Metamizol - Nebenwirkungen

Moderator: DMF-Team

Antworten
JohnT
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 10.06.17, 16:07

Metamizol - Nebenwirkungen

Beitrag von JohnT » 10.06.17, 16:14

Hey ihr,

seit ein paar Tagen nehme ich Metamizol gegen starke Rückenschmerzen. Es hilft zwar ein wenig, aber ich fühle mich unglaublich müde und der Kreislauf ist nicht mehr so der Beste. Ist das normal? Gewöhnt man sich da irgendwann dran?
Wie ist es euch damit ergangen?

Gruß,
John

Wurzelchen
Interessierter
Beiträge: 8
Registriert: 10.06.17, 20:47

Re: Metamizol - Nebenwirkungen

Beitrag von Wurzelchen » 10.06.17, 22:52

Hallo,
es dauert immer eine Zeitlang bis bestimmte Medikamente wirken.
Auch auftretende Nebenwirkungen, sollten sich nach den ersten 2 Wochen legen.
Nehmen sie das Medikament öfter am Tag zu bestimmten Zeiten?
Es dauert dann ebenfalls eine Weile bis ein konstanter Blutspiegel erreicht ist.
Wenn man im Alltag zu starke Einschränkungen hat, sollte man dies seinem Arzt mitteilen, es gibt in
der Wahl des Schmerzmittel sehr viele Alternativen, sodass ein besser Verträglicheres gewählt werden kann.
Nach Erfahrung braucht es seine Zeit, bis man die richtigen Mittel gefunden und darauf eingestellt wurde.
Nehmen sie sonst noch Medis, wenn ja, welche?
Sei immer so, dass du vor dir selbst, bestehen kannst!

JohnT
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 10.06.17, 16:07

Re: Metamizol - Nebenwirkungen

Beitrag von JohnT » 10.06.17, 23:42

Hi Wurzelchen,

danke für Ihre Antwort. Also ich nehme 3x am Tag 1000mg und versuche es halbwegs konstant auf den Tag zu verteilen. Meinen Sie es wäre vielleicht noch eine Alternative die Aufteilung zu ändern? Oder lieber erst eine Weile so weiter dosieren und wenn es nicht besser wird, erst ein wenig austesten? Ansonsten nehme ich nichts weiter gegen die Schmerzen

Gruß, John

cerebellum
DMF-Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 16.11.14, 13:31

Re: Metamizol - Nebenwirkungen

Beitrag von cerebellum » 12.06.17, 19:40

bei Metamizol [- bitte keine Handelsnamen werden - der Moderator] muss sich kein spiegel aufbauen!
es wirkt nach 30-45 min. nach der einnahme!

die höchstdosis hast du noch nicht überschritten, die wäre 4000mg.
Metamizol [- bitte keine Handelsnamen werden - der Moderator] ist eigentlich ein sehr gut verträgliches medikament.
bis auf sehr seltene blutbildveränderungen, macht es kaum nw.

sind die rückenschmerzen abgeklärt?
wenn ja, suche dir einen schmerztherapeut, der dich entsprechend
einstellt, das du weniger schmerzen hast, und kein schmerzgedächnis
bekommst!

wenn dir Metamizol [- bitte keine Handelsnamen werden - der Moderator] zuviele nw macht, spreche mit deinem arzt,
vielleicht ist einfach nicht dein medikament!

oder es gibt eine wechslwirkungen mit anderen medis die du nimmst?

gute besserung!

Antworten