Gibt es SecurityService in einem Krankenhaus?Bewaffnet?

DRGs und Abrechnungsfragen, Marketing, Qualitätsmanagement, Personalmanagement, Controlling, Outsourcing, Kooperationen

Moderator: DMF-Team

Antworten
fragenjunkie
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 01.04.11, 17:01
Wohnort: USA / Deutschland

Gibt es SecurityService in einem Krankenhaus?Bewaffnet?

Beitrag von fragenjunkie » 01.04.11, 18:13

Also, gibt es eigentlich Security zum Wohle der Patienten??Sind die auch bewaffnet?

G. Eich
Interessierter
Beiträge: 5
Registriert: 28.03.11, 09:07

Re: Gibt es SecurityService in einem Krankenhaus?Bewaffnet?

Beitrag von G. Eich » 01.04.11, 20:01

Hallo! :-)

Sicherheitsdienste gehören bei einigen Krankenhäusern zum Alltag.

Den Begriff "Waffen" müssten sie allerdings etwas genauer definieren.
Ich schätze aber mal, sie meinen Schuss- bzw. Feuerwaffen.

Hier möchte ich meinen, dass die Sicherheitskräfte nicht in diesem Sinne bewaffnet sind.
Erstens: Die Hinterlandgefährdung (Unbeteiligte) wäre zu groß und
Zweitens: Welche Gefährdung sollte angenommen werden, die den Einsatz / das Führen einer Schusswaffe erforderlich macht? Mir fällt da keine ein.

Ausnahme: Personenschutz... aber das fällt eher in den behördlichen Bereich und ist auf Einzelpersonen beschränkt. Häufiges Vorkommen: US-Amerikanische Spielfilme.

"Waffen" sind allerdings auch Schlagstöcke und Verteidigungssprays. Diese finden allerdings Verwendung, wenn der Krankenhausbetreiber dies so möchte. Ein alleiniger Einsatz solcher Einsatzmittel seitens des Sicherheitsdienstleisters ohne Erlaubnis des Auftraggebers ist nicht statthaft.

Beste Grüße
GE

fragenjunkie
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 01.04.11, 17:01
Wohnort: USA / Deutschland

Re: Gibt es SecurityService in einem Krankenhaus?Bewaffnet?

Beitrag von fragenjunkie » 01.04.11, 20:53

Ja mit Waffen meinte ich Schusswaffen, also aber in der USA haben die SecurityService(s) Schusswaffen ,gibt es das in Deutschland auch/Österreich?
Und gibt es Metalldetektoren am eingang wie in den USA bei den KHs??

G. Eich
Interessierter
Beiträge: 5
Registriert: 28.03.11, 09:07

Re: Gibt es SecurityService in einem Krankenhaus?Bewaffnet?

Beitrag von G. Eich » 01.04.11, 22:15

Nur in Actionfilmen...

GS
DMF-Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 24.04.06, 21:03

Jetzt ist...

Beitrag von GS » 01.04.11, 22:59

G. Eich hat geschrieben:Nur in Actionfilmen...
...Dein Groschen endlich gefallen.

Gruß von
Gerhard
Besuche bereiten immer Freude - wenn nicht beim Kommen, dann beim Gehen!

G. Eich
Interessierter
Beiträge: 5
Registriert: 28.03.11, 09:07

Re: Gibt es SecurityService in einem Krankenhaus?Bewaffnet?

Beitrag von G. Eich » 01.04.11, 23:19

:idea: :mrgreen:

fragenjunkie
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 01.04.11, 17:01
Wohnort: USA / Deutschland

Re: Gibt es SecurityService in einem Krankenhaus?Bewaffnet?

Beitrag von fragenjunkie » 02.04.11, 09:11

LOL,ja nur in den Filmen aber dann besuch mal Homepage(s) von USA KHs ,die sind natürlich auf Englisch... und da steht 24h Security und an Eingängen Metalldetektoren--> Personenkontrolle...

ChristinaWa
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 23.05.11, 08:54

Re: Gibt es SecurityService in einem Krankenhaus?Bewaffnet?

Beitrag von ChristinaWa » 09.05.12, 11:31

So weit ich weiß, haben die in den USA schon ein anderes Sicherheitsbedürfnis als in Deutschland. Ein Kumpel von mir arbeitet bei so einer Reinigungsfirma, die auch in Krankenhäusern putzen und daher ist er in Berlin in so ziemlich jedem Krankenhaus schon mal drin und "hinter den Kulissen" gewesen. Hab ihn daher mal gefragt als ich letztens diesen Thread gesehen habe. Er sagt, dass es zwar natürlich Sicherheitsbeamte gibt, die aber eher aussehen wie die Sicherheitsleute in den öffentlichen Verkehrsmitteln und nicht wie in den USA wie richtige Polizisten. Außerdem läuft hier auch kein Wachdienst mit Schusswaffen rum, wenn es nicht darum geht 'nen Geldtransporter oder ähnliches zu bewachen. Grundsätzlich geht es ja um Deeskalation und wenn mal jemand im Krankenhaus "durchdreht" und eine Gefahr für sich und andere ist, dann will dem ja auch niemand eine Kugel ins Bein verpassen, um ihn ruhig zu stellen. :wink:
Zuletzt geändert von jaeckel am 09.05.12, 12:19, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link entfernt

Hans Meier
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 11.04.12, 18:13
Wohnort: Berlin

Re: Gibt es SecurityService in einem Krankenhaus?Bewaffnet?

Beitrag von Hans Meier » 04.06.12, 14:17

ChristinaWa hat geschrieben:....Grundsätzlich geht es ja um Deeskalation und wenn mal jemand im Krankenhaus "durchdreht" und eine Gefahr für sich und andere ist....
Es geht ja auch um die allgemeine Sicherheit in einem Krankenhaus. ZB ist Diebstahl m.W. ein nicht unerhebliches Problem.

So ein Krankenhaus hat i.d.R. mehrere Zugänge. Ich war kürzlich in einem Größeren und soweit ich sah wurde lediglich der Haupteingang überwacht. Ich frage mich Wieso nur der Haupteingang. So eine Kamera ist doch mittlerweile recht billig.
Und Nachts las der Empfangsmitarbeiter Zeitung und hatte weder einen Blick auf die Monitore noch auf die Leute die reingingen oder rausgingen mitten in der Nacht.
Also nichtmal an diesem Haupteingang fand irgendeine Sicherheit statt...
Ich vermutet es sind nicht nur Kostenfragen, sondern Personalrat/Betriebsrat verhindern mehr Videoüberwachung...
Also ich fand das sicherheitsmäßig völlig schludrig.

Antworten