Kein Platzmangel an kleinen osteuropäischen Unis 100% drin?

AiP, Doktorarbeit, Auslandserfahrung, Weiterbildung, Seminare, Wege ins Management

Moderator: DMF-Team

Antworten
HarvardAbsolvent
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 21.03.17, 15:34

Kein Platzmangel an kleinen osteuropäischen Unis 100% drin?

Beitrag von HarvardAbsolvent » 21.03.17, 15:43

Hallo,
da in meinem Fall ein Auslands-Studium auf englisch auf jeden Fall billiger wäre als Wartesemester möchte ich im Ausland studieren. Ich ziehe in Betracht, dass das Geld zusammen zu kratzen und im Ausland zu studieren. Ich habe gehört, dass es dort keinen Platzmangel gibt, sprich eine korrekte Bewerbung ist gleich Aufnahme (Bulgarien; Rumänien...) Da wir das für Marketing der Veranstalter halten, die mit Bewerbern Geld verdienen, wollte ich hier mal fragen, ob es nun wirklich so ist, dass jeder Bewerber genommen wird.

Stimmt es was einem dort versproche wird? Siehe unten.

"In Varna am Schwarzen Meer und Plovdiv ist der Studienplatz bei rechtzeitiger Bewerbung praktisch sicher. Günstiger geht es in Varna über das oben genannte Stipendium, das man aber natürlich erst mal bekommen muss (Auswahlverfahren!). Bei den anderen Hochschulen stellt die korrekte und vollständige Bewerbung das entscheidende Hindernis dar, NC-Hürden wie in Deutschland gibt es auch dort nicht."
"Die Voraussetzungen sind in der Regel schaffbar. Am kompliziertesten ist es noch, alle Bewerbungsunterlagen korrekt einzureichen, so müssen die Zeugnisse übersetzt und notariell beglaubigt werden. Ein paar Hinweise gibt Euch Endrit Çekaj (der selbst in Oradea studiert) in seinem Video unten."

Quelle: https://www.studis-online.de/Studienfue ... hne-nc.php

Antworten