Du oder Sie?

"Hier wird Pflege besprochen" mit Downloadbereich und Knowledgebase

Moderator: DMF-Team

Antworten
Lydi
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 331
Registriert: 06.04.06, 18:47
Wohnort: Petershagen

Du oder Sie?

Beitrag von Lydi » 07.11.11, 19:55

Hallo ihr,
ich hätte gern mal eure Meinung.

In dem Pflegeheim wo ich arbeite werden alle Bewohner vom Pflegepersonal mit Vornamen angeredet und geduzt. Ich persönlich lehne es ab und rede die Bewohner mit Nachnamen und Sie an. Ich empfinde es als Unverschämtheit und Respektlosigkeit den älteren Leuten gegenüber wenn eine 20j. PK oder eine 46j ,so wie ich, eine 90j. mit Vornamen und du anredet. Und ich weiß, das die älteren Leute nicht um Erlaubnis gefragt werden. Innerlich regt es mich wahnsinnig auf obwohl es ein schönes und modernes Haus ist, die Pflege richtig gut ist und das Personal unterm Strich Klasse ist (untereinander und zu den Bewohnern), dass muß ich zugeben. Es ist halt nur diese eine Sache.
Bin ich zu konservativ ??????
Denn die WBL und PDL tolleriert es :shock: , praktizieren es aber nicht.

Lydia
Wenn du zählen kannst, dann zähl auf dich.

der Matze
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 09.06.08, 09:46

Re: Du oder Sie?

Beitrag von der Matze » 07.11.11, 21:30

Guten Abend Lydi,

ich kenne das nicht so und finde es auch nicht in Ordnung, gerade weil das nicht in Rücksprache mit den Bewohnern passiert.
Das hat nichts mit konservativem Denken zu tun, sondern einfach mit Respekt.

Warum besprecht ihr das nicht auf einer Teamsitzung?


Mit freundlichem Gruß,
der Matze,
(dieser Benutzer ist nicht mehr im DMF aktiv)

Info: Koma und Aufwachen auf der Intensivstation

Lydi
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 331
Registriert: 06.04.06, 18:47
Wohnort: Petershagen

Re: Du oder Sie?

Beitrag von Lydi » 08.11.11, 19:31

Hallo Matze,
ich kenne das nicht so und finde es auch nicht in Ordnung, gerade weil das nicht in Rücksprache mit den Bewohnern passiert.
Das hat nichts mit konservativem Denken zu tun, sondern einfach mit Respekt.
Wie gesagt, ich habe es auch nie so kennen gelernt, und ich mache den Job schon 20 Jahre. Vielleicht bin ich ja deshalb so geschockt.
Warum besprecht ihr das nicht auf einer Teamsitzung?
Keine schlechte Idee aber ich arbeite in dem Haus erst seit Kurzem und wenn ich es ansprechen würde, wäre ich die Einzige im gesamten Team, wenn nicht sogar im gesamten Haus. Ich weiß, wenn Kollegen aus anderen Wohnbereichen zu uns auf Station kommen und ins Gespräch mit "unseren" Bewohnern geraten, dann immer mit Vornamen d und dem Du. Also gehe ich davon aus das das im gesamten Haus praktiziert wird. Deshalb tu ich mich noch ein wenig schwer, denn man möchte ja gut ins Team rein kommen und da gibt es bis jetzt Gott sei Dank keine Probleme. Aber all zu lange werd ich es auch nicht in mich rein fressen und bei Gelegenheit werde ich es mal ansprechen aber dann nicht vor versammelter Mannschaft sondern bei der WBL.

LG Lydia
Wenn du zählen kannst, dann zähl auf dich.

der Matze
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 09.06.08, 09:46

Re: Du oder Sie?

Beitrag von der Matze » 08.11.11, 20:38

Guten Abend Lydi,

ich denke es besteht kein Konflikt zwischen "gut ins Team hineinkommen" und "etwas hinterfragen".
Vielleicht steht dahinter eine Philosophie des Hauses - ich weiß es nicht und kann es aus der Entfernung auch nicht erraten ;-)


Mit freundlichen Grüßen,
der Matze,
(dieser Benutzer ist nicht mehr im DMF aktiv)

Info: Koma und Aufwachen auf der Intensivstation

Antworten