Pflegeplanung

"Hier wird Pflege besprochen" mit Downloadbereich und Knowledgebase

Moderator: DMF-Team

Antworten
Lydi
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 331
Registriert: 06.04.06, 18:47
Wohnort: Petershagen

Pflegeplanung

Beitrag von Lydi » 18.08.11, 17:46

Hallo Ihr ,

habe vor kurzem eine Pflegeplanung geschrieben die in Ordnung war bis auf folgenden Punkt den meine Chefin geändert haben will.

Eine Bewohnerin erhält bei Bedarf gegen Unruhe ein Medikament. Jetzt soll in die Pflegeplanung rein wann sie es bekommt ob Früh, Mittag oder Abends oder halt zur Nachts!? Es geht nicht um den Zustand wie Unruhe etc. Hallo! Es heißt doch bei Bedarf und den bestimmt nicht der Tagesablauf sondern die Situation. Denn, die Aussage "bei Bedarf" wäre unzureichend. Ich erklärte es auch meiner Chefin aber sie meinte, das verlange so der MDK.
Nun kenne ich nicht genau die Standards des MDK's, sondern halt nur das Grobe, was man in der Pflege so macht.
Habt ihr ne Idee ob man beim MDK reinlesen kann um bestimmte Punkte nachvollziehen zu können? Denn das würde ich mir gern mal genauer ansehen.

GLG und vielen Bild Lydia
Wenn du zählen kannst, dann zähl auf dich.

Adromir
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1738
Registriert: 05.03.07, 19:16
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Pflegeplanung

Beitrag von Adromir » 20.08.11, 19:53

Nach welchem System wird geschrieben? Bei HMB und Schlichthorst ( in denen ich eher zu Hause bin) wäre es in Ordnung es so zu schreiben. Aber diese Systeme sind für geistig bzw. seelisch kranke Menschen konzipiert

Adromir
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1738
Registriert: 05.03.07, 19:16
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Pflegeplanung

Beitrag von Adromir » 20.08.11, 20:03

Vielleicht als kleine Anregung: Du kannst auch erstmal mit präventiven Maßnahmen anfangen. also sowas wie "beobachten der Gefühlslage", "beruhigende Gespräche führen", "für ein ruhiges Umfeld sorgen" und ähnliches. Also Maßnahmen die einen regelmäßigen Einfluss auf die Ausgestaltung haben und sowie vor einer Medikamentengabe stehen. Solche individuellen Maßnahmen sind, meiner Erfahrung nach, bei entsprechenden Überprüfungen gerne gesehen.

Lydi
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 331
Registriert: 06.04.06, 18:47
Wohnort: Petershagen

Re: Pflegeplanung

Beitrag von Lydi » 23.08.11, 06:17

Hallo ihr,

vielen Dank für die Antworten.
Maßnahmen die einen regelmäßigen Einfluss auf die Ausgestaltung haben und sowie vor einer Medikamentengabe stehen.
Habe ich auch so ähnlich geschrieben. Aber manchmal kommt man um eine Medikamentengabe nicht drumherum und dann will angeblich der MDK genau wissen wann dieses Bedarfsmedikament gegeben wird. Ehrlich gesagt, verstehe ich nicht so recht die Frage, wann wird das Medikament gegeben!? Na bei Bedarf, meines Verständnisses nach, aber meine HL meint, das müsse präziser benannt werden und das kapier ich nicht. Heute habe ich erneut PP-Tag und mal sehen was mir dazu einfällt. Werd noch mal ein bissl im Netz surfen und ein paar Bücher wälzen. Und wenn nicht, dann lass ich es so stehen. Auch ich bin irgendwann mal mit meinem Latein am ende.

Trotzdem ganz lieben Dank

Lydia
Wenn du zählen kannst, dann zähl auf dich.

Antworten