Seite 4 von 5

Verfasst: 10.02.10, 22:33
von Mahlzeit
Moment
das mit dem Nacken - das ist zB eines meiner Fälle.

Ich habe wochenlang nichts anders gemacht. Ich habe weder am Arbeitsplatz noch am Abend zuvor irgendetwas geändert.
Zu ertasten ist nichts gewesen. Eben nur alles steif.
Am Kopfkissen, Bett, etc nichts geändert. ZUG beim Schlafen und am Vortag kann 100% ausgeschlossen werden.

Nach 3 Tagen waren die Schmerzen zu 100% wieder weg. Ich war nicht beim Arzt.

Also: Was war es? Oder was könnte es gewesen sein?
Wenn es was mit der Psyche zu tun haben soll: Was zB ?
Was könnten Sie sich vorstellen was es gewesen sein könnte? Irgendein Beispiel?

Verfasst: 10.02.10, 22:43
von Damiana
Ich kann das nicht sagen. Ich weiß nur von mir dass bei mir kein Tag wie der andere ist und auch keine Nacht auch wenn ich im gleichen Bett liege
Wenn ich einen steifen Nacken habe dann sind es meist Verspannungen geht ganz einfach mögliche Verursacher gibt es viele von falschen Bewegungen bis hin zu schlechter geschlafen weil z.B. anderst geträumt wie gesagt bei mir ist nicht jeder Tag/jede Nacht gleich

geht von alleine weg ganz ohne GNM was machen muss ich nicht (wird nur gemacht wenn die Schmerzen zu stark sind) dafür kann mein Arzt die Fälle herausfinden bei denen es sich nicht um einfache Verspannungen handelt (bis hin zur Meningitis) aber dafür muss er mit mir sprechen/ mich untersuchen - ganzheitlich eben

So und was meint jetzt die GNM zu meinem blauen Fleck an dem die Schulmedizin kapituliert?

Verfasst: 10.02.10, 22:47
von Adromir
Mahlzeit hat geschrieben:Moment
das mit dem Nacken - das ist zB eines meiner Fälle.

Ich habe wochenlang nichts anders gemacht. Ich habe weder am Arbeitsplatz noch am Abend zuvor irgendetwas geändert.
Zu ertasten ist nichts gewesen. Eben nur alles steif.
Am Kopfkissen, Bett, etc nichts geändert. ZUG beim Schlafen und am Vortag kann 100% ausgeschlossen werden.

Nach 3 Tagen waren die Schmerzen zu 100% wieder weg. Ich war nicht beim Arzt.

Also: Was war es? Oder was könnte es gewesen sein?
Wenn es was mit der Psyche zu tun haben soll: Was zB ?
Was könnten Sie sich vorstellen was es gewesen sein könnte? Irgendein Beispiel?
Woher soll ich denn wissen, was nun die Ursache ist? Schon sie können die Ursache nicht benennen, eben weil sie keinen vergleich haben und keine anderen Faktoren ausschließen können.
Vielleicht war es eine Veränderung der Sitzhaltung. Eine Anekdote ist kein Date!

Und btw. wenn sie Hamer schon nicht bei den Tötungsschips glauben, warum sind sie sich dann so sicher, daß der Rest seines Geredes stimme? Gut, ein blindes Huhn trinkt auch mal nen Korn, aber das was der Hamer von sich gibt ist ausgemachter Unsinn. Nicht ohne Grund wurde ihm die Approbation entzogen und zu recht wurde ihm die Behandlungserlaubnis in Norwegen verwehrt. Dieser man und seine Lehren sind gemeingefährlich!

Verfasst: 10.02.10, 22:51
von Mahlzeit
also der extrem verspannte Nacken war schlicht ein gelöster Selbstwerteinbruch Konflikt. Direkt nach dem Aufstehen war mir bereits klar um welchen Konflikt es ging.
Ich hatte mich unerwartet in die "Wolle" bekommen mit einem langjährigen Freund und fühlte zum einen mich unfair behandelt und auch, dass ich ihn nicht fair behandelt hatte. Da aber 3 Tage zuvor dieser Konflikt mich unerwartet traf, war ich Konfliktaktiv bis zu seinem erlösenden Anruf wo wir alles klären konnten. Der kam kurz bevor ich ins Bett ging.

Diese Art von SWEs schlagen im Nackenbereich ein.
Also war ich in der Heilungsphase. Konflikt bekannt, gelöst, Heilungsphase durchziehen und fertig. So einfach ist das.

Die Ursache ist der Konflikt und nichts anderes gewesen.

Verfasst: 10.02.10, 22:56
von Mahlzeit
zu Hamer:
Ganz einfach: Ich überprüfe seine "Thesen"
Das mit dem Chips, etc kann ich nicht überprüfen.

Seine Funktionsweise der GNM lässt sich hingegen überprüfen. Mit jedem Symptom und Fall im Bekanntenkreis stellt man die Zusammenhänge fest und dann festigt sich die Meinung dass es funktioniert.

zum blauen Fleck:
Ich nehme an, dass sie mich auf den Arm nehmen wollen. Sie meinen den Bluterguss an Ihrem Gesäß, weil sie wogegen gestoßen sind? hahaha. Wenn ich mir das Bein breche, dann hilft mir die GNM auch nicht. Es sei denn ich bin Profisportler und bekomme einen sportlichen SWE dadurch. Wenn ich wieder fit bin und einsatzfähig, dann bekomme ich Knieschmerzen, sofern mich der Beinbruch auch entsprechend getroffen hat.

Verfasst: 10.02.10, 22:57
von Damiana
sag ich doch Verspannungen - geht von alleine weg...

Wenns denn welche sind und da sind wir beim Problem solange die GNM nur Dinge behandelt die auch von alleine weggehen, würde niemand zu Schaden kommen dem ist aber nicht so! Was wäre aber wenn es doch eine Meningitis ist?


So und jetzt zu meinem blauen Fleck:
Schade also kann die GNM doch nicht alles heilen. Wie unterscheiden Sie dann Fälle bei denen dies möglich ist von welchen bei denen dies nicht möglich ist?

Verfasst: 10.02.10, 23:02
von Mahlzeit
die Antwort steht oben
hat sich überschnitten

Verspannung: Scherzkecks! :D
Der Unterschied ist der, dass ich WEISS warum ich verspannt war und Sie nicht.

Kann man nachlesen in der GNM, wieso der Muskel entsprechend reagiert.
und DESWEGEN KANN ES AUCH KEINE Hirnhautentzündung sein! Ganz easy!

Und das ist der Unterschied zur SM - die tappt im Dunkeln und sagt einfach nur: Ei, biste halt verspannt, gelle? Ei, geht von selbst weg. Warum? ei, kein plan, is halt so.

Verfasst: 10.02.10, 23:03
von Mahlzeit
also
ist das mit dem blauen Fleck ernst gemeint? Ich nehme es nicht an.

Was genau hat´s mit dem auf sich?
Ist es ein Bluterguss?
Wie lange ist der schon da?

Verfasst: 10.02.10, 23:26
von Damiana
Ich muss nicht wissen was genau die Verspannung verursacht hat weil auch ohne dass ich das weiß geht das wieder weg (wenn es nur eine Verspannung ist)
Wieso bin ich deshalb ein Scherzkeks?
Die Schulmedizin tappt da nicht im dunkeln weil ein Arzt fragen und untersuchen kann und dann auch sagen kann ob es sich nur um eine Verspannung handelt oder eine Meningitis.
Können Sie sich sicher sein dass Ihr steifer Nacken nur durch GNM besser wurde? Was wäre denn passiert wenn Sie nichts gemacht hätten - so wie ich?

Sieht aus wie ein blauer Fleck und hab ich seit gestern - genau genommen seitdem ich auf dem Glatteis ausgerutscht bin. Auch Schulmediziner können das einfach erklären. Da ein Schulmediziner nicht so eingeschränkt denkt (und Befragung und Untersuchung hat) weiß er auch wann er einen blauen Fleck anderst untersuchen und behandeln muss! Weil er nicht einfach weggeht oder eine andere Erkrankung dahinter steckt.
Wie unterscheiden Sie ob GNM helfen kann oder nicht?

Beinbruch also nicht... die Theorie hinkt an dieser Stelle ein bißchen, SWE wegen Beinbruch, Dauer der Beschwerden hängt davon ab wielange der Beinbruch her ist (was entscheidet wann die Beschwerden anfangen??) und dann ist mir unklar wie Sie diesen Konflikt lösen wollen - das Bein ist ja schon versorgt oder haben Sie darauf doch keinen Einfluss.

Verfasst: 10.02.10, 23:31
von Adromir
Ich werde wohl nie verstehen, wie man dem unsäglichen Gerede eines gescheiterten Arztes, mehrfach verurteilten Straftäters, Antisemiten und Verschwörungstheoretikers glauben schenken kann.
Seine Funktionsweise der GNM lässt sich hingegen überprüfen. Mit jedem Symptom und Fall im Bekanntenkreis stellt man die Zusammenhänge fest und dann festigt sich die Meinung dass es funktioniert.
Das ist keine Überprüfung, das ist Selbstbetrug.

Es bleibt zu konsternieren, daß sie offensichtlich über keine nennenswerten Kenntnisse in der Medizin besitzen und in der Methodik der Erkenntnisgewinnung in der Medizin.
Was motiviert sie also, sich auf einem Fachgebiet profilieren zu wollen, in dem sie offensichtlich nicht qualifiziert sind?

Verfasst: 10.02.10, 23:45
von Adromir

Verfasst: 10.02.10, 23:48
von Mahlzeit
Meine Motivation steht doch oben! Lesen Sie es doch!

ALso das mit dem blauen Fleck war dann doch Verarsche und hat natürlich nix mit der Neuen Medizin zun tun.

Verspannung: Sie haben es in der Tat nicht verstanden! Erklären Sie doch, wie die Verspannung zustande kommt und warum jemand verspannt ist.
Und erklären sie warum er gerade da verspannt ist und genau an dem Tag.
Auf das alles finden Sie Antworten in der GNM - für jedermann nachvollziehbar.

Wenn Sie die GNM verstehen, dann wissen Sie auch warum der Dr. Hamer mehrfach bestraft wurde, etc...pp

Ich bin des Morgens mit Verspannung aufgewacht eben wegen dieser einen speziellen Konfliktlösung, die sich immer genau an dieser Stelle zeigen wird.

Und natürlich geht die von selbst weg.
Aber die SM hätte nicht die Ursache in einer Konfliktlösung gesehen sondern vermutlich in "schlecht geschlafen" oder sonst irgendwas. Sprich: Sie kann nicht EINDEUTIG sagen woher die Verspannung kam. Die GNM kann das eindeutig sagen!

Verfasst: 10.02.10, 23:52
von Mahlzeit
@ Adromir

Ich kenne ALLE Links und ALLE Geschichten im Gegensatz zu Ihnen auch aus der anderen Perspektive!

Im Gegensatz zu all Ihnen, habe ich mich seit Monaten damit beschäftigt die GNM nachzuvollziehen. Ich kenne auch die gesamte Story, wie es überhaupt dazu kam. Und ich weiß auch warum die GNM sich nicht durchsetzen darf usw usw usw...

Sie müssen auch die 5BNG verstehen und überprüfen.

SIe können tagtäglich in der Praxis an jedem x-beliebigen Patienten ja überprüfen ob die GNM stimmt und von mir aus mit SM behandeln.

Verfasst: 10.02.10, 23:56
von Mahlzeit
anderes Bsp:

wieder eines morgens wache ich auf und mein linkes Auge geht nicht von selber auf. Es ist total "verkrustet". Ganz dick verkrustet. Ich musste mit viel Speichel die Kruste wegmachen um das Auge öffnen zu können.
Es war nur das linke Auge. Am rechten Auge hingegen war nichts.

Was sagt die SM dazu?
Was könnte die Ursache sein?

Verfasst: 11.02.10, 00:11
von Adromir
Ja, sie kennen die Position eines Hamers und eines Pilhars. Zweier notorischer krimineller und antisemiten. Das macht ihre Auslassungen natürlich aufs äußerste Glaubwürdig.

btw. Woher wollen sie eigentlich beurteilen können, welche Qualifikation ich im Bezug auf die GNM vorweise? Das ist wieder typische Argumentation eines Heilslehrenanhängers. Wer dagegen ist, hat keine Ahnung/ hat es nicht verstanden etc. pp. denn wer es verstanden hätte kann gar nicht dagegen sein. Diese Argumentation ist ausgelutscht und zieht nicht mehr.

Mal andersherum, welche woher nehmen sie die Qualifikation medizinische Sachverhalte beurteilen zu können? Wissen sie, was in der medizinischen Methodik als Nachweis gilt und warum? Kennen sie sich mit den verschiedenen Wahrnehmungs- und Logikfehlern aus, die bei ihrer Methode der "Überprüfung" so auftreten?

Alleine was so auf GNM- Seiten als Beweise angeführt werden sind ein Witz. Wenn diese Sache nicht so brandgefährlich wären, würde sich jeder zum Deppen machen, der einen solchen medizinischen Unsinn für bare Münze hält. Leider haben wir in Deutschland im Moment massive Probleme mit Scharlatanerie und Quacksalberei umzugehen, aber meiner Meinung nach bewegen sich alle, die so etwas propagieren am Rande einer fahrlässigen Körperverletzung, wenn sie Menschen durch das Propagieren eines solchen Unsinns schwerkranke Menschen verunsichern und von der Durchführung einer Therapie abhält.

@Mahlzeit: Akzeptieren sie endlich, daß sie hier nicht weiter kommen, hier sind (aus ihrer sich) leider zu viele Laien und Berufsangehörige von medizinischen Berufen, die genau wissen, wie sie ihr Geschreibe einzuordnen haben.

Aber nochmal die Frage (ich habe sie schon mehrfach gestellt): Welche Motivation bewegt sie, sich zu einem Themengebiet zu äußern, daß sie ganz offensichtlich (von augenscheinlich kann man hier nicht mehr reden) keine Ahnung haben? Verdienen sie mit dem Kram irgendwie Geld, oder fühlt es sich einfach nur "sexy" an, sich als "Wissender" aufspielen zu können.