Freiwillige Registrierung Pflegender

"Hier wird Pflege besprochen" mit Downloadbereich und Knowledgebase

Moderator: DMF-Team

Antworten
Bettina
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 08.11.04, 16:03
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Freiwillige Registrierung Pflegender

Beitrag von Bettina » 02.11.06, 14:39

Hallo an alle Pflegenden hier im www,

ich habe heute mal (wieder) eine Frage:

Es geht um Fort- und Weiterbildung und darum, ob ihr euch freiwillig registrieren lasst, Punkte sammelt usw. oder nicht.

Mich würde interessieren, warum ihr es getan habt, oder warum auch nicht.

Ich bin am Überlegen, ob ich's tun soll, habe mich auf den Internetseiten für die Registrierung umgeschaut, aber mich würde auch eure Meinung dazu interessieren.

Außerdem meine Frage, wie wird das in eueren Häusern gehandhabt? Wird es forciert, bekommt ihr den Beitrag gezahlt oder ist es wie bei uns überhaupt kein Thema?

herzliche Grüße aus dem verschneiten Mittelfranken

Bettina
Du brauchst keinen Lehrer, der dich lehrt, dich beeinflussen zu lassen... du brauchst einen Lehrer, der dich lehrt, dich N I C H T beeinflussen zu lassen.

Kusi
DMF-Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: 27.10.06, 12:36
Wohnort: LK WF

Beitrag von Kusi » 02.11.06, 15:45

Hallo,

leider kann ich nicht sehr viel damit anfangen. Wieso registrieren und wieso Punkte wo für.

Danke

LG Kusi
Profi sein, heißt auch Fehler zu zugeben...
Lernen ist eine Tätigkeit, bei der man das Ziel nie erreicht und zugleich immer fürchten muss, das schon Erreichte wieder zu verlieren.

Bettina
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 08.11.04, 16:03
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von Bettina » 02.11.06, 16:18

Hallo Kusi,

schau mal da --> http://www.freiwillige-registrierung.de/

und dann wäre es schön, wenn du hier deine Meinung dazu mailen würdest :-)

liebe Grüße aus dem immer noch verschneiten Mittelfranken

Bettina
Du brauchst keinen Lehrer, der dich lehrt, dich beeinflussen zu lassen... du brauchst einen Lehrer, der dich lehrt, dich N I C H T beeinflussen zu lassen.

SusanneG
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1338
Registriert: 25.03.05, 17:25
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitrag von SusanneG » 02.11.06, 19:26

Klingt ja ganz interessant - wo ich so verrückt auf FoBis und Prüfungen bin - aber woher weiß ich zB, dass die FoBis, die ich mache Punkte bringen?

Zum Beispiel die Fachschwester für Klinische Ernährung?
Oder die "Pflege bei MS"?
Oder die "QM-Beraterin im Gesundheitswesen"?

Susanne

Bettina
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 08.11.04, 16:03
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von Bettina » 02.11.06, 20:22

Hallo Susanne,

schau mal da --> http://www.freiwillige-registrierung.de/html/wie.htm

Ich merke, dass das wohl noch nicht wirklich so bekannt ist, dieses Registrierungsverfahren und stelle mir schon die Frage, bei Wiederregistrierung 60 Euro, ob ich die zahlen will... nicht, dass es mir um's Geld geht, aber irgendwie geht's mir ums Prinzip... ich bilde mich fort (was ja gut für mich ABER auch sehr gut für meinen AG) ist und dann soll ich noch dafür zahlen?... Erst wenn wir Pflegenden es irgendwann schaffen werden, eine Loby (wird das so geschrieben oder mit zwei "b"?) zu haben, einen einheitlichen Berufsverband wie zum Beispiel die IG Metall das hat oder die Ärzte oder überhaupt... und dann wirklich nach Leistung bezahlt werden, dann denke ich noch verschärfter darüber nach, ob ich mich registrieren lasse oder nicht... Die Registrierung gibt's seit 2003... mich würde interessieren, wieviele von den Pflegekräften bundesweit registriert sind, und ob es irgendwelche Konsequenzen für sie hat?
Du brauchst keinen Lehrer, der dich lehrt, dich beeinflussen zu lassen... du brauchst einen Lehrer, der dich lehrt, dich N I C H T beeinflussen zu lassen.

thneu
Interessierter
Beiträge: 5
Registriert: 10.07.06, 11:26

Beitrag von thneu » 11.11.06, 11:03

Hallo Ihr,

bei mir sieht es so aus, dass von Seiten des AG die Registrierung vertraglich als Einstellungsvoraussetzung geregelt ist, bzw. 4 Wochen nach Vertragsabschluss der Registrierungsantrag gestellt worden sein muss. Im Gegenzug werden ausreichend Fortbildungen angeboten und die Kosten übernommen.

Gruß,
Thorsten
Bundesfachschaft OStiPuG -
Organisation Studierender in
Pflege- & Gesundheitswissenschaften

Th. Neumann
Bremen

Antworten