Bereitschaftsdienst: Wartezeit auf Pat. = Arbeitszeit?

AnInt.de: Offenes Forum für allgemeine Anfragen, Austausch und Diskussionen zum Thema Anästhesie- und Intensivpflege bei Erwachsenen und Kindern.

Moderator: DMF-Team

Antworten
krankerpfleger
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 01.12.07, 21:01

Bereitschaftsdienst: Wartezeit auf Pat. = Arbeitszeit?

Beitrag von krankerpfleger » 01.12.07, 21:18

Hallo!
Folgendes Problem

Kennt jemand im BAT, AVR, Arbeitsgesetzt etc einen Auszug, Artikel oder so, was die Arbeitszeit im Bereitschaftsdienst regelt, wenn man in den BD hineinarbeitet dafür Überstunden erhält und auf die nächste schon angekündigte OP mal 90 min warten muss, da was schief gelaufen ist und er in der Notaufnahme trinken durft oder man einen Dolmetscher sucht für die Prämedikation, oder man auf einem Operateut wartet.
Ich arbeite ohne Unterbrechung vom Normaldienst (bis 20.00 Uhr) in den Bereitschaftsdienst (ab 20,00 Uhr)hinein und erhalte für diese Zeit die Überstunden. z.B bis 22. Uhr 2 Stunden. Im Anschluß an 22. Uhr wurde die nächste OP angemeldet. Sie musste gemacht werden da es ein Notfall war. Ich habe alles dafür vorbereitet, will den PAt. bestellen und erhalte vom Anästhesisten die Auskunft, wir müssen noch leider 90 min warten da die Kollegen in der Notaufnahme den Patienten haben Cola trinken lassen.
Also konnte ich ja nicht wirklich schlafen gehen bzw. meine Ruhezeit antreten. Um 23.30 haben wir den PAt bestellt.
Mir wird diese Wartezeit nicht als Arbeitszeit angerechnet und die folgenden Überstunden wurden mir nicht gut geschrieben .
Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen mit Links, Textauszügen etc.

Danke Euch

arnold kaltwasser
DMF-Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: 07.12.04, 08:47

Beitrag von arnold kaltwasser » 03.12.07, 12:12

wie wäre es mit einer Kontaktaufnahme mit dem örtlichen Betriebsrat/MAV...
oder doch gleich zu verdi? :(
so long arnold
I´d rather be climbing

Iris1983
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 25.01.08, 21:41

Beitrag von Iris1983 » 25.01.08, 22:00

Hi!

Auch wenns schon was länger her ist und ich vielleicht zu spät bin, würde Dir aber trotzdem noch gerne antworten.
Also ich weiß ja nicht wie der OP-Plan bei Euch geregelt ist.
Bei uns gibt es eine feste Saaleinteilung - jede Abteilung hat den Saal so und so lange und kann danach Ihr OP-Programm planen. Sollte es zum Beispiel vorkommen, dass aus organisatorischen Gründen oder durch einen Notfall Punkte in den BD fallen die schon am Tag vorher geplant wurden, dann gilt dies bei uns als Regelarbeitszeit im BD und wird als Überstunden gewährleistet.
Notfälle fallen als "normale" BD-Arbeit an, da dieser ja für Notfälle im Haus ist - egal wie lange wir warten müssen...
Sonst kann ich mich Arnold nur anschließen - wende Dich am besten an Euren Betriebsrat.

LG
Iris

Antworten