Ein paar Fragen zur Schlafapnoe

Moderator: DMF-Team

Antworten
Quarry
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 79
Registriert: 11.11.05, 23:35

Ein paar Fragen zur Schlafapnoe

Beitrag von Quarry »

Ich habe kürzlich Atemaussetzer diagnostiziert bekommen und brauche eine Maske. 2 Fragen

a) Kann die Schlafapnoe durch übergewicht, ich wiege 150 KG, verusacht sein?

b) Ist es schlimm , wenn man die Maske mal nicht trägt oder muss man sie absolut jede Nacht tragen?
rockmartin
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 25.07.16, 07:38
Kontaktdaten:

Re: Ein paar Fragen zur Schlafapnoe

Beitrag von rockmartin »

Hallo Quarry,

übergewicht und Fettleibigkeit gehören zu den wesentlichen Ursachen, die das Schnarchen und die Schlafapnoe auslösen! Denn Fettdepots speichert der Körper nicht nur am Bauch, sondern auch im Rachenraum. Und um eine optimale Therapie zu erzielen, empfehle ich dir, die Maske jede Nacht zu tragen!

LG Martin
Quarry
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 79
Registriert: 11.11.05, 23:35

Re: Ein paar Fragen zur Schlafapnoe

Beitrag von Quarry »

danke für die antowrt. aber beim mittagsschlaf brauch ich die maske nicht, oder?
Anästhesieschwester
DMF-Moderator
Beiträge: 2302
Registriert: 20.05.07, 09:00

Re: Ein paar Fragen zur Schlafapnoe

Beitrag von Anästhesieschwester »

Hallo,

schlafen Sie denn mittags anders als nachts? Eigentlich erübrigt sich Ihre Frage.

Gruß
Die Anästhesieschwester
Quarry
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 79
Registriert: 11.11.05, 23:35

Re: Ein paar Fragen zur Schlafapnoe

Beitrag von Quarry »

Anästhesieschwester hat geschrieben:Hallo,

schlafen Sie denn mittags anders als nachts? Eigentlich erübrigt sich Ihre Frage.

Gruß
Die Anästhesieschwester
Wenn ich nachts meinen Schlaf hatte, dachte ich, wäre vielleicht der Körper genug mit Sauerstoff versorgt und ein 100%iger Schlaf am mittag nicht mehr nötig. Ich hab auch gelesen, dass 4 Stunden nachts mit der MAske für die Nacht genug sind.
Antworten