Spermiogramm, schwere kryptozoospwemie / hodenhochstand

Erkrankungen der Niere, Harnwege, Blase, Prostata

Moderator: DMF-Team

Antworten
Mamala
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 30.07.19, 13:39

Spermiogramm, schwere kryptozoospwemie / hodenhochstand

Beitrag von Mamala »

Sehr geehrtes dr. Team ich habe ein spermiogramm anfertigen lassen da ich unter einer Prostatitis NIH III b leide.

Das Ergebnis ist eine Katastrophe!!!

Volumen 2,0

PH wert 8,2

Spermien konzentration <0,01

Mobilität 0

Meine Frage , kann man was machen um die Spermamnge zu erhöhen.

Ich habe gelesen das man denn wert FSH untersuchen lassen kann um evtl. Bemfola zu spritzen ?!

Testosteron ist 280 !!!

Mit freundlichen Grüßen

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12821
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Spermiogramm, schwere kryptozoospwemie / hodenhochstand

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Guten Tag,
zunächst würde man ein Kontrollspermiogramm erstellen in etwa 4-6 Wochen. Ferner käme eine-wenn überhaupt möglich- Therapie erst dann in Betracht, wenn Kinderwunsch besteht. Ist Ihr Urologe auch andrologisch weitergebildet, kann er Ihnen mehr dazu sagen. Ich habe miserable Spermabefunde gesehen, die bei Kontrollen wesentlich besser waren. Natürlich kann auch eine chron. Prostatitis einen negativen Einfluß auf die Spermien haben. Auch ein im KIndesalter nicht behandelter Hodenhochstand kann Unfruchtbarkeit bedingen. FSH-Bestimmung ist sowieso angebracht.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

Antworten