Seite 1 von 1

Image in den Medien

Verfasst: 29.11.16, 11:16
von kerner.lisa
ich bin es echt leid! ich arbeite seit jahren in einer nerven anstalt und muss dann so etwas in dem magazin lesen! ich denke ich spreche für alle pfleger und medizin personal, wenn ich sage wir geben unser bestes jeden patientInn gleich und mit würde zu behandeln und dann versuchen solche scharlatane ein schlechtes bild auf solche anstalten zu werfen! und allein der abschluss-satz

Wie es ist, wenn man sich da drin danebenbenimmt und man fixiert und niedergespritzt wird, wird alles roger? bei der nächsten Reportage berichten.

http://www.allesroger.at/inside-irrenhaus

versaut einem den ganzen tag :evil:

Re: Image in den Medien

Verfasst: 29.11.16, 13:12
von Humungus
Wieso eigentlich? Die Klinik kam doch sehr gut weg. Ich glaube dem Schreiberling nicht, dass dort alle geduzt werden. Dass er dick aufträgt, hängt vielleicht damit zusammen, dass er Neugierde erwecken muss. Und natürlich mit dem Klientel, das solche Veröffentlichungen liest. Nicht gerade die Feingeister, hm?

Übrigens ging mir durch den Kopf: wer mit 1,6 Promille noch ein Handy gezielt verstecken kann, ohne dass das bemerkt wird, hat eine verdammt gute Koordination. Er sollte mal über die Gewöhnung an den Alkohol nachdenken.

Schade, dass sich Ihr erster Beitrag hier im Forum um so einen Schundartikel dreht. Ich wünsche Ihnen, dass Sie hier auch schönere oder hilfreichere Themen finden!

Re: Image in den Medien

Verfasst: 08.02.17, 17:55
von LanaL
Es ist halt wie bei vielem im Leben, es gibt gute und schlechte Medien, genauso wie gut- und schlechtgeschriebene Artikel. Man muss halt immer versuchen, sich die guten rauszupicken und sich nicht über die schlechten ärgern.

Re: Image in den Medien

Verfasst: 10.02.17, 16:53
von Fred
Es ist so das die Medien auch Geld verdienen wollen. Und kein Leser kauft eine Zeitung worin steht. Alles läuft normal. Es gibt keine Neuigkeiten.

Re: Image in den Medien

Verfasst: 07.03.17, 13:45
von HarrisB
Ist eben in jeden Job so :( muss Mann sich eigentlich dran einstellen wenn man in solchen Institutionen arbeitet. Aber die Medien mussten was schreiben und kann auch sein das jemand für so einen Text bezahlt hat .. ist doch nicht neues

Re: Image in den Medien

Verfasst: 19.06.17, 12:08
von BlueMonday
Fred hat geschrieben:Es ist so das die Medien auch Geld verdienen wollen. Und kein Leser kauft eine Zeitung worin steht. Alles läuft normal. Es gibt keine Neuigkeiten.
Genau!! Und außerdem gibt es in allen Berufszweigen leider auch ein paar schwarze Schafe. Das ist leider so, wo Menschen arbeiten.. :(

Re: Image in den Medien

Verfasst: 27.06.17, 02:21
von Isabellla
Hi miteinander :),

es ist zwar traurig, aber es entspricht leider der Wahrheit, dass ein paar Journalisten keine Lüge scheuen nur um ein paar Leser mehr zu erreichen.
Wie bereits vor mir erwähnt, gibt es in jeder Branche schwarze Schaafe, die gewisse Dinge nur zu ihrem Vorteil nutzen und sich keine Gedanken über die Schäden machen, die sie mit ihren Unwahrheiten verursachen.
Ohnehin wird es in unserer heutigen Zeit mit der steigenden Onlinenutzung immer schwerer die guten Nachrichten ausfindig zu machen.
Das Beispiel von "kerner.lisa" oben ist definitiv ein Fall schlechter Medien.
Einen Fall guter Medien habe ich erst vor kurzem gelesen.
Das Unternehmen liefert Labortechnik nach Basra (Irak) und unterstützt die dortigen Universitäten mit der Entwicklungshilfe.

http://www.berliner-zeitung.de/wissen/s ... n-25019608

Lg Isabellla

Re: Image in den Medien

Verfasst: 27.06.17, 18:54
von Brigitte Goretzky
@Isabella;
Wenn ein Moderator einen Link löscht, so ist dies ein Ausdruck dafür, dass der Link unerwünscht ist. User sollten dies zur Kenntniss nehmen und den Link nicht einfach erneut posten. Sollten Sie der Ansicht sein, moderative Massnahmen weiterhin ignorieren zu müssen, so dürfen Sie sich ein anderes Forum suchen.