Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Entsorgung Atemkalk
Aktuelle Zeit: 20.05.18, 11:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Entsorgung Atemkalk
BeitragVerfasst: 01.09.08, 09:21 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 17.08.05, 17:36
Beiträge: 496
Wohnort: Wiesloch (Baden-Württemberg)
Hallo Zusammen,


hätte mal gerne gewußt wie unterschiedlich der Atemkalk hier und da entsorgt wird.
Soll heisen, wird er getrennt gesammelt - wenn ja was passiert damit - ,oder fliegt er einfach in den normalen Klinikmüll ?

Besten dank für die (hoffentlich) zahlreichen Antworten und

liebe Grüße hinaus in die Welt...


Uwe

_________________
Gesundheits- und Krankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie / Rettungsassistent


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.08, 14:03 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 20.05.07, 08:00
Beiträge: 2281
Hallo!

Den Kalk von Cicero, Cato,..., also von Geräten mit wiederverwendbaren Töpfen, geben wir offen zum normalen Klinikmüll.
Für den Zeus gibts ja die Einmal-Kalkbehälter.


Gruß

Die Anästhesieschwester


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.08, 22:09 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 17.09.04, 00:31
Beiträge: 1766
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hallo Uwe,

ich war nun schon etwas länger nicht mehr in der Anästhesie und bin deshalb auch nicht auf dem aktuellen Stand. Damals wurde der Atemkalk aber irgendwie in Tonnen gesammelt und meines Erachtens auch recycelt oder zumindest irgendwo (vielleicht als Dünger) abgegeben. In den normalen Klinikmüll kam das meines Erachtens nicht.

Herzliche Grüße

_________________
Gunnar Piltz
DMF-Moderator


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.09.08, 08:34 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 17.08.05, 17:36
Beiträge: 496
Wohnort: Wiesloch (Baden-Württemberg)
Danke für die bisherigen Antworten, würde mich über weitere Statements freuen.

@Gunnar: Genau darauf ziehlt meine frage ab, irgendwas nützliches muß sich doch mit dem gebrauchten Kalk machen lassen.

Grüße

Uwe

_________________
Gesundheits- und Krankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie / Rettungsassistent


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.09.08, 06:55 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 07.12.04, 08:47
Beiträge: 69
na ich weiß nicht, ob ich den kontaminierten Kalk in meinem Garten haben wollte....
so long arnold

_________________
I´d rather be climbing


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.09.08, 17:35 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 11.11.04, 20:40
Beiträge: 45
Wohnort: Österreich
mit was soll er kontminiert sein ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.09.08, 15:35 
Offline
noch neu hier

Registriert: 24.02.05, 19:19
Beiträge: 2
Wohnort: Kürten
Ich möchte nicht wissen, was die Pat so alles unentdeckt in ihren Atemwegen haben (MRSA, Tb).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.09.08, 18:17 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 17.08.05, 17:36
Beiträge: 496
Wohnort: Wiesloch (Baden-Württemberg)
Das mit der Hygiene sollte wohl das geringste Problem sein. Denn zum einen kommen ja bekanntlich Baktierien und Atemgasklimafilter zum Einsatz zum anderen ist Muttererde, Rindenmulch etc. auch nicht steril. andererseits könnte der Kalk aber gerade in Gegenden mit übersäuerten Böden einen "Neutralisierenden Effekt" haben.

LG

Uwe

_________________
Gesundheits- und Krankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie / Rettungsassistent


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.09.08, 08:11 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 29.03.06, 17:45
Beiträge: 24
Hallo Zusammen,

wir haben seit Jahren eine " Katzenmutter " in unserer Klinik, die ist ganz wild hinter dem Atemkalk hinterher um ihn als Katzenstreu zu verwenden!
Na wenn das mal nicht eine nützliche Verwendung ist :lol:

Gruß
Disospritzer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.09.08, 18:47 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 17.08.05, 17:36
Beiträge: 496
Wohnort: Wiesloch (Baden-Württemberg)
Ganz neue Idee, aber gut.

Was sagt den die Katze dazu :?: :D
LG

Uwe

_________________
Gesundheits- und Krankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie / Rettungsassistent


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Atemkalk
BeitragVerfasst: 22.09.08, 08:13 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 29.07.05, 16:30
Beiträge: 23
Wohnort: Freiburg
Hi, auch bei uns wird der Atemkalk über den normalen Klinikmüll entsorgt, genauso wie auch die Einmalbehälter des Göttervaters Zeus. Wurde der früher wirkich einmal gesammelt? Und dann? Gorleben?
Prost
Vinrouge :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: atemkalk
BeitragVerfasst: 09.11.08, 12:20 
Offline
noch neu hier

Registriert: 09.11.08, 12:06
Beiträge: 1
Wohnort: Berlin
Atemkalk ist so alkalisch, dass es bei Haut- oder Schleimhautkontakt zu Verätzungen kommen kann. Die Benutzung von Atemkalk als Katzenstreu ist meiner Meinung nach nicht sinnvoll.
Ganz anders wenn ihr Atemkalk im Garten benutzen wollt. Solange ihr Handschuhe beim Einbringen des Kalks in den Boden tragt passiert nix. Zusammen mit saurem Torf oder sauerer Erde wird der Kalk bald neutralisiert. Regenwasser tut sein übriges. Er muss auf jedenfall gut mit Erde vermischt werden. Da der Atemkalk autosteril ist, solange er noch nicht neutralisiert wurde besteht auch keine Gefahr Bakterien in die Erde einzuschleppen.
In Krisengebieten werden Leichname und Tierkadaver mit gelöschtem Kalk vergraben, weil dadurch die Gefahr von Seuchenausbreitung vermindert wird.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y

Datenschutzrichtlinie
© Deutsches Medizin Forum 1995-2018. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!