Patientenanfrage bei Entlassung o. Versterben des Patienten

DRGs und Abrechnungsfragen, Marketing, Qualitätsmanagement, Personalmanagement, Controlling, Outsourcing, Kooperationen

Moderator: DMF-Team

Antworten
1337
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 17.05.10, 22:18

Patientenanfrage bei Entlassung o. Versterben des Patienten

Beitrag von 1337 » 17.05.10, 22:49

Guten Tag,

ich habe folgendes Anliegen:

ich bin erst vom Urlaub zurück und habe erfahren dass ein Freund vor einer Woche ins Krankenhaus musste, in die Uniklinik Köln um genauzusein. Den Grund weiß ich leider nicht.
Nun wollte ich ihn besuchen gehen, habe aber zuvor dort angerufen und nachgefragt wo genau er ist. Der gute Herr vom KH hat im System nach seinem Namen gesucht und nichts gefunden. Auch mit Hilfe des Geburtsdatums konnten er ihn nicht finden. Also kein Eintrag im System, er wäre in der ganzen Uniklinik nicht. Ich habe ihn gefragt ob es sein könnte, dass mein Freund vielleicht schon Entlassen sein könnte, er meinte nur "Tut mir leid, er ist nicht im System zu finden".

Nun zu meiner eigentlichen Frage: WIe lange nach der Entlassung oder auch Tod eines Patienten, ist dieser noch im System erfasst, sodass man noch erfahren kann was mit diesem passiert ist? Ist es länger als eine Woche so muss es das falsche KH sein nehme ich an...

Ich würde mich sehr über eine genaue Antwort freuen und danke Ihnen im Voraus.

blackylein
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 368
Registriert: 27.01.07, 13:57
Wohnort: Schwarzwald

Beitrag von blackylein » 18.05.10, 11:10

Da gibt es verschidene Datenbanken.
In der Anwesenheitsdatenbank, die die Pforte hat, sind nur die aktuellen Patienten aufgelistet. Das ist quasi der aktuelle Zimmerbelegungsplan. Diagonsen und ähnliches sind dort nicht verzeichnet, und man hat auch keinen Zugriff darauf.
Sobald er entlassen wurde, ist er da wieder drausen.
Diese Datenbank hat jedoch nix mit der Aufbewahrungpflicht von Patientendokumenten zu tun.
Patientendokumente werden nach wie vor mehrere Jahre aufbewahrt. Aber diese sind nur den dazu befugten Personen zugänglich.

Antworten