Als Kassenpatient auf Privatstation?

DRGs und Abrechnungsfragen, Marketing, Qualitätsmanagement, Personalmanagement, Controlling, Outsourcing, Kooperationen

Moderator: DMF-Team

Antworten
Brummbär
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 09.01.07, 19:15
Wohnort: Baden-Württemberg

Als Kassenpatient auf Privatstation?

Beitrag von Brummbär » 10.01.09, 16:09

Hallo,
ich bin bei der gesetztlichen Krankenversicherung und nicht privat versichert. Ich habe auch keine Zusatzversicherung abgeschlossen.
Ich würde aber gerne, falls ich ins Krankenhaus müsste, was ich natürlich nicht hoffe, auf der Privatstation liegen, weil mir die großen Zimmer mit vielen anderen zusammen nicht zusagen.
Dies ist ja als Wahlleistung möglich, ich muss es nur selbst bezahlen. Was ich aber nicht weiss, muss ich dann auch Chefarztbehandlung in Anspruch nehmen?
Oder ist es auch möglich, nur 1- oder 2-Bett-Zimmer und alles andere zahlt die Kasse?
Was kostet so ein Zimmer pro Nacht?
Danke für eine Antwort.
Brummbär

Jan Kniese
DMF-Moderator
Beiträge: 1031
Registriert: 05.06.05, 13:27
Wohnort: bei Hannover

Beitrag von Jan Kniese » 10.01.09, 21:43

Guten Tag.

Das kann so sicher nicht generell sagen, da es von Krankenhaus zu Krankenhaus und zudem manchmal sogar zwischen den einzelnen Abteilungen unterschiedlich gehandhabt wird.
Ich kenne Privatstationen, die stehen lediglich Patienten zur Verfügung, die auch gleichzeitig einen Privatvertrag mit dem Chefarzt abschließen über Häuser die unterscheiden zwischen Einbett-/Zweibettzimmer und Chefarztbehandlung (kann also passieren, dass der Chefarzt im Zweibettzimmer täglich zum Nachbar kommt, einen selber aber ignoriert...) bis hin zu Häusern, die keine Privatstation haben, sondern gegen Zuzahlung die Nachbarbetten quasi sperren... Dann hat man z.B. ein 3-Bettzimmer allein...

Brummbär hat geschrieben:Was kostet so ein Zimmer pro Nacht?
Das hängt von der Ausstattung (Bad etc.) und Lage (also im Bundesgebiet) ab und variiert stark. Ich würde mich mal in den umliegenden Krankhäusern informieren (www oder direkt anschreiben).

MfG,
J. Kniese
Facharzt für Innere Medizin

Sportfan
Account gesperrt
Beiträge: 46
Registriert: 09.05.09, 21:59

Beitrag von Sportfan » 30.05.09, 23:13

Hallo Brummbär,

Ich lese diesen Bietrag erst jetzt. Vielleicht ist meine Antwort noch von Interesse.

Meine Mutti nimmt (als Kassenpatient ) auch immer ein Einzelzimmer. Die Behandlung bekommt sie genau so, als was in einem Mehrbettzimmer wäre. Also kein Chefarztbehandlung oder ähnliches.

Ich denke auch, die Preise werden von Krankenhaus zu Krankenhaus verschieden sein.

Meine Mutti hat meist 60 Euro pro Nacht bezahlt. Auf der chirurgische Abteilung sogar schon 90 Euro pro Nacht.

Mal meine persönliche Anmerkung: Ich finde Einzelzimmer nicht so wirklich für mich okay. Weil grad als Krankenhauspatient kann es sehr schnell sein, dass einem übel , ohnmächtig, oder so irgendwas wird....(ist mir schon oft geworden) Immer können die Pfleger und Krankenschwestern auch nicht gucken kommen, man selber oft nicht mehr klingel.... daher finde ich es persönlich immer gut, wenn noch wer als Zimmernachbar da ist. Weil so viel schneller geklingelt, bzw. um Hilfe gerufen werden kann.

Medina122
DMF-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 07.09.10, 12:55

Beitrag von Medina122 » 19.10.10, 16:19

[quote="Sportfan"]
Meine Mutti nimmt (als Kassenpatient ) auch immer ein Einzelzimmer. Die Behandlung bekommt sie genau so, als was in einem Mehrbettzimmer wäre. Also kein Chefarztbehandlung oder ähnliches.

.[/quote]

Das wußt ich gar nicht, dass man das gegen aufpreis bekommt als Kassenpatient.

Wenn du ne private zusatzversicherung abschließen willst, gibts Wahlleistungen nur im GEsamtpack, bzw. haben meine Recherchen das bis dahin ergeben ...

Oft heißt es aber: Bei Verzicht auf Wahlleistungen wird insgesamt ein KHT von 48 Euro gezahlt.

Dementsprechend kannst du das Einzelzimmer weglassen oder auch den chefarzt, aber dann braucht man auch keine Zusatzversicherung mehr.

Vermute man, dass

paranoia
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 16.11.10, 14:46

Beitrag von paranoia » 09.12.10, 12:46

ich weiß nicht wieso sich die mehrzahl der leute gegen so eine zusatzversicherung streuben. so teuer sind die doch gar nicht und der leistungsumfang ist doch mehr als brauchbar. ich bin froh, dass ich neulich diese zzv abgeschlossen habe, da ich einiges rückerstattet bekommen habe...

Antworten