Schweinegrippe -ich bitte um Antwort -ohne gleich zu sperren

Moderator: DMF-Team

Mahlzeit
Topicstarter
Account gesperrt
Beiträge: 24
Registriert: 06.02.10, 22:53

Schweinegrippe -ich bitte um Antwort -ohne gleich zu sperren

Beitrag von Mahlzeit » 07.02.10, 11:25

Danke für die Antworten.

Warum wird das gleich gesperrt?

a) In welches Forum gehört denn diese Diskussion? Vielleicht kann der Mod es umlegen?

b) Warum ist es Unfug ? Bitte einfach mal drüber nachdenken wie Zugvögel damals den Vogelgrippe Virus von Ost nach West bringen sollten.

Und SARS: Damals war eine Freundin von mir in China, mitten in der Hauptmetropole wo ja angeblich SARS ausgebrochen sei und alle angesteckt haben sollte. Böses Virus aber auch. Das war so heimtückisch, dass es sich gleich ganz versteckt hat. Meine Freundin war genau zu diesem SARS Zeitpunkt dort und niemand wusste etwas davon. Keine Epidemie oder auffallend viele Personen mit Masken, etc.

Also, ich bitte Sie, Spass beiseite. Ich meine es ERNST! Warum ist das UNFUG ?

Wissen Sie denn nicht was die Bevölkerung da draußen WIRKLICH denkt? Ich habe an die 100 Personen befragt und 3 von diesen haben sich impfen lassen. Alle 3 bekamen eine heftige Grippe. die restlichen 97 denken nicht daran sich impfen zu lassen und glauben auch nicht mehr an den Virus.

einen schönen Sonntag wünsche ich.

Adromir
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1738
Registriert: 05.03.07, 19:16
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von Adromir » 07.02.10, 11:36

Die Viren wurden Elektronenmikroskopisch nachgewiesen und genetisch sequenziert. Welchen Nachweis brauchen sie noch, damit sie an die Existenz dieser Erreger glauben?
Nur weil die Krankheiten medial überbewertet wurden, ist das kein Argument dafür das es die Auslösenden Erreger nicht gäbe.

Mahlzeit
Topicstarter
Account gesperrt
Beiträge: 24
Registriert: 06.02.10, 22:53

Beitrag von Mahlzeit » 07.02.10, 11:47

können Sie mir sagen wo ich mehr Infos dazu finde?

Haben Sie selber diese Viren vor Ihren eigenen Augen schon gesehen? Ich bezweifle, dass auch nur ein Mensch aus diesem Forum diese je selber gesehen hat.

OK, nehmen wir einfach an, die Ereger gibt es.

Bleiben immer noch die Fragen offen von oben.
Warum erkranken geimpfte Menschen an dem Grippevirus?

Warum hat die Presse solange Panik über die Schweingrippe verbreitet bis die Regierung dann doch die Impfstoffe zurückgeben konnte?

Als Tamiflu ausverkauft war versiegten auch die Pressemeldungen bei der Vogelgrippe

Als der Zeckenimpfstoff ausverkauft war versiegten die Pressemeldungen ebenso

Fällt das keinem von Ihnen auf?

Nur einfach zu sagen: "Der Virus ist nachgewiesen" beantwortet aber nicht alle anderen Ungereihmtheiten, oder?

Der Impfstoff ist innerhalb 2 Wochen zugelassen worden, auf sehr mysteriöse Art und Weise und ist nie richtig getestet und geprüft worden. Warum diese Eile? Sie sehen doch, dass keiner erkrankt ist an der Schweinegrippe und gestorben schon gar niemand!

Dagegen sterben lt Bildzeitung tagtäglich 1500 Menschen an Prostatkrebs...

Mahlzeit

Adromir
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1738
Registriert: 05.03.07, 19:16
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von Adromir » 07.02.10, 12:11

Mahlzeit hat geschrieben:können Sie mir sagen wo ich mehr Infos dazu finde?

Wikipedia ist nen Einstieg, pubmed, einschlägige Fachliteratur.

Mahlzeit hat geschrieben:Haben Sie selber diese Viren vor Ihren eigenen Augen schon gesehen?

Leider besitzt mein Auge nicht so ein hohes Auflösungsvermögen. Zudem ändert es nix daran, ob ich den Erreger gesehen habe, ob er existiert.


Mahlzeit hat geschrieben:Ich bezweifle, dass auch nur ein Mensch aus diesem Forum diese je selber gesehen hat.

Es gibt Milliarden Menschen auf dieser Welt, die sie noch nicht gesehen haben. Trotzdem bin ich mir sicher, daß es sie gibt. Merken sie, wie dünn diese Argumentationsschiene ist?

Mahlzeit hat geschrieben:Warum erkranken geimpfte Menschen an dem Grippevirus?

Weil es niemals einen 100% Schutz gibt. Ist das so schwer zu glauben?

Mahlzeit hat geschrieben:Warum hat die Presse solange Panik über die Schweingrippe verbreitet bis die Regierung dann doch die Impfstoffe zurückgeben konnte?

Vielleicht weil keiner die Zeitung liest, wenn man schreibt "Nix aufregendes Passiert" keine Ahnung, aber das ändert auch nix daran, ob es die Viren gibt, oder nicht.

Mahlzeit hat geschrieben:Als Tamiflu ausverkauft war versiegten auch die Pressemeldungen bei der Vogelgrippe

Können sie das mit Unabhängigen Quellen Belegen? Ansonsten muss ich das als reine Behauptung ohne Wahrheitsgehalt annehmen. Trotzdem ändert das immer noch nchts an der Existenz eines Virus

Mahlzeit hat geschrieben:Als der Zeckenimpfstoff ausverkauft war versiegten die Pressemeldungen ebenso

Können sie dies ebenso Belegen? Ich habe noch nie was von einem Aufgebrauchten "Zeckenimpfstoff" gehört. Was auch an sich unsinnig wäre, da es keinen Zeckenimpfstoff gibt, da nicht gegen Zecken, sondern gegen den Erreger der FSME, einem Virus aus der Familie der Flaviviridae, geimpft wird.

Mahlzeit hat geschrieben:
Nur einfach zu sagen: "Der Virus ist nachgewiesen" beantwortet aber nicht alle anderen Ungereihmtheiten, oder?

bis jetzt konnte ich keine Substanzvolle Ungereimtheit in ihrem Post lesen. Nur unbelegte, oder fachlich mangelhafte Behauptungen.

Mahlzeit hat geschrieben:
Der Impfstoff ist innerhalb 2 Wochen zugelassen worden, auf sehr mysteriöse Art und Weise und ist nie richtig getestet und geprüft worden.

Vielleicht weil es daran lag, daß der Impfstoff ausschließlich aus Stoffen bestand, mit denen man schon eine Menge Erfahrung hat? Aber komischerweise kann ich selbst auf der Webseite der EMEA nichts finden, was ihre Aussage stützt

Mahlzeit hat geschrieben:Warum diese Eile? Sie sehen doch, dass keiner erkrankt ist an der Schweinegrippe und gestorben schon gar niemand!

Und diese Behauptung ist Unsinn! Sie glauben, ihre Befragung hätte irgendeine Relevanz? Bei mir ist eine Person im erweiterten Bekanntenkreis nachweislich an der Scheinegrippe gestorben.

Mahlzeit hat geschrieben:Dagegen sterben lt Bildzeitung tagtäglich 1500 Menschen an Prostatkrebs...

Was schlimm ist, aber argumentativ wiederum rein gar nichts über Vogel-, Schweinegrippe und SARS oder die sonstige Viren sagt. Sie schieben nur Pseudoargumente hin und her, aber nichts fundiertes, was die Existenz dieser Viren widerlegt!

Mahlzeit
Topicstarter
Account gesperrt
Beiträge: 24
Registriert: 06.02.10, 22:53

Beitrag von Mahlzeit » 07.02.10, 12:32

Wikipedia schreibt auch nur das, was sie schreiben sollen.

Wo finde ich eine wissenschaftlichen Publikation des Vogelgrippe oder Schweinegrippevirus, in denen die Entdeckung, die Isolation, die Fotos der isolierten Viren und die Dokumentation der biochemischen Untersuchungen seiner Bestandteile, seiner Eiweiße und seiner DNS überhaupt erst einmal behauptet und dann auch noch dokumentiert werden? Eine solche Publikation gibt es nicht nach meinen Recherchen.

Ihr Freund ist an Schweingrippe gestorben? Das glaube ich nicht!
Welche Symptome hat er genau gehabt und wie und mit was ist er danach behandelt worden? Lag er im Krankenhaus? Ich nehme es an...
Kann es nicht sein, dass er durch die Nebenwirkung der Medikamente gestorben ist?
Ich möchte Ihnen an dieser Stelle mein Beileid aussprechen.

Eine Antwort auf meine obigen Fragen wegen SARS und der Übertragung des Vogelgrippevirus haben SIe nicht gegeben

Es macht einen riesen Unterschied ob sie UNMITTELBAR SELBER etwas gesehen oder gelernt haben oder ob sie nur einfach GLAUBEN ZU WISSEN.

Denn die meisten Menschen haben Angst vor einem nicht exestierenden VIRUS - also lassen sie sich impfen.

Mahlzeit
Topicstarter
Account gesperrt
Beiträge: 24
Registriert: 06.02.10, 22:53

Beitrag von Mahlzeit » 07.02.10, 12:37

meine Freundin wollte Ihre 2. Impfung (wegen der Zecken) beim Arzt bekommen und wurde nach Hause geschickt, ebenso wie ich. WEIL DER IMPFSTOFF derzeit nicht mehr verfügbar sei und in den nächsten Wochen auch nicht sein wird.

Und auf einmal war das mit der 2. Impfung, die man ja pünklich 4 Wochen nach der 1. machen soll überhaupt nicht mehr wichtig. Offensichtlich war es nun vollkommen egal ob wir geimpft waren oder nicht.

Das ist doch ein kompletter Widerspruch, finden sie nicht?

Dazukommt noch, das viele Ärzte abgeraten haben sich gegen Schweinegrippe impfen zu lassen.

Und dann hätten wir da noch, dass die Beamten einen anderen Impfstoff bekommen hätten/haben, als die restliche Bevölkerung.

Und DAS ALLES SOLL MAN NUN GLAUBEN ???

Fallenangel_1984
DMF-Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 24.01.10, 13:28

Beitrag von Fallenangel_1984 » 07.02.10, 12:39

jetzt fehlt nur noch die verschwörungstheorie :roll:

dieser "Zeckenimpfstoff" ist nicht gegen Zecken sondern gegen FSME, und von nem ausverkauf habe ich auch nichts gehört :roll:

Ich denke jeder kann für sich selbst entscheiden, ob er sich gegen Schweinegrippe impfen lässt.

In unserer Gegend gab es wohl ein paar Fälle, meine Familie ist nicht gegen die SG geimpft, aber gegen die "normale Grippe".

Mich würde mal interessieren an welchen Fakten du deine Behauptungen fest machst?

Mahlzeit
Topicstarter
Account gesperrt
Beiträge: 24
Registriert: 06.02.10, 22:53

Beitrag von Mahlzeit » 07.02.10, 12:45

und warum brauchen Sie BELEGE dafür was ich sage?

SEHEN SIE ES DENN NICHT SELBER? Das ist doch unübersehbar. Es kommt schön ein Virus nach dem anderen...über die Medien wird die Panik verbreitet, damit die Pharma AGs Ihre Gewinne verdoppel können.

Früher kamen Menschen ins Krankenhaus wegen einer Lungenentzündung. Heute kommen sie ins Krankenhaus weil die Schweinegrippe die Lungenentzündung ausgelöst haben soll.
(Kenne so einen Fall)

Es wird einfach nur umdefiniert, mehr nicht.

Eben war Fieber, Müdigkeit und Husten noch eine Erkältung und jetzt ist es die hochgradig ansteckende Schweinegrippe .... normale Erkältungskrankheiten werden umdefiniert zur Schweinegrippe. Mehr ist das nicht.

Fallenangel_1984
DMF-Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 24.01.10, 13:28

Beitrag von Fallenangel_1984 » 07.02.10, 12:50

stellen sie sich vor, heute wird auch gegen pneumokokken geimpft :wink:
womit sich schon viele Lungenentzündungen bei Babys und alten Menschen verhindern lassen, auch gegen Meningokokken und gegen Windpocken geimpft...
:roll:

sicherlich auch alles nichtexistierende Viren :wink: , gibt es denn ihrer Meinung nach den Rothavirus? gegen den kann man jetzt auch impfen... und ja ich habe die knapp 200 € aus eigener Tasche bezahlt um meinen jüngsten zu schützen ...
Zuletzt geändert von Fallenangel_1984 am 07.02.10, 13:05, insgesamt 1-mal geändert.

Adromir
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1738
Registriert: 05.03.07, 19:16
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von Adromir » 07.02.10, 12:53

Mahlzeit hat geschrieben:Wikipedia schreibt auch nur das, was sie schreiben sollen.

Ahh, jetzt kommt langsam raus, was ihrer Meinung wirklich dahinter steckt, nämlich eine entsprechende Verschwörung, die uns belügt und betr

Mahlzeit hat geschrieben:Wo finde ich eine wissenschaftlichen Publikation des Vogelgrippe oder Schweinegrippevirus, in denen die Entdeckung, die Isolation, die Fotos der isolierten Viren und die Dokumentation der biochemischen Untersuchungen seiner Bestandteile, seiner Eiweiße und seiner DNS überhaupt erst einmal behauptet und dann auch noch dokumentiert werden? Eine solche Publikation gibt es nicht nach meinen Recherchen.

Da kann ich nur lapidar fragen: Wenn sie offensichtlich nicht in der Lage sind, adäquat zu recherhcieren und sich die entsprechende Fachliteratur zu besorgen, woher nehmen sie überhaupt irgendeine Qualifikation über diesen Sachverhalt urteilen zu wollen?

Mahlzeit hat geschrieben:Ihr Freund ist an Schweingrippe gestorben? Das glaube ich nicht!

Es handelte sich nicht um einen Freund, sondern um eine Person aus meinem erweiterten Bekanntenkreis (wie ich schon schrieb). Aber es ist mir Grundsätzlich egal, was sie glauben, da ihr glauben keinerlei Relevanz zur Beurteilung medizinischer Fragen hat.



Mahlzeit hat geschrieben:Eine Antwort auf meine obigen Fragen wegen SARS und der Übertragung des Vogelgrippevirus haben SIe nicht gegeben

Sie haben noch nicht mal Ansatzweise eine Erklärung gebracht, warum die Ausbreitung der Vogelgrippe unmöglich sei. Zugvögel sind schließlich nicht der einzige Infektionsweg, den es auszuschließen gälte.

Mahlzeit hat geschrieben:Es macht einen riesen Unterschied ob sie UNMITTELBAR SELBER etwas gesehen oder gelernt haben oder ob sie nur einfach GLAUBEN ZU WISSEN.

Ach und sie gehören zu den Wissenden? Haben sie von diesem ganzen Sachen, die sie hier als angebliche Beweise vorbringen direkt selbst erforscht, oder glauben sie vielleicht auch nur zu wissen, da sie sich auf die Ausführungen anderer Leute verlassen müssen.

Noch mal, ein argumentum ad ignorantiam ist kein valides Argument. Es ist völlig egal, was sie aus mangelhaftem Fachwissen heraus zu glauben meinen, es ändert rein gar nichts an der Existenz dieser Erreger. Das die Krankheitsfolgen vielleicht überschätzt worden sind (zurecht oder zu unrecht), das steht in einem ganz anderen Zusammenhang.

Aber ich glaube, wir brauchen gar nicht weiter zu diskutieren, da ihr erster Satz schon ganz stark nach Verschwörungstheorie riecht und da macht es eh keinen Sinn, da jedes anderslautende Argument als Teil der Verschwörung abqualifiziert wird um die eigene Argumentation gegen Kritik zu immunisieren.

Mahlzeit
Topicstarter
Account gesperrt
Beiträge: 24
Registriert: 06.02.10, 22:53

Beitrag von Mahlzeit » 07.02.10, 13:03

typische Reaktion

keine Antwort bekommen und als Verschwörer abgetan. Das tun alle, die keine Antworten haben und nicht mehr weiter wissen.

Früher war die Erde eine Scheibe. Daran gab es nichts zu rütteln. Dann kamen die, die behauptet haben, die Erde sei eine Kugel und wurden als Verschwörer abgetan.

Das wahre Problem ist, dass Sie selber bewußt oder unbewußt merken: Wenn da an dem Verschwörungsquatsch auch nur ein Funken Wahrheit dran ist - dann fällt mein gesamtes Weltbild zusammen, mein Job, das Ansehen, etc...

Befreien Sie sich davon.

Was hat eine Pharma AG davon, wenn alle gesund sind?

Es gibt soviele Menschen, die auf all diese Ungereihmtheiten aufmerksam machen aber alle werden als Spinner und Verschwörer abgetan. Selbst die, die fundierte Beweise haben. Aber würden Sie diese zulassen, dann sägen Sie an Ihrem eigenen Stuhl....und davor schützen Sie sich, instinktiv.

Fallenangel_1984
DMF-Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 24.01.10, 13:28

Beitrag von Fallenangel_1984 » 07.02.10, 13:09

Was hat eine Pharma AG davon, wenn alle gesund sind?


Eine Pharma AG wird nie die komplette Menschheit mit Impfstoff versorgen können.
Schauen sie doch mal in die 3. Weltländer?

Wie viele Leute sterben dort an Krankheiten, die bei uns durch Impfen so gut wie ausgerottet sind?

Impfungen verhindern zum Beispiel auch Komplikationen, die die jeweilige Krankheit auslösen kann, siehe Masern, siehe Röteln...!

Und warum also nicht mich/mein Kind davor schützen?

Adromir
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1738
Registriert: 05.03.07, 19:16
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von Adromir » 07.02.10, 13:37

Mahlzeit hat geschrieben:typische Reaktion

keine Antwort bekommen und als Verschwörer abgetan. Das tun alle, die keine Antworten haben und nicht mehr weiter wissen.

Dann sollten sie vielleicht nicht wie ein Verschwörungsgläubiger Argumentieren, so mit "die Pharma" (zu Ersetzen mit "Die Regierung", "die Illuminaten", "Die Bilderberger") und solche Sätze schreiben wie
Mahlzeit hat geschrieben:Wikipedia schreibt auch nur das, was sie schreiben sollen.


Dafür, dass sie kein Verschwörungstheoretiker sein wollen, befleißigen sie sich aber redlichst der typischen Argumentationsweise. Ihre ganze Theorie kann nur aufrecht erhalten bleiben, wenn sie von einer Fälschung sämtlicher anderlautender Daten ausgehen und das wäre nur durch eine entsprechende Verschwörung möglich, die im Prinzip die sämtliche medizinische Forschung, sowie die meisten Ärzte weltweit in ihren Händen hält.

Mahlzeit hat geschrieben:Früher war die Erde eine Scheibe. Daran gab es nichts zu rütteln.

Falsch, die Erde war nie eine Scheibe.
Mahlzeit hat geschrieben:Dann kamen die, die behauptet haben, die Erde sei eine Kugel und wurden als Verschwörer abgetan.

Schon die Griechen wussten, daß die Erde eine Kugel ist. Eratosthenes hat ca. 240 v. Chr. den Erdumfang erstaunlich genau. Die Araber im frühen Mittelalter berechneten den Erdumfang auf 2% genau und auch Kolumbus wusste schon vor seiner Expedition, daß die Erde eine Kugel ist.
Übrigens ist das ganze eine schöne Anekdote gegen ihren Standpunkt, da sie zeigt, was dabei rumkommt, wenn man einfach nur Dinge glaubt, ohne eine handfeste Evidenz zu haben.

Dazu passt sehr schön ihre Aussage:
Mahlzeit hat geschrieben:und warum brauchen Sie BELEGE dafür was ich sage?
Weil die Beweispflicht nun mal an demjenigen ist, der eine Behauptung aufstellt. Ich behaupte jetzt einfach mal, daß sie mir 1000€ schulden. Widerlegen sie das mal! Oder fällt ihnen vielleicht was auf?


Mahlzeit hat geschrieben:Das wahre Problem ist, dass Sie selber bewußt oder unbewußt merken: Wenn da an dem Verschwörungsquatsch auch nur ein Funken Wahrheit dran ist - dann fällt mein gesamtes Weltbild zusammen, mein Job, das Ansehen, etc...

Das wahre Problem ist, daß sie selber bewußt oder unterbewußt merken: Wenn die Theorie falsch ist, dann haben sie sich verarschen lassen und sich der lächerlichkeit preisgegeben, weil sie von Themen gesprochen habe, von denen sie rein gar nichts verstehen.



Mahlzeit hat geschrieben:Es gibt soviele Menschen, die auf all diese Ungereihmtheiten aufmerksam machen aber alle werden als Spinner und Verschwörer abgetan. Selbst die, die fundierte Beweise haben. Aber würden Sie diese zulassen, dann sägen Sie an Ihrem eigenen Stuhl....und davor schützen Sie sich, instinktiv.

Bisher haben sie nur fundierte Beweise geliefert, daß sie von notwendigem Hintergrundwissen gänzlich unbeleckt sind.

Mahlzeit
Topicstarter
Account gesperrt
Beiträge: 24
Registriert: 06.02.10, 22:53

Beitrag von Mahlzeit » 07.02.10, 16:47

Zunächst mal DANKE, dass der Thread nicht gleich wieder gelöscht wird.

OK, WAS erwarten Sie denn als Beweis, dass es keine Viren gibt? Wer müßte mit was kommen, damit Sie glauben...bzw. verstehen, dass es keine Viren gibt?

Es gibt ja nun Doktoren und Professoren und Forscher, etc, die das nun schon seit langem behaupten. Es gibt sogar darunter Personen, die angetreten sind diese Behauptung einer Nicht-Existenz von Viren zu widerlegen. Und diese Personen sind daran gescheitert und sagen nun auch, dass es keine gibt. Ich denke es ist bekannt vom wem hier die Rede ist. Sie werden diesen Menschen vermutlich nicht einmal zuhören, weil Sie denken, dass es als Bewiesen gilt, obwohl Sie selber nie ein solches Virus gesehen haben.

Ich kann als Außenstehender nun beiden Parteien Glauben schenken. Ich habe weder das eine noch das andere selber gesehen. Und das wird für die allermeisten von Ihnen auch gelten.

Ich kann mir als Ausenstehender aber nun meine Meinung aufgrund ganz anderer Gedankengänge bilden. Und dabei stoße ich immer wieder auf dieselbe Vorgehensweise.

Wir können den Bereich Viren und Medizin kurz verlassen und widmen uns zB der USA und dem 11. Sept:
Ich gehe mal davon aus, dass sie hier alle dem offiziellen Hergang glauben. Wissen tun sie es ja nun nicht. Gehen wir also davon aus, sie glauben das alles, dann glauben Sie was die dpa meldet und das TV zeigt. Dann glauben sie auch Berichten und Forschungskollegen und Proffessoren was sie sagen. Und dann brauchen wir gar nicht mehr weiterzureden.

Oder aber, der ein oder andere hat damals selber schon festgestellt, dass hier mit äußerst zweifelhaften Beweisen (die so offensichtlich erlogen waren) versucht wurde einem BinLaden alles in die Schuhe zu schieben, nur um ganz schnell die Kontrolle über Afganistan zu bekommen um den Bau der Ölpipeline zu verhindern.

Wer nun damals gesehen hat, wie wiedereinmal ganz offensichtlich gelogen und betrogen wurde, der kann nun auch so reagieren:
-Wer 1000e Menschen am 11.Sept opfert, der kann auch Soldaten in den Tod schicken, also in den Krieg
-Wer das kann, der kann auch dafür sorgen Angst und Panik auf ganz anderer Ebene zu verbreiten
-Wer das kann macht ein Ozonloch zu Ursache für FCKW, obwohl nur das Patent abgelaufen war....was die eigentliche Ursache darstellte.
-Wer das alles kann, der kann auch Viren als Krankheitsereger durchsetzen und dann Medizin verkaufen um gegen diese Viren vorzubeugen.

Wieder alles Verschwörung? Oder einfach nur Gedanken eines unabhängigen Beobachters?

Wenn die einen uns so belügen, warum können es die anderen dann nicht auch?

Haben Sie noch nie mitbekommen, dass nahezu bei ALLEN FIRMEN AUF DER WELT die Pressemeldungen so gedreht werden, wie es dem Konzern am besten passt? Schon mal die offizielle Pressemeldung eines Flugzeug Beihnaheabsturzes mit der internen Flugsicherungsmeldung verglichen?

Nach außen hin wird nur das berichtet was sie hören sollen. Innen sieht es anders aus.

Wer sagt Ihnen, dass die Virentheorie stimmt? Wie beweisen Sie sich das selber?

Sie wollen von mir den Gegenbeweis? Bitte fragen Sie sich selber woher sie TATSÄCHLICH das Wissen hernehmen zu sagen: Ja, die Virentheorie stimmt zu 100%.

Ich denke, dass es erlaubt ist solche Fragen zu stellen. Ich stelle diese Fragen übrigens stellvertretend. Da ich nun mal nicht der einzigste bin, der sich solche Fragen stellt. Da "draußen" gibt es weit mehr Menschen die sich genau das gleiche fragen...

Adromir
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1738
Registriert: 05.03.07, 19:16
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von Adromir » 07.02.10, 19:12

Mahlzeit hat geschrieben:OK, WAS erwarten Sie denn als Beweis, dass es keine Viren gibt? Wer müßte mit was kommen, damit Sie glauben...bzw. verstehen, dass es keine Viren gibt?


Eine alternative Theorie zur Epidemiologie von Infektionskrankheiten wäre vielleicht ein Anfang. Würden sie es wagen, sich zum Gegenbeweis HIV- Kontaminiertes Blut transfundieren? Ohne Viren dürfte da ja nix passieren. Aber es ist eigentlich auch egal, die Existenz von Viren ist vielfach unabhängig von einander nachgewiesen worden, da hilft auch die Realitätsleugnung einiger Personen nichts dran.

Da sie sich aber nun endgültig als VTler geoutet haben, würde mich interessieren wer denn hinter

Mahlzeit hat geschrieben:-Wer 1000e Menschen am 11.Sept opfert, der kann auch Soldaten in den Tod schicken, also in den Krieg
-Wer das kann, der kann auch dafür sorgen Angst und Panik auf ganz anderer Ebene zu verbreiten
-Wer das kann macht ein Ozonloch zu Ursache für FCKW, obwohl nur das Patent abgelaufen war....was die eigentliche Ursache darstellte.
-Wer das alles kann, der kann auch Viren als Krankheitsereger durchsetzen und dann Medizin verkaufen um gegen diese Viren vorzubeugen.


denn so steckt? Ist es die amerikanische Regierung? Die Illuminaten, Bilderberger, die Rothschilds, die Zionistische Weltverschwörung oder vielleicht die Nazis in Neuschwabenland?

Gesperrt