Bewerbung mit FWB

AnInt.de: Offenes Forum für allgemeine Anfragen, Austausch und Diskussionen zum Thema Anästhesie- und Intensivpflege bei Erwachsenen und Kindern.

Moderator: DMF-Team

Antworten
enomis
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 16.03.08, 20:12

Bewerbung mit FWB

Beitrag von enomis » 17.03.08, 17:03

Hallo,

habe mal folgende Fragen und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
Habe im März03 meine FBW ANINT beendet. Da war ich dann ja Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensivpflege. Jetzt gibts die Berufsbezeichnung Krankenschwester ja nicht mehr, sondern Gesundheits-und Krankenpflegerin.
Wie soll ich mich denn nun in einer Bewerbung für ein anderes Krankenhaus bewerben, bzw. benennen? Bin schon etwas verunsichert.

Desweiteren habe ich zu Beginn der FWB, sprich im März 01, nur einen 6 wöchigen Einsatz in der Anästhesie gehabt. Möchte mich wie erwähnt jetzt nach Elternzeit in einem anderern KH für die Anästhesie bewerben.
Die werden mich doch auslachen wenn es heißt, so da fängt eine neue Kollegin mit FBW an und die müssen mich dann anlernen komplett wie ne Azubi!!!
Eigentlich erwarten die dann doch dass ich fit bin. Wie seht ihr das?
Danke für eure Antworten.

Gruß Simone

Anästhesieschwester
DMF-Moderator
Beiträge: 2302
Registriert: 20.05.07, 08:00

Beitrag von Anästhesieschwester » 17.03.08, 19:53

Hallo!

DICH muss man nicht anlernen wie einen Azubi. wenn du die FWB hast. Du hast Ahnung, wie man welche Medis aufzieht, kennst die Wirkungen, NW, Indikationen, KI. Du kennst dich mit Beatmung aus, und Pflege im AWR sollte für dich auch kein Problem darstellen wenn du von Intensiv kommst.
Ich weiß wovon ich rede, ich hab direkt nach dem Examen in der Anästhesie einer Uni angefangen, mit Ahnung von (fast) nix.
Du wirst halt die speziellen Abläufe einer Anästhesieabteilung mit den verschiedenen Narkosearten lernen müssen und die Checks und Aufbereitung der Narkosegeräte (wobei der Zeus(R) z.B. eine ähnliche Benutzeroberfläche hat wie die Evitas).

Alles halb so wild, Das packst du schon! Drücke dir ganz fest die Daumen, und bin auf einen weiteren Bericht von dir gespannt!

Gruß

Die Anästhesieschwester

enomis
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 16.03.08, 20:12

Beitrag von enomis » 18.03.08, 18:26

Hallo Anästhesieschwester,

ja vielleicht hast Du Recht.......
Die Medis kenn ich, es geht nur um die Narkosegeräte und den Ablauf in einer Anästhesie.
Aber da werde ich ja eh dann noch eingearbeitet.Und damals habe ich die Geräte ja auch nach 6 Wochen schon selbst aufbereitet usw.

Noch was zu unserer jetztigen Berufsbezeichnung:
Was ist denn aktuell korrekt?

Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensivpflege,
Gesundheits-und Krankenpflegerin mit Fachweiterbildung Anästhesie und Intensivpflege oder Fachgesundheits-und Krankenpflegerin für Anästhesie und Intensivpflege

Danke schön schonmal.

Jetzt muß es nur noch mit der Bewerbung klappen...

LG Simone

Anästhesieschwester
DMF-Moderator
Beiträge: 2302
Registriert: 20.05.07, 08:00

Beitrag von Anästhesieschwester » 19.03.08, 09:25

Hallo Simone!

Also meine fachweitergebildeten Kollegen haben alle Fachkrankenschwester/ -pfleger für Anästhesie und Intensivmedizin auf ihren Schildern stehen.
Ich hab dieses Zertifikat ja noch lange nicht, aber ich durfte mir bei der Einstellung aussuchen, was meinem Schild stehen soll. Hab mich ganz bewusst noch für Krankenschwester entschieden, weil mich gegen Ende der Ausbildung mal jemand fragte, ob man an einer Schule, die zur Gesundheits-und Krankenpflegerin ausbildet, nur Gemeindeschwester oder so was wird :shock: ! Die Leute können sich unter diesem Begriff einfach (noch?) nichts vorstellen!


Gruß

Die Anästhesieschwester

Gunnar Piltz
DMF-Moderator
Beiträge: 1766
Registriert: 17.09.04, 00:31
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunnar Piltz » 20.03.08, 11:45

Hallo Simone,

auf die Qualifikation und nicht auf den Titel kommt es an. Auch nach dem neuen Krankenpflegegesetz können Sie Ihre alte Berufsbezeichnung "Krankenschwester" weiterhin führen und gleiches gilt für den Titel der Fachkrankenschwester. Bewerben Sie sich einfach mit der Qualifikation, die Sie anhand von Urkunden im Anhang der Bewerbung auch nachweisen können.

Herzliche Grüße
Gunnar Piltz
DMF-Moderator

Anja Schünemann
DMF-Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 25.06.07, 11:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Anja Schünemann » 23.03.08, 15:43

Hallo Simone,

da Sie ja auch nach dem "alten" Gesetz Ihre Ausbildung abgeschlossen haben, dürfen Sie sich auch ruhig als diese bezeichnen, es sei denn, Sie wünschen die neue Bezeichnung, dann können Sie Ihre Urkunde auch umschreiben lassen.
Auch ich würde Ihnen empfehlen sich mit Ihrer Qualifikation zu bewerben, denn nur auf diese kommt es an und auch nur diese ist für einen neuen Arbeitgeber relevant.

Herzliche Grüße
Anja Schünemann
AnInt.de-Redaktion

Antworten