Roh-gekocht-was will der Darm?

Moderator: DMF-Team

Antworten
gesundfragen
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 29.08.13, 16:33

Roh-gekocht-was will der Darm?

Beitrag von gesundfragen » 01.07.17, 17:35

Der Darm ist wohl wichtig? Was mag der Körper lieber:

Roggen geschrottet, roh;
Roggen gekocht als Brei
oder Roggen als Sauerteigbrot?
Was wird besser verarbeitet.
Die Frage kam weil ich beim Dok war und der mich vor dem Obstkonsum gewarnt hat,
weil Fructose gefährlich für die Leber sei.
Stimmt das?
Der Dok sagt, Vitamine oder Proteine soll ich Energydrinks nehmen, die kann Leber besser verarbeiten. Stimmt das?
Oder vereinfacht gefragt:
Soll man Karotte oder Tomate lieber roh wie Ökos oder gekocht essen?

JanaKlar
Interessierter
Beiträge: 14
Registriert: 15.07.16, 11:38

Re: Roh-gekocht-was will der Darm?

Beitrag von JanaKlar » 27.08.17, 08:14

eine allgemeingültige Antwort kann man da wohl nicht geben.
Überzeugungen sind oft die gefährlichsten Feinde der Wahrheit.

Friedrich Nietzsche

kardamom
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 247
Registriert: 14.09.08, 18:51

Re: Roh-gekocht-was will der Darm?

Beitrag von kardamom » 27.08.17, 09:59

Energydrinks sind Quatsch, die braucht kein Mensch. Ansonsten gilt: so natürlich wie möglich! Also lieber roh als gekocht, Getreide am besten gekeimt, oder frisch geschrotet und eingeweicht in Wasser. Butter und kaltgepresste Öle sind besser als Margarine (ein künstliches Präparat!) zum Trinken Wasser oder Kräutertees, viel Gemüse und Obst. Nüsse, Saaten etc. Für weitere Infos mal "Kollath-Tabelle" googeln.
LG von kardamom

Tyche
Interessierter
Beiträge: 8
Registriert: 13.07.16, 14:59

Re: Roh-gekocht-was will der Darm?

Beitrag von Tyche » 29.08.17, 13:11

Ich bin der Meinung, dass man für sich selbst schauen muss, was man verträgt und was für einen selbst gesund ist und was nicht. :)

Morris13
Interessierter
Beiträge: 16
Registriert: 16.10.17, 08:36

Re: Roh-gekocht-was will der Darm?

Beitrag von Morris13 » 27.11.17, 11:06

Ich finde auch das man das nicht pauschalisieren kann!

gesundfragen
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 29.08.13, 16:33

Re: Roh-gekocht-was will der Darm?

Beitrag von gesundfragen » 15.09.18, 12:00

Wird im Fernsehen nur Unsinn übers Essen? Fleisch macht krank Rauchen tötet und Gemüse heilt. Ist das alles falsch. Ist der gesund, der Bock auf Essen hat?

Euphemia
DMF-Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 17.06.16, 22:48

Re: Roh-gekocht-was will der Darm?

Beitrag von Euphemia » 15.09.18, 15:09

@gesundfragen:
Die Art Ihrer Fragestellungen sind mir oft ein Rätsel.

Bei Informationen, die im Fernsehen gegeben werden, muss man doch immer den Kontext oder die Intention der Sendung für die (eigene) Bewertung des Inhalts miteinbeziehen.
Sie werden ja kaum alles glauben, was in irgendwelchen TV-Sendungen gesagt wird?
Oder glauben Sie (eher) den Aussagen hier in diesem Forum? Wenn ja, warum?

Fleisch ohne Antibiotika, das nicht aus Massentierhaltung stammt, kann durchaus gesund sein. Es versorgt uns mit Eisen, Eiweiß, Mineralien und B-Vitaminen und noch vielem mehr.
Gemüse, welches zu viele Pestizid- und Herbizidrückstände enthält, ist wahrlich nicht gerade gesund und „heilend“.
Oder sehen Sie das anders?

Was wollen Sie auf Ihre Fragen hören? Es gibt nicht nur gut und schlecht, ja oder nein als mögliche Antwort. Da haben die Vorschreiber(innen) völlig recht!
Wie bei so vielem im Leben kommt es auf das Maß an.
"Wer sich nur tragen lässt, lernt weder laufen noch tragen." (Kyrilla Spiecker)

Michael_4-6D2922
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 24.01.18, 00:02

Re: Roh-gekocht-was will der Darm?

Beitrag von Michael_4-6D2922 » 27.11.18, 13:05

Tyche hat geschrieben:Ich bin der Meinung, dass man für sich selbst schauen muss, was man verträgt und was für einen selbst gesund ist und was nicht. :)



Hallo.
Dies ist ja weder allgemein oder sogar gültig - im Sinne von allgemeingült. - zu beantworten, wir haben hier ja als Grundthema eine Art Temperaturschwankungs-Messung des Lebewesens mit dem Namen "Der Tag des Menschen". Zeigt sich, daß die gerade eingenommene Mahlzeit richtig herzhaft war und dadurch oberflächlich gesund, stellt sich dies dann später vielleicht als "ungünstig" heraus und morgen wieder nicht. Ich kann also dazu nur sagen: ich bin fur alles. Ohne daß ich auf ein Wörtlichnehmen bestehe.
Gruß, Michael

Antworten