Praktikum in der Anästhesie

AnInt.de: Offenes Forum für allgemeine Anfragen, Austausch und Diskussionen zum Thema Anästhesie- und Intensivpflege bei Erwachsenen und Kindern.

Moderator: DMF-Team

Antworten
ChrisW
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 27.05.07, 16:08
Wohnort: Berlin

Praktikum in der Anästhesie

Beitrag von ChrisW » 27.05.07, 16:15

Hallo,
Ich hätte dar mal eine Frage, welche hoffentlich auf Interesse bei euch stößt.
Ich bin Krankenpflegeschüler und wollte mal fragen ob es prinzipiell möglich ist ein Praktikum in der Anästhesie zu machen. Habe jetzt in meinem Urlaub ein ausbildungsunabhängiges Praktikum auf ner ITS machen und wollte nun auch mal gerne in die Anästhesie, weil es wohl so aussieht als ob ich dort in meiner Ausbildung nicht mehr hinkommen werde.
Nun wollte ich euch erfahrene Cracks mal fragen, wie so etwas in euren Kliniken geregelt ist.

Vielen Dank im vorraus

Christian
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 09.02.07, 16:03
Wohnort: NRW

Beitrag von Christian » 27.05.07, 17:25

is wohl besser wenn sie direkt in ihrem krankenhaus nachfragen.

was nutzen ihnen die regelungen in anderen krankenhäusern wenn in bei ihnen andere regelungen gelten?

toitoitoi

christian

Anästhesieschwester
DMF-Moderator
Beiträge: 2302
Registriert: 20.05.07, 08:00

Beitrag von Anästhesieschwester » 27.05.07, 18:09

Hallo ChrisW,

bei uns war es nicht möglich, einen Einsatz in der Anästhesie zu machen. Ich hatte aber als Wunscheinsatz 4 Wochen OP bekommen. Hab da und während meinen Praktika des öfteren in die Anästhesie reingeschnuppert. Ich fand das super interessant!

Jetzt hab ich fast 1 Jahr Examen und arbeite seit 6 Monaten in der Anästhesie einer Uniklinik. Es macht mir viel Spaß.

Wenn die Anästhesie dich interessiert würde ich mich auf jeden Fall um ein Praktikum bemühen. Die Frage ist nur, ob das während der Ausbildung möglich ist, weil eigentlich ist Urlaub Erholungszeit in der man nicht arbeiten darf - egal ob bezahlt oder unbezahlt.


Liebe Grüße

Die Anästhesieschwester

ChrisW
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 27.05.07, 16:08
Wohnort: Berlin

Beitrag von ChrisW » 27.05.07, 21:57

Das stimmt Anästhesieschwester, dass es eigentlich nicht erwünscht ist im Urlaub zu arbeiten, aber rechtlich dürfte das ja kein problem sein, denn schließlich kann der Arbeitnehmer selbst definieren was für ihn Erholung ist und wie er seinen Urlaub verbringen möchte.
Meine Frage richtete sich eher in die Richtung, auch wenn die Frage vllt. überflüssig ist, inwiefern man als Praktikant in das Arbeitsgeschehen eingebunden wird und nicht dar 3 Wochen nur dumm herum steht. Dar ich in der Hinsicht keine Ahnung habe dachte ich, dass ihr mir sagen könnt was ein Praktikant dort so tun darf.

ChrisW

Anästhesieschwester
DMF-Moderator
Beiträge: 2302
Registriert: 20.05.07, 08:00

Beitrag von Anästhesieschwester » 28.05.07, 08:11

Guten Morgen ChrisW,

ich denke, dass man als Praktikant (unter Aufsicht) gar nicht mal so wenig machen darf. Aus deinen Beiträgen geht für mich hervor, dass du noch in der Ausbildung bist. So was wie Infusionen und Medis richten für verschiedene Narkosen beim Erwachsenen wirst du unter Anleitung deines Mentors sicher machen dürfen. (In welchem Jahr bist du?)
Lass dir dabei auch immer die Medis erklären, zumindest die Stoffgruppe und warum sie grade bei einer Narkose gegeben werden.
Tuben und Larynxmasken checken/anreichen sollte auch kein Problem sei, bei Patienten die noch ihre eigenen Zähne haben kannst du sicher auch mal Maskenbeatmung üben.
Einfaches Monitoring kannst du sicher auch bald anlegen (EKG, RR, Pulsoxy, Temp.Sonde). Bei erweitertem/invasivem Monitoring (Arterie, ZVD, PA-Katheter,...) würde ich dich lieber nur zuschauen lassen.
Wenn du Interesse zeigst und einen guten Mentor hast kannst du auch durch zuschauen schon viel (kennen)lernen, allein schon die verschiedenen Narkoseformen, Assistenztätigkeit der Anästhesiepflege bei invasiven Maßnahmen, die Vor- und Nachbereitung der einzelnen Narkosen/Regionalverfahren. Und je nachdem in welchem Haus du einen Platz bekommst, erlebst du vielleicht auch mal die eine oder andere Notfallsituation mit.

Lass mal von dir hören ob du mit der Praktikumsplatzsuche erfolgreich warst und wie es dir dann dort geht!

Liebe Grüße.

Die Anästhesieschwester

ChrisW
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 27.05.07, 16:08
Wohnort: Berlin

Beitrag von ChrisW » 28.05.07, 09:24

Morgen Anästhesieschwester,
das ist schön, dass man doch unter Anleitung evtl. je nach KRS und Mentor auch was machen kann.
Ich werde dann mal berichten ob das geklappt hat oder nicht.
Achso, ich bin übrigens im 2. Semester.

Schönen Tag

Anästhesieschwester
DMF-Moderator
Beiträge: 2302
Registriert: 20.05.07, 08:00

Beitrag von Anästhesieschwester » 28.05.07, 09:30

Pass aber auf, dass es dich nicht auf einem frisch geputzten Flur auf die Nase haut. Wenn du im Urlaub ohne Erlaubnis deines Arbeitgebers, sprich deines Hauses, arbeitest, und dir passiert was, hast du keinen Versicherungsschutz! Ich weiß allerdings nicht, wie das geregelt ist, wenn du im Urlaub in deinem eigenen Haus arbeitest... Zählt das dann überhaupt als Urlaub???

ChrisW
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 27.05.07, 16:08
Wohnort: Berlin

Beitrag von ChrisW » 28.05.07, 11:01

Ich mach das Praktikum in nem anderem Haus. Ich habe denen auch mitgeteilt, dass ich zur Zeit eine Ausbildung mache. und das war kein problem.
Ich mache das auch im urlaub, weil ich so viele wie möglich Erfahrungen im An&ITS-Bereich sammeln möchte, um später nach entsprechender Berufserfahrung in die Kardiotechnik zu gehen. Hab mal nen Tag in ner Kardiotechnik hospitiert, und es war echt begeistert.
Ich weiß, klingt noch alles sehr utopisch.
Aber ich denke Träume können eine gute Motivation sein...

ChrisW

Anästhesieschwester
DMF-Moderator
Beiträge: 2302
Registriert: 20.05.07, 08:00

Beitrag von Anästhesieschwester » 28.05.07, 11:14

>Aber ich denke Träume können eine gute Motivation sein...<

Wie wahr, wie wahr...:-)

Wann fängst du denn an? Bin schon neugierig auf deine Erfahrungen!

Antworten