Es amüsiert mich immer, wenn Menschen all ihr Unglück dem Schicksal, dem Zufall oder dem Verhängnis zuschreiben, während sie ihre Erfolge oder ihr Glück mit ihrer eigenen Klugheit, ihrem Scharfsinn oder ihrer Einsicht begründen." (Coleridge)

Antworten