Verantwortlichkeit Medikamente

"Hier wird Pflege besprochen" mit Downloadbereich und Knowledgebase

Moderator: DMF-Team

Antworten
chluetzenkirchen@aol.com
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 10.04.09, 21:34
Wohnort: Stadtkyll

Verantwortlichkeit Medikamente

Beitrag von chluetzenkirchen@aol.com » 10.04.09, 21:42

Hallo,

zum wiederholten Male gibts bei uns verschiedene Meinungen, wer die Verantwortlichkeit für falsche Medikationen hat.

Zur Zeit werden bei uns die Tabletten durch den Nachttdienst (Krankenpfleger /-schwester) für den übernächsen Tag gestellt und am Folgetag durch den Frühdienst (Krankenpfleger / - schwester) kontrolliert.
Eine Kontrolle unmittelbar vor dem Verteilen findet nicht mehr statt.

Wer hat bei Fehlern den schwarzen Peter?

Ich meine mal gelesen zu haben, dass der Stellende der verantwortlichere ist, kann den entsprechenden Beitrag in Die Schwester/Der Pfleger aber leider nicht mehr finden.

Weiß jemand hierzu näheres?

Vielen Dank und Gruß

Christoph

Annette Koch
DMF-Moderator
Beiträge: 1081
Registriert: 29.09.04, 14:41
Wohnort: Hannover

Beitrag von Annette Koch » 11.04.09, 22:15

Hallo!

Jede Fachkraft trägt im Prinzip die Verantwortung für gestellte Medikamente sowie für Medikamente die auszuteilen sind. Werden jetzt vom Nachtdienst die Tabletten vorgestellt, trägt nicht nur die Fachkraft die Verantwortung die sie gestellt hat , sondern letztenendes besonders auch die Fachkraft die die Medikamente austeilt. Denn die sollte sie nicht einfach blind an die Patienten austeilen, sie sollte auch wissen welches Medikament sie verabreicht. Fehler sollten zwar nicht passieren, aber Kontrolle sichert die Qualität!
Liebe Grüße

Annette Koch
---------------------
DMF-Moderatorin
Geriatrie/Gerontologie
Pflege

Antworten