Wer überwacht Krankenhäuser?

DRGs und Abrechnungsfragen, Marketing, Qualitätsmanagement, Personalmanagement, Controlling, Outsourcing, Kooperationen

Moderator: DMF-Team

Antworten
Renate02
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1472
Registriert: 28.04.08, 13:13

Wer überwacht Krankenhäuser?

Beitrag von Renate02 » 28.04.08, 14:54

Wer ist zuständig für die Überwachung von Krankenhäusern? Irgend jemandem werden die Kliniken doch Rechenschaft schuldig sein, oder? (auch die privaten!)

Neustart
DMF-Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 19.03.08, 22:06

Beitrag von Neustart » 15.10.08, 22:55

Hi,

um was geht es den? Geht es um Personal? Wenn ja welches? Geht es um eine Untersuchung/Behandlung/Aufenthalt? Geht es um die Abrechnung? Geht es um die.... usw.

Gruß Neustart

= edit: manchmal ist deutsche Sprache (Rechtschreibung und Grammatik)schwer :wink:

Renate02
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1472
Registriert: 28.04.08, 13:13

Beitrag von Renate02 » 16.10.08, 10:38

Naja, in dem Krankenhaus, von dem ich sehr viel Schlechtes gehört habe, soll einiges vorgefallen sein, das vor allem (aber wirklich nicht nur) das Personal betrifft - wobei es natürlich Überschneidungen gibt (wenn - bei mehreren Patienten! - Knochenbrüche trotz Röntgenbild übersehen werden, betrifft das dann den Bereich "Personal" oder den Bereich "Behandlung"?). Organisatorisch ist wohl auch nicht alles gleich gelungen.

Das meiste Negative habe ich vor allem gerüchteweise gehört. Das kann stimmen, muss aber nicht. Es war nur leider so viel (und von so vielen verschiedenen Seiten), dass man halt trotzdem in's Grübeln kommt - vor allem, ob das alles überhaupt so passieren kann, ohne dass von der "Aufsicht" (wer oder was das auch immer sein mag) irgend jemand hellhörig wird und einschreitet.

Neustart
DMF-Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 19.03.08, 22:06

Beitrag von Neustart » 16.10.08, 11:32

Hi Renate02,

also grundsätzlich würde ich mich als erstes mit meiner Krankenkasse mal in Verbindung setzen (wenn jetzt also ein geplanter Aufenthalt ansteht), da es ja anscheinend auch erstmal darum geht den Ruf des Hauses zu klären. Es gibt auch noch den MDK, medizinischer Dienst. Dann wäre es vielleicht auch interessant ob das Haus Zertifiziert ist? Dann gibt es öffentlich einsehbarer Berichte und Anlaufstellen mit denen man sich in Verbindung setzen kann.

Gruß Neustart

Renate02
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1472
Registriert: 28.04.08, 13:13

Beitrag von Renate02 » 19.10.08, 15:16

Danke, Neustart.

z. Zt. steht - gottseidank - kein Aufenthalt an, nur leider kann man die nicht immer planen. Und Anfang des Jahres hat halt eine Horrorstory die andere gejagt, so dass man als Außenstehender nur noch hoffen und beten konnte, gesund zu bleiben (abgesehen davon, dass das immer erstrebenswert ist) - bzw., überspitzt formuliert, um sein Leben hätte fürchten müssen, wenn nur eine Platzwunde hätte genäht werden müssen.

Inzwischen sind diese Geschichten seltener geworden. Vielleicht waren es wirklich nur die - hier - weit verbreiteten Vorbehalte gegenüber dem privaten Betreiben. Vielleicht waren es auch die Anlaufschwierigkeiten nach dem Umzug in das neue Gebäude (der im Januar statt gefunden hat).

Trotzdem, ein flaues Gefühl bleibt...

Antworten