Seite 1 von 1

Übersetzungshilfen

Verfasst: 17.07.08, 22:11
von daphneko
Hallo,

was benützt ihr für Übersetzungshilfen bei fremdsprachigen Patienten.

Ich glaube es gibt auch Tafeln, die nicht mit Texten arbeiten, sondern mit kleinen Bildchen. Kann ich sowas auch im Netz finden?

Gruß daphne

Verfasst: 19.07.08, 11:06
von Gunnar Piltz
Hallo daphne,

wir haben im Haus eine Liste mit fremdsprachigen Mitarbeitern, die als Übersetzer behilflich sind. Diese Symbolkarten (zur Online-Recherche auch unter dem Begriff "Kommunkationstafeln" zu finden) sollten in jedem gut geführten Reha- oder Hilfsmittelbedarf zu finden bzw. zu bestellen sein.

Herzliche Grüße

Verfasst: 19.07.08, 15:45
von *knoxville*
Hallo!

Bei uns im Intranet gibt es auch eine Übersetzerliste. Darüberhinaus sind wir durch die Versorgung ausländischer Soldaten in den Genuss eines Handbuches gekommen, welches einfache Dinge in ca 50 verschiedene Sprachen übersetzt.
Ansonsten haben wir Bildertafeln oder die gute alte "mit Händen und Füssen Methode".

Gruss Marc

Verfasst: 29.07.08, 15:18
von daphneko
*knoxville* hat geschrieben: Ansonsten haben wir Bildertafeln .
ja, solche Bildertafeln suche ich.

In dem Fall, als ich die Tafeln akut suchte, ging es um eine wache Patientin, mit einer exotischen fernöstlichen Sprache, der ich einen BVK gelegt habe - ganz blöde Situation. Und übersetzende Angehörige waren auch nicht da.

Und dann arbeite mal mit "Händen und Füßen" - wie sieht das denn aus???
(vielleicht ne lustige Idee für die nächste Stationsparty: "macht mal pantomimisch vor...")

Grüße
daphne

Verfasst: 29.07.08, 15:22
von daphneko
*knoxville* hat geschrieben: Darüberhinaus sind wir durch die Versorgung ausländischer Soldaten in den Genuss eines Handbuches gekommen, welches einfache Dinge in ca 50 verschiedene Sprachen übersetzt.
ach, und was ist das für ein Handbuch, kann man das irgendwo erwerben?

gruß
daphne

Verfasst: 29.07.08, 18:18
von *knoxville*
OK, das mit dem BDK wäre mit Sicherheit witzig...
kann mir aber auch nicht vorstellen, dass es auf einer Bildertafel erklärt ist... ;-)
ansonsten hab deir ne PN geschickt

LG Marc

Verfasst: 31.07.08, 12:24
von astrid.d
Hallo,
ich bin auch schon lange auf der Suche nach solchen Tafeln. Wir hatten mal welche auf Station, diese sind aber leider bei unserem Umzug verloren gegangen. Mitlerweile hab ich herausbekommen das man die Dinger als "Kommunikationstafeln" bezeichnet (ich hatte immer Kommunikationskarten gesucht) und so hab ich welche im Internet von der Fa. Marquette und Fa. Simens gefunden (unsere alten waren offensichtlich auch von Simens) Meine Chefin hat versucht welche zu bestellen. Ich hoffe die Bestellung geht nicht in den Wirren unseres Krankenhauses verloren (gibts bei uns öfter :roll: ) Wenn ich welche bekomme geb ich es hier gerne weiter. Wenn nicht werd ich mich wohl direkt an die Firmen wenden.

Hallo Astrid

Verfasst: 03.08.08, 21:57
von Pimboli
Ich bin auch ewig auf der Suche danach, dann der erlösende Beitrag:

und so hab ich welche im Internet von der Fa. Marquette und Fa. Simens gefunden (unsere alten waren offensichtlich auch von Simens)

Ich hab das Internet rauf und runter durchsucht. Auf welcher Seite habt Ihr die gefunden????

Verfasst: 16.08.08, 11:11
von astrid.d
Sorry, das ich mich erst jetzt dazu melde, war auf Urlaub :D

Wir haben inzwischen die Karten bekommen. Diese nennen sich "The patients ABSee" von der Fa. Maquette Bestellnr. 66 70 157

Ich hoffe ich konnte helfen.
lg astrid

Re: Übersetzungshilfen

Verfasst: 18.08.13, 19:40
von Anästhesieschwester
Nun, individuelle Fragen des Patienten können die Tafeln halt auch nicht beantworten. Gleichsprachiger Mitarbeiter ist da immer die beste Lösung. Hatten auch schon eine Reinigungskraft bei einem dringlichen Kaiserschnitt dabei.

Gruß
Die Anästhesieschwester