Pflegepersonaluntergrenzen

DRGs und Abrechnungsfragen, Marketing, Qualitätsmanagement, Personalmanagement, Controlling, Outsourcing, Kooperationen

Moderator: DMF-Team

Antworten
DavidN.
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 13.02.20, 17:53

Pflegepersonaluntergrenzen

Beitrag von DavidN. »

Hallo,

ich habe eine Frage bzgl. dieser neuen Gesetzgebung, die seit Anfang diesen Jahres besteht.
Zunächst zu meiner Person:
- Rettungsassistent ( nicht Notfallsanitäter )
- Medizinstudent im 5. Semester ( Physikum bestanden )

Bislang habe ich durch meine Qualifikation als Rettungsassistent ( Ausbildung war damals 2-jährig ) in den Semesterferien immer in einem Krankenhaus
auf der Intensivstation oder der IMC arbeiten können. Dort habe ich meine eigenen Patienten betreut und examinierten Kollegen aus der Pflege geholfen.
Nun wurde mir gesagt, dass dies leider nicht mehr möglich ist, da ich kein examinierter Pfleger bin und auch keine Ausbildung als Pflegehelfer habe
und somit leider nicht zur Pflegepersonaluntergrenze zuzählen würde, quasi "umsonst" als zusätzliche bezahlte Arbeitskraft dort wäre.
Ist das gesetzlich so zutreffend? Zähle ich als Rettungsassistent mit Pflegeerfahrung und Medizinstudent im ( bald ) 6. Semester nicht einmal 10%,
wie jemand mit einer einjährigen Ausbildung zum Pflegehelfer?

Das wäre wirklich extrem schade und kurzsichtig von der Politik beschlossen, da ich auf einer IMC beispielsweise durch meine Erfahrung im Rettungsdiesnt und Studium sicherlich
eine gleichwertige Arbeit leisten würde, wie ein Pfleger es könnte.

Mit freundlichem Gruß

David Nußbaum

Antworten