DC-Programme

AnInt.de: Offenes Forum für allgemeine Anfragen, Austausch und Diskussionen zum Thema Anästhesie- und Intensivpflege bei Erwachsenen und Kindern.

Moderator: DMF-Team

Antworten
H5N1
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 25.01.06, 13:30

DC-Programme

Beitrag von H5N1 » 25.05.07, 23:43

Hallo,
falls jemand die DC-Programme verwendet, ich habe für Propofol die Pharmakologische Parameter die man zur Simulation in DCSim benötigen:

Propofol
V1= 0,228
k10= 0,119
k12= 0,114
k21= 0,055
k13= 0,0419
k31= 0,0033
ke0= 0,239

Zielkonzentration im Blut 3 - 4 µg/ml
Vergl. "Intravenöse und totale intravenöse Anästhesie (TIVA), Grundlagen-Anwendungen-Praxis", Holas Armin,Thieme-Verlag, 1996, S 16 ff

Ich habe auch die Daten von Fentanyl, Alfentanil, Sufentanil und Miadzolam.
Ich bin kein Virus !!

Gunnar Piltz
DMF-Moderator
Beiträge: 1766
Registriert: 17.09.04, 00:31
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunnar Piltz » 26.05.07, 10:55

Hallo H5N1,

vielen Dank für Ihr Angebot. Damit mit "DC-Programme" jeder etwas anzufangen weiß, hier noch mal der Hinweis auf den Download des Programm-Pakets in unserem Downloadbereich .

Herzliche Grüße
Gunnar Piltz
DMF-Moderator

H5N1
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 25.01.06, 13:30

Beitrag von H5N1 » 26.05.07, 19:30

Gern geschehen!!
Wirgleichen das Programm DCSim mit unserem Propofol-Perfusor ab. Bei den TIVAS funktioniert die Berechnung tadellos. Der Patient wird bei einer Zielkonzentration im Blut von 1,5 µg/ml munter (+/- je nach Analgetikadosierung).
Wenn jemand keinen Diprifusor oder dgl zur Verfügung hat, gehts mit dem Programm auch, sicher nicht so komfortabel (klar), aber für Richtwerte taugts voll! 8)
Man glaubt oft nicht wie weit man mit so manchen Dosierungen unter der empfohlenen Zielkonzentration liegt!

Gruß
H5N1
Ich bin kein Virus !!

Erik Eichhorn
DMF-Moderator
Beiträge: 1343
Registriert: 15.09.04, 16:01
Wohnort: Hansestadt Greifswald
Kontaktdaten:

Beitrag von Erik Eichhorn » 26.05.07, 20:23

Hallo liebe AnInt - Gemeinde,

wie sehen denn die Zieldosierungen für die Kombination Propofol 2% 1000mg / 50 ml und Ultiva 2mg/40ml aus. Ich hab noch Mühen mich in dem Programm zurechtzufinden, immerhin ist es mir gelungen Propofol der Datenbank hinzuzufügen :-)

Über eine kleine Hilfestellung bei der Konfiguration wäre ich Euch sehr verbunden.

Gruß,
Erik Eichhorn
Rett-Med
DMF-Moderator im Forum Rettungsdienst und präklinische Notfallmedizin

H5N1
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 25.01.06, 13:30

Beitrag von H5N1 » 31.05.07, 17:40

Hallo Erik,
Berechnungen von Kombinationen sind mit dem Programm nicht möglich. Was die Zielkonzentration betrifft, gibt es meines Wissens nur für Propofol eine Angabe einer Zielkonzentration (s. Literaturhinweis von meinem Thread am 26.05.). Es müsste aber über die Herstellerfirma des Ultiva der Wert zu erfahren sein. Das kann die Apotheke für Dich machen.
Falls mir noch was in die Hände fallen sollte, laß ich es Dich wissen.

Welche Hilfestellung zur Konfiguration benötigst Du konkret, vielleicht kann ich Dir helfen.

Gruß
H5N1
Ich bin kein Virus !!

Sepp
DMF-Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 11.11.04, 20:40
Wohnort: Österreich

Beitrag von Sepp » 31.05.07, 17:54

@Erik
Ich habe was gefunden:
http://deposit.ddb.de/cgi-bin/dokserv?i ... 866690.pdf

Zitat (s. 76/77):
Während bei gesunden, jüngeren Erwachsenen (Alter < 60 Jahre) eine
Zielkonzentration von 4,5-6 (maximal 8) µg ml-1 zur Narkoseeinleitung und, in
Kombination mit einer mittleren Opioiddosis, eine Zielkonzentration von 3-6 µg ml-1
zur Aufrechterhaltung der Anästhesie empfohlen wird, sollten die Zielkonzentrationen
bei älteren Patienten und bei Patienten mit einem erhöhtem anästhesiologischen
Risiko (ASA III oder IV) reduziert werden, um negative hämodynamische
Begleiteffekte zu vermeiden [HOLAS 1997].
Bei kardiovaskulären Risikopatienten wird deshalb eine mittlere Propofol-
Zielkonzentration von 2,8-3,4 µg ml-1 zur Anästhesie-Aufrechterhaltung empfohlen
[STANLEY et al. 1995, BARVAIS 1995].

Aufgrund dieser Empfehlungen wurde eine TCI-Zielkonzentration von 3 µg ml-1 als
Startkonzentration für beide Gruppen und als konstante Zielkonzentration zur
Aufrechterhaltung der Anästhesie im weiteren Operationsverlauf für die TCI-Gruppe
festgelegt. Zitat-Ende

Vielleicht hilft dir das

Sepp

Erik Eichhorn
DMF-Moderator
Beiträge: 1343
Registriert: 15.09.04, 16:01
Wohnort: Hansestadt Greifswald
Kontaktdaten:

Beitrag von Erik Eichhorn » 01.06.07, 07:28

Habt Dank. Ich spiel jetzt erstmal "trocken" ein wenig mit dem Programm um damit firm zu werden.
Erik Eichhorn
Rett-Med
DMF-Moderator im Forum Rettungsdienst und präklinische Notfallmedizin

PiPa
Interessierter
Beiträge: 16
Registriert: 25.10.04, 08:30
Wohnort: Österreich

Beitrag von PiPa » 01.06.07, 17:12

Hallo
Ich bin gearde dabei für die DC-Programme zu erstellen . Falls wer Interesse hat, kann ich diese dann per Mail gerne als PDF-File zusenden

PiPa :wink:

Antworten