Brennen in/an Harnröhre recht weit vorne

Erkrankungen der Niere, Harnwege, Blase, Prostata

Moderator: DMF-Team

Antworten
Tuishou
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 04.10.20, 09:19

Brennen in/an Harnröhre recht weit vorne

Beitrag von Tuishou »

Hallo zusammen,

ich bin gestern Mittag etwa 45 Minuten gemütlich Rad gefahren. Ab späten Nachmittag begann meine Harnröhre zu brennen. So stark, dass ich die Nacht nicht schlafen konnte und selbst eine Ibu 400 nicht half.

Beim Wasserlassen merke ich nichts, aber danach geht das Brennen los. Und ab und an merke ich ziemlich weit vorne in der Eichel einen undefinierbaren Schmerz, meist dann, wenn sich Wasserlassen "anbahnt" . Erhöhten Harndrang habe ich nicht und wenn, kommt auch entsprechend viel raus.

Ich war heute beim Arzt. Der hat den Mittelstrahl untersucht. Keine Anzeichen auf etwas bakterielles oder so.
.
Er vermutet, eine mechanische Verletzung durch das Radfahren.

Ich bin echt verzweifelt.

Hattet ihr sowas auch schon mal?


Vielen Dank für eure Antworten!
Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12862
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Brennen in/an Harnröhre recht weit vorne

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Guten Tag,
eine mechan. Verletzung erscheint mir extrem unwahrscheinlich. Ich selbst fahre im Jahr etwa 5000 km mit dem RR und MTB. Verletzungen kann es nicht geben, selbst wenn man einen harten Sattel hat, keine gut gepolsterte Radhose, oder sehr lange auf dem Rad sitzt. Ein taubes Gefühl durch Druck auf einen gewissen Nerv kann vorkommen, verschwindet aber meist nach wenigen Minuten, selten auch ein kleiner Abszeß neben dem Sitzbein. Ich nehme ja doch an, dass er sich den Penis etc. angesehen hat und sicherlich keine äußerlichen Verletzungen feststellen konnte.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.
Tuishou
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 04.10.20, 09:19

Re: Brennen in/an Harnröhre recht weit vorne

Beitrag von Tuishou »

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Von aussen sieht man nichts. Vielmehr ist die Vermutung, dass bei der Harnröhre (oder Eichel?) innen etwas gereizt, verletzt oder dergleichen ist.

Nach jetzt 2 Tagen wird es besser. Was ja eher nicht fuer eine bakterielle Geschichte spricht, neben dem negativen Befund.

Kann es evtl. auch durch zu Viel Kälte kommen?
Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12862
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Brennen in/an Harnröhre recht weit vorne

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Hallo,
Kälte wäre denkbar, aber dann hätten Sie sich bei diesem ungemütlichen Wetter schlecht angezogen. Harnröhrenverletzungen gehen je nach Schweregrad meist mit etwas blutigem Urin einher.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.
Tuishou
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 04.10.20, 09:19

Re: Brennen in/an Harnröhre recht weit vorne

Beitrag von Tuishou »

OK. Blut im Urin hatte ich bislang nicht.

Das Brennen ist nahezu weg. Manchmal habe ich einen "komischen" Schmerz ganz vorne in der Eichel.

Kann da vorne irgendetwas leicht verletzt sein, was jetzt einfach etwas laenger zum verheilen braucht?

Nachtrag: Ich habe gelesen, dass Verspannungen im Beckenboden auch Brennen und andere Missempfindungen auslösen koennen. Was meinen Sie?
Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12862
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Brennen in/an Harnröhre recht weit vorne

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Guten Tag,
allenfalls könnte die Eichel an der Unterhose reiben, dass aber daraus Verletzungen resultieren, habe ich noch nie gehört oder selbst erlebt.
Es ist richtig, dass Verspannungen im Beckenbodenbereich auch Schmerzen im Genitalbereich auslösen können. Aber auch dies als mögliche Ursache erscheint mir sehr unwahrscheinlich.
An Ihrer Stelle würde ich mir nicht weiter den Kopf zerbrechen und einfach mal abwarten, was bei der nächsten Radtour passiert.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.
Tuishou
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 04.10.20, 09:19

Re: Brennen in/an Harnröhre recht weit vorne

Beitrag von Tuishou »

Hallo und guten Abend!

Das Brennen ist immer noch phasenweise da.

Ich habe durch Selbstbeobachtung ein weiteres Symptom bemerkt:

Mein Penis fühlt sich dann, wenn es brennt ab und an etwas härter an. Also, nicht steif oder so, aber auch nicht komplett entspannt.

Mit Erektion etc. habe ich keine Probleme.

Zudem tritt das Brennen im Sitzen häufiger auf, als bspw. beim Gehen.

Haben Sie noch eine Idee? Kann es auch was neurologisches Sein? Eine Missempfindung oder so?


Beste Grüße und vielen Dank!
Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12862
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Brennen in/an Harnröhre recht weit vorne

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Guten Abend,
nein, ich habe leider keine Idee mehr, denke aber, dass nichts Gravierendes vorliegt und die Beschwerden wahrscheinlich im Lauf der Zeit nachlassen werden.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.
Antworten