Morphinpräparat ausgeschlichen

Moderator: DMF-Team

Antworten
Questiorin
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 01.09.20, 07:59

Morphinpräparat ausgeschlichen

Beitrag von Questiorin »

Hallo zusammen,
20 Jahre lang habe ich ein Morphiumpflaster gehabt, das ich jetzt über acht Wochen hinweg von 70 Mikrogramm ausgeschlichen habe, um das Verhältnis von Wirkung und Nebenwirkung zu testen - natürlich in Absprache mit meinem Arzt. Seit sechs Wochen bin ich auf Null. Alles ist schlimmer geworden. Auch das, wovon ich die Hoffnung hatte, dass es Nebenwirkungen sind, ist schlimmer geworden. Somit scheint klar, dass ich wohl wieder ein Pflaster brauche. Ein Versuch war es wert.
Meine Frage ist, wie viel Zeit ich mir geben sollte, diese Entscheidung zu treffen. Momentan sind die Schmerzen sehr, sehr stark. Kann noch ein kleines Wunder passieren, so dass die Schmerzen sich beruhigen? Wie lange soll ich bei Null bleiben, bis ich realistisch einschätzen kann, wie stark die Schmerzen tatsächlich sind?

Viele Grüße
Questiorin

Antworten