HomeStartseite Prostatitisforum
medizin-forum.de • Thema anzeigen - „Suspekte“ niere?
Aktuelle Zeit: 21.07.18, 19:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 BeitrĂ€ge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: „Suspekte“ niere?
BeitragVerfasst: 01.10.17, 15:58 
Offline
Interessierter

Registriert: 13.08.13, 18:49
BeitrÀge: 9
Hallo, mein Vater hatte aufgrund leichter schmerzen in der Nierengegend eine Ultraschalluntersuchung beim Internisten. Dieser sah aber nur unregelmĂ€ĂŸigkeiten die er sich nicht weiter erklĂ€ren könnte. Deshalb auch eine Überweisung zu einer abdomen mrt mit der BegrĂŒndung „suspekte Niere“. Hab jetzt Angst das es etwas schlimmes ist. Was bedeutet das genau? Mein Vater ist 76 Jahre, hat 4 BypĂ€sse ist aber in guter körperlicher Verfassung und bei den halbjĂ€hrlichen Kontrollen passt auch immer alles, bis auf die nierenwerte, Kreatinin Ist meist erhöht, schwankt aber... danke!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: „Suspekte“ niere?
BeitragVerfasst: 01.10.17, 18:01 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 16:01
BeitrÀge: 11756
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Hallo,
"suspekte Niere“.- vielleicht hat er nur eine unglĂŒckliche Formulierung gewĂ€hlt, die natĂŒrlich verwirren kann. Er hĂ€tte z.B. auch auf die Überweisung schreiben können " unklarer Ultraschallbefund". Machen Sie sich keine Sorgen momentan und warten Sie das MRT ab.

_________________
GrĂŒĂŸe Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung fĂŒr Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: „Suspekte“ niere?
BeitragVerfasst: 05.10.17, 09:29 
Offline
Interessierter

Registriert: 13.08.13, 18:49
BeitrÀge: 9
Danke fĂŒr ihre Antwort. Sieht man Tumore prinzipiell im Ultraschall?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: „Suspekte“ niere?
BeitragVerfasst: 05.10.17, 09:52 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 16:01
BeitrÀge: 11756
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Hallo,
ja, kann man gut sehen und an Hand der Blutflußmuster auch unterscheiden ( jedenfalls sehr oft), zwischen gut-und bösartigem Tumor. Dazu muß man aber den im GerĂ€t eingebauten Farbdoppler zusachalten und leider kommt die Verwendung des Farbdopplers irgendwie zu kurz.

_________________
GrĂŒĂŸe Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung fĂŒr Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: „Suspekte“ niere?
BeitragVerfasst: 05.10.17, 10:23 
Offline
Interessierter

Registriert: 13.08.13, 18:49
BeitrÀge: 9
vielen Dank fĂŒr ihre MĂŒhe, dann kann man nur noch abwarten was das MRT zeigt. er wird jedoch ein Kontrastmittel erhalten, hat einen kreatininwert von 1,5 (soweit ich mich erinnern kann)- ist das bei erhöhten Kreatininwerten nicht bedenklich?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: „Suspekte“ niere?
BeitragVerfasst: 05.10.17, 17:20 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 16:01
BeitrÀge: 11756
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Hallo,
die Obergrenze ist ja -je nach Labor) - 1,1 mg/dl., dĂŒrfte also kein Problem darstellen, da das Kreatinin nur sehr gering erhöht ist.

_________________
GrĂŒĂŸe Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung fĂŒr Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: „Suspekte“ niere?
BeitragVerfasst: 05.10.17, 18:43 
Offline
Interessierter

Registriert: 13.08.13, 18:49
BeitrÀge: 9
Ich hÀtte jetzt aktuelle werte, die aus der norm sind. Besprechung mit dem arzt war noch nicht, deshalb hÀtte ich hier gerne vorab eine meinung dazu:

Kreatinin 1,3
Kalium 5,3
BUN 23,7

Wie schlimm sind diese abweichungen? Kalium und bun waren vor einem halben Jahr noch in der norm...Danke!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: „Suspekte“ niere?
BeitragVerfasst: 06.10.17, 08:34 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 16:01
BeitrÀge: 11756
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Hallo,
BUN wÀre ja im " Normbereich", wenn in mg/ dl gemessen wurde.
Die anderen Werte sind nur geringfĂŒgig erhöht, aber das wird Ihnen der Radiologe sagen, ob es fĂŒr Sie von Relevanz sein könnte. Ich glaube eher nicht.

_________________
GrĂŒĂŸe Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung fĂŒr Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: „Suspekte“ niere?
BeitragVerfasst: 06.10.17, 09:20 
Offline
Interessierter

Registriert: 13.08.13, 18:49
BeitrÀge: 9
der befund zeigt aber das bun ausserhalb der norm ist, referenzbereich: 0,0-23,4 (mg/dl).....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: „Suspekte“ niere?
BeitragVerfasst: 06.10.17, 09:59 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 16:01
BeitrÀge: 11756
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Hallo,
da Sie keinen Referenzbereich des Labors beigefĂŒgt hatten, nahm ich den mittleren Durchschnitt der meisten Laboratorien ( reicht bis 25 mg/dl). Ihr Wert ist derart geringfĂŒgig erhöht, dass es bei einem Kontrast-MRT keine Rolle spielen dĂŒrfte.
Klinisch wirklich relevante Erhöhungen erwÀhnter Werte spielen sich in ganz anderen Erhöhungen ab.

_________________
GrĂŒĂŸe Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung fĂŒr Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 BeitrĂ€ge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y

Datenschutzrichtlinie
© Deutsches Medizin Forum 1995-2018. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!