Nierenwerte nicht okay?

Erkrankungen der Niere, Harnwege, Blase, Prostata

Moderator: DMF-Team

Antworten
Alioth
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 05.11.19, 21:30

Nierenwerte nicht okay?

Beitrag von Alioth » 05.11.19, 22:00

Hallo,

ich (w, 36, bislang gesund) habe einen Zufallsbefund in der Notaufnahme erhalten, der mir Sorgen macht. Vielleicht ganz überflüssig? Über eure Einschätzung wär ich sehr dankbar!

Blutbild:
Kreatinin: 1,3 mg/dl (Referenzwert: <0,9)
eGFR n.MDRD: 49 (Referenzwert: >70 ml/min/1,73m²)

Urinstatus:
Spez. Gewicht: 1,002 (Referenzwert: 1,015-1,025)

Die Ärztin dort sagte mir nachdrücklich, ich solle meine Hausärztin so schnell wie möglich informieren und bei Bauchschmerzen oder Miktionsstörungen notfallmäßig wiederkommen. Das klang, als sei der Befund echt schlecht.
Meine Hausärztin wirkte aber eher desinteressiert, guckte sich den Befund kurz an und fragte mich, was ich jetzt von ihr erwarte? Ich erwiderte, ich wolle wissen, was sie davon halte. Und dass das Internet sagt, der eGFR-Wert sei eine mittelgradige Niereninsuffizienz. Die Ärztin meinte nur kurz: "Ja ja, das sollten wir im Auge behalten" und beendete das Gespräch. In 2,5 Wochen habe ich einen Termin zur Blutabnahme, dann schaut sie sich den Kreatinin-Wert nochmal an. Bei ihr hatte ich nicht den Eindruck, als seien die Werte besorgniserregend. Vor 4,5 Monaten hat sie ein großes Blutbild anfertigen lassen, da war der Kreatinin-Wert im Normbereich.

Mache ich mir zu Unrecht Sorgen? Was bedeutet der Befund? Können solche Werte sich auch spontan wieder verbessern? Oder ganz falsch sein? Ich habe gelesen, dass der GFR-Wert auch vom Körpergewicht abhängig ist und bei BMI-Werten über 30 verfälscht sein kann. Mein BMI liegt derzeit bei 33, ich mache seit einigen Monaten drei Stunden Kraftsport pro Woche und esse bewusst etwas mehr Eiweiß. Kann das damit zu tun haben?

Viele Grüße
Alioth

Antworten