Ausländischer Abschluss in Deutschland anerkannt?

AiP, Doktorarbeit, Auslandserfahrung, Weiterbildung, Seminare, Wege ins Management

Moderator: DMF-Team

ladyhaha
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 16.07.15, 15:33

Re: Ausländischer Abschluss in Deutschland anerkannt?

Beitrag von ladyhaha » 16.07.15, 15:42

Hallo, da ich mich mit Bulgarien auskenne und viele Ärzte kenne, die hier studiert haben und nun in Deutschland arbeiten, möchte ich kurz meinen Senf dazu geben.

Am sichersten ist es natürlich, das Studium in EINEM Land zu beginnen und zu beenden. Ein Wechsel hat immer ein Restrisiko, im besten Fall verliert man ein, zwei Semester, im schlimmsten klappt es überhaupt nicht. Wie schon geschrieben, gibt es ja ein "mainstreaming" in der EU, die Studien werden vereinheitlicht. Dadurch sind Wechsel während des Studiums nun deutlich einfacher als vor ein paar Jahren. Ich glaube, dass es auch in anderen osteuropäischen Ländern prinzipiell so aussieht wie in Bulgarien, also 6 Jahre mit Praxisteil am Ende.
Hier ist das gut erklärt als Infografik: kommerzieller Link gelöscht
Welche deutsche Uni (wenn du da weiterstudieren möchtest) die beste Wahl zu wechseln ist, kann ich auch nicht beantworten. Das hängt sicherlich auch von der Nachfrage ab. Hamburg könnte da bspw. schwierig werden, Saarbrücken leichter. :D

Antworten