Theoretische DD zu chronischer Blasenentzündung

Erkrankungen der Niere, Harnwege, Blase, Prostata

Moderator: DMF-Team

Antworten
Izzy
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 262
Registriert: 15.07.07, 18:45
Wohnort: Duisburg

Theoretische DD zu chronischer Blasenentzündung

Beitrag von Izzy » 09.11.15, 00:51

Hallo liebe Community,

normalerweise schreibe ich nur im Rettungsdienstbereich, nun brauch ich aber aus der urologischen Abteilung mal ein paar Ideen zu möglichen DD/ Behandlungsansätzen.

Nota Bene: Es geht hier NICHT um eine Konsultation oder konkrete Diagnosenstellung, lediglich eine Ideensammlung mit der anschließenden Frage nach der Fachrichtung zur tatsächlichen Vorstellung.

Zur Sache:

Patient W, 30 Jahre, keine Kinder, kein Abort, Gynäkologisch sonst OB, hormonelle Kontrazeptiva die problemlos vertragen werden seit Jahren. Klagt über regelmäßig wiederkehrende Blasenentzündungssymptome (mit zweimalig drohender Nierenbeckenentzündung) plus gelegentlicher Urin Inkontinzen bei sportlicher Belastung (Freelatics, Laufen). Durch erhöhte Trinkmenge (3 - 4 L/Tag) hält sich die Entzündungssymptomatik und durch Beckenbodentraining die Inkontinenz in Grenzen. Bei Kälte oder reduzierter Trinkmenge kommt binnen eines Tages oder kürzer erneute Entzündungssymptomatiken auf mit stark erhöhter Inkontinenzneigung.

Anamnese:
2005 - 2008 rezidivierende Blasenentzündungen wovon die letzten unbehandelt blieben, somit laut Aussage der behandelnden Gyn nun chronisch seien und die Pat. sich damit abfinden müsse. Seither bestehen obige Symptome und die Gyn sieht keinen Handlungsbedarf oder -möglichkeit.

Fragestellung:
Lohnt hier die Vorstellung in einer urologischen Praxis? Wenn ja, ist hier auf eine bestimmte Spezialisierung zu achten? Ich bitte hier um Schlagworte anhand derer man eine Googlesuche sinnvoll starten bzw eingrenzen kann.

Für Rückfragen/ Anamneseeingrenzung stehe ich selbstverständlich zur Verfügung, gerne auch per PN.

Feuer frei für Antworten ;)
Hier ist das Internet zu Ende. Bitte Alt+F4 drücken.

Antworten