Komme mit Pflegeheim nicht klar

"Hier wird Pflege besprochen" mit Downloadbereich und Knowledgebase

Moderator: DMF-Team

Antworten
kk9979
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 345
Registriert: 13.07.13, 08:26

Komme mit Pflegeheim nicht klar

Beitrag von kk9979 »

Hallo,

mein Vater ist seit ein paar Wochen im Pflegeheim. Die Situation ist für mich als Tochter mehr als unerträglich, denn ich weiß, dass er niemals ins Pflegeheim wollte. Da er aber im Krankenhaus war, notoperiert wurde und meine Mutter ihn nicht bei sich haben wollte, blieb nichts anderes übrig. Und Hilfe benötigt er. Das nagt an mir....

Nun ist es so, dass auch das Pflegepersonal ständig garstig ist und ich finde es unerträglich, dass man mir ständig mit aller Macht an den Kopf wirft, dass er ja jeden Tag sterben könnte. Ich weiß allein, dass er nicht unsterblich ist, aber man kann so mit den Leuten nicht reden. Ärger hat es auch gegeben. Er hatte eine neue Medikation erhalten und hat die Tabletten nicht vertragen. Wir wiesen das Personal darauf hin, dass er uns gar nicht gefällt und dass es uns so vorkommt, weil es ja auch zeitnah so stattfindet, dass es mit den neuen Tabletten zu tun haben könnte. War ein Hinweis als Frage sogar noch formuliert. Gleich war die Hölle angezündet.

Wenn ich mal nicht da sein kann und ihn besuchen, weil ich krank bin und daher nachfrage, wie es ihm geht, dann kommt gleich eine patzige Antwort.

Für mich ist das unerträglich, ich fühle mich so als wenn ich ihn irgendjemanden ausgeliefert habe und selbst nichts mehr in der Hand habe.

Ich bin am Boden zerstört und es ich fühle mich schlecht und schuldig....Und die Art und Weise, wie man mit mir als Angehörige dort umgeht...

Antworten