Standardansicht
"Hier wird Pflege besprochen" mit Downloadbereich und Knowledgebase
Antwort erstellen

Einsatz von Robotern

27.08.15, 10:50

Roboter, die Menschen pflegen

http://www.sueddeutsche.de/politik/pfle ... -1.2619707

Der Gedanke daran erwärmt mich. Pflegeroboter, die die „körperliche“ Pflege übernehmen. Mir wäre/ist es sehr unangenehm, mich von ständig wechselnden, fremden Personen anfassen zu lassen. Ich kann mich noch nicht einmal zu einer „Wohlfühl“-Massage überwinden, obwohl die lt. vieler Aussagen toll sein müssen. Ich kriege es nicht hin.
Und wenn ich alt und weitestgehend bewegungsunfähig bin, aber ansonsten noch die meisten meiner Sinne beisammen habe, würde ich immer einem Roboter den Vorzug geben. Einen, der mich in die Badewanne bzw. unter die Dusche hebt, wäscht, abtrocknet usw. Gerade diese Leistungen entfallen in den Pflegeheimen aufgrund fehlender Kräfte (im Sinne des Wortes). Wenn Rober diese Nischen füllen, dann stimme ich dafür. Sehr.

Frdl. Grüße
Christiane

Re: Einsatz von Robotern

27.08.15, 12:05

Hallo,

ja, man fragt sich wirklich, wer diese Leistungen irgendwann noch übernehmen soll. Allein zwischen 1996-2008 sind etwa 50.000 Vollzeitstellen in der Pflege in Deutschland abgebaut worden (vgl. dip Pflege-Thermometer 2009). Und der demografische Wandel macht die Situation nicht besser.
Für viele Patienten bzw. Pflegebedürftigen scheint nicht so sehr der Wechsel des Personals im Vordergrund zu stehen, sondern mangelnde Ansprache insgesamt. Daher finde ich Ihre persönliche Meinung sehr interessant.
Ich bin selbst gespannt, ob / wann / wie Pflegeroboter in Zukunft zum Einsatz kommen werden.

Gruß
Die Anästhesieschwester

Re: Einsatz von Robotern

27.08.15, 15:04

hallo,

lest mal den Beitrag. Da hat ein Pflegeroboter versucht einen alten Mann zu erwürgen. Nur der Eingriff eines Putzroboters hat den Mord verhindert.

http://www.computerwoche.de/a/ermordung ... rt,3096668

Re: Einsatz von Robotern

27.08.15, 16:18

dora hat geschrieben:http://www.computerwoche.de/a/ermordung ... rt,3096668


„Huch“, sagt Rob 1 zu Rob 2, „kannst Du Dir wirklich vorstellen, dass die Menschen sprechen konnten, richtig sprechen, so wie wir das tun?“

Ach nein, jetzt habe ich mit dem Ende des Romans „Planet der Affen“ vertan, dora.

:wink:

Frdl. Grüße
Christiane

Re: Einsatz von Robotern

09.03.16, 21:27

Ich finde diese Roboter auch eine sehr gute Innovation! Es wird jedoch noch einige Zeit vergehen müssen, bis diese komplett autonom mit Patienten umgehen können. Zurzeit werden schon viele Tests gemacht und die Probanden finden diese Hilfsroboter keineswegs störend. Deshalb bin ich der Meinung, dass diese Technik auf jeden Fall eine Zukunft hat.

Re: Einsatz von Robotern

12.03.16, 23:20

Guten Abend,

den Beitrag wollte ich schon länger hier einmal zum Nachhören einsetzen. Macht (mich) einigermaßen fassungslos.

„Wenn Maschinen zu denken beginnen.“
http://www.srf.ch/sendungen/sternstunde ... n-beginnen
Es ist denkbar, neben der künstlichen Intelligenz, ein künstliches Bewusstein zu modellieren. Nicht jetzt, nicht morgen, aber denkbar.

Öffentliche Debatten? Um Leitlinien oder ethische Standards zu überlegen? Vorher, sprich rechtzeitig? Ich hör nix.

Frdl. Grüße
Christiane

Re: Einsatz von Robotern

20.03.16, 20:27

Also wenn Roboter für soetwas eingesetzt werden.. ich weiß ja nicht. Vorallem schreitet die Technik so schnell voran, irgendwann können und machen die noch alles und man braucht kein Personal
Antwort erstellen

Impressum

© Deutsches Medizin Forum 1995-2018. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!