Standardansicht
"Hier wird Pflege besprochen" mit Downloadbereich und Knowledgebase
Antwort erstellen

Fachkräftemangel treibt ambulante Pflege an die Grenze

03.05.16, 09:42

Das Deutsche Institut für angewandte Pflegeforschung e.V. (dip) veröffentlicht eine Befragung zur Situation der ambulanten Pflege in Deutschland.

Bei dieser Umfrage wurden 1653 Leitungskräfte von Pflegeeinrichtungen befragt. Quelle: Pflege-Thermometer 2016

Kurzfassung: Fachkräftemangel ist das Stichwort. Das hört immer und immer wieder. Aber was soll man da tun? Entweder es fehlt das Geld oder die Fachkräfte und das muss ja auf Dauer heißen, dass die Pflegequalität auch dementsprechend sinken wird.

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich hab etwas Sorge um die Zukunft. Der absolute Alptraum wäre ja Pflege wie am Fließband, wo Patienten nur einen Bruchteil der Aufmerksamkeit bekommen, als sie eigentlich brauchen. In dem Artikel geht es zwar hauptsächlich um ambulante Pflege, aber auch die anderen Pflegebereiche leiden zunehmend unter Fachkräftemangel. Und ein wirkliches Modell, um dieses Problem zu lösen und nachhaltig Personalbeschaffung zu garantieren gibt es meines Wissens nach nicht. Was sagt ihr dazu?

Re: Fachkräftemangel treibt ambulante Pflege an die Grenze

02.06.16, 21:17

Ich glaube kaum des es mal so schlimm wird das die Pflegtebedürftigen mal auf eine so schlechte Pflege angewiesen sind. Jetzt wo dank den Asylströmen wieder mehr junge Leute in Deutschland leben sollten auch da Arbeitsplätze gefüllt werden. Außerdem gibt es ja auch immer mehr moderne Hilfsmittel.

Re: Fachkräftemangel treibt ambulante Pflege an die Grenze

15.03.17, 18:38

Ich bekomme es aktuell bei einer Bekannten mit. Sie arbeitet in der ambulanten Pflege und sind dort chronisch unterbesetzt. Dies geht natürlich zu Lasten der Patienten und auch die Pflegekräfte werden immer mehr belastet. Die Zeit reicht für die Patienten hinten und vorne nicht aus. Für die Zukunft sehe ich jedenfalls schwarz.
Antwort erstellen

Impressum

© Deutsches Medizin Forum 1995-2018. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!