PM: Deutsche Rheuma-Liga: 50 Jahre in Bewegung/ Beratung

Moderator: DMF-Team

Antworten
Benutzeravatar
jaeckel
Topicstarter
Administrator
Beiträge: 8410
Registriert: 15.09.04, 10:49
Wohnort: Bad Nauheim

PM: Deutsche Rheuma-Liga: 50 Jahre in Bewegung/ Beratung

Beitrag von jaeckel »

Deutsche Rheuma-Liga: 50 Jahre in Bewegung/ Beratung von und für Rheumabetroffenen

Die Deutsche Rheuma-Liga feiert ihr 50-jähriges Bestehen. Als viertes Top-Thema im Jubiläumsjahr greift die Rheuma-Liga nach dem "Ehrenamt", dem "Jungen Rheuma“, "Engagiert in der Politik für sich und andere" nun das Thema "Beratung" auf. Bundesweit leiden etwa 7 Millionen Menschen an Rheuma.
Die Deutsche Rheuma-Liga wurde 1970 von Ärzten gegründet. Heute leiten vornehmlich selbst von Rheuma betroffene Menschen die Geschicke des inzwischen größten Selbsthilfeverbands im Gesundheitswesen.

Die Deutsche Rheuma-Liga feiert ihr 50-jähriges Bestehen. Als viertes Jubiläumsthema greift der Selbsthilfeverband seine Beratung von und für Rheumabetroffene auf. Die Beratung – neutral und frei von kommerziellen Interessen – ist das Herzstück der Rheuma-Liga-Arbeit für die Betroffenen. Dabei werden die zumeist ehrenamtlich durchgeführte Beratungsangebote von Betroffenen für Betroffene auch durch Angebote ergänzt, die von Fachleuten durchgeführt werden. Sie stehen der Rheuma-Liga haupt- oder ehrenamtlich zur Verfügung. Dazu gehören Mediziner, die sich an Expertenforen beteiligen oder in der Telefonberatung engagieren, Sozialfachkräfte, die in vielen Landes- und Mitgliedsverbänden beraten sowie Rechtsanwälte, die sich regelmäßig in der Rheuma-Liga fortbilden.

Qualifizierter Einsatz für Rheumabetroffene
Die Rheuma-Liga hat bei der ehrenamtlichen Beratung von Betroffenen in Deutschland wertvolle Pionierarbeit geleistet. Schon früh hat der Verband dafür gesorgt, dass die ehrenamtlichen Berater über Fortbildungen für ihren Einsatz qualifiziert werden. „Das mündete letztendlich in unser Projekt zur Entwicklung der Qualität der ehrenamtlichen Beratung. 2008 begann es mit einer Bestandsaufnahme und gipfelte 2011 in der Veröffentlichung eines Handbuchs für Berater. Wir haben damit bundesweite Standards definiert“, sagt Rotraut Schmale-Grede. Die Beratungskontakte finden die Betroffenen auf den Webseiten ihres jeweiligen Landes- oder Mitgliedsverbandes. Wer eine virtuelle Beratungsvariante bevorzugt, ist bei der Online-Beratung richtig. Hier beraten Experten rund um sozialrechtliche Themen und bieten Hilfe in schwierigen Lebenslagen unter https://drl-bln.beranet.info

Rheumafoon: Anruf genügt!
Für Jugendliche mit rheumatischen Erkrankungen und Eltern rheumakranker Kinder wurden spezielle Beratungsangebote entwickelt. Ein Beispiel dafür ist das 1996 ins Leben gerufene „Rheumafoon“. Hier beraten zum einen Eltern rheumakranker Kinder am Telefon andere betroffene Eltern und geben ihr Wissen weiter. Zum anderen gibt es das Rheumafoon auch von und für junge Menschen mit Rheuma. Selbstverständlich werden auch die „Rheumafooner“ für ihren Einsatz fortlaufend geschult. Hilfestellung für junge Rheumatiker leisten auch die so genannten „Transition-Peers“ telefonisch, per E-Mail und per WhatsApp. „Transition-Peers“, das sind junge Verbandsmitglieder mit Rheuma, die anderen jungen Betroffenen beim Wechsel von der Kinder- in die Erwachsenenrheumatologie zur Seite stehen.

Fragen erwünscht: Das Online-Expertenforum der Rheuma-Liga
Die Rheuma-Liga bietet zudem seit vielen Jahren regelmäßig Online-Expertenforen auf ihrer Webseite. Fünf Foren waren es in 2020, zuletzt ging es Ende November um „Coronavirus und Rheuma“. Zuvor standen die Experten auch rund um Fragen zu Medikamenten und Rheuma sowie zu seltenen rheumatischen Erkrankungen bereit. Die Antworten der Berater können jederzeit im Forum www.forum.rheuma-liga.de nachgelesen werden. Bisher nutzen rund 12.000 Interessierte das Angebot.

Einblicke in die Beratung der Rheuma-Liga mit Podcastreihe
Um anlässlich des 50-jährigen Jubiläums einen authentischen Einblick in die Arbeit der Rheuma-Liga zu geben, hat der Verband die Podcast-Folge „Rheuma-Beratung auf Augenhöhe“ aus der Jubiläumsreihe „Der Rheuma-
Podcast“ veröffentlicht. Zwei Rheuma-Liga-Mitglieder vom Landesverband Nordrhein-Westfalen berichten aus ihrem Alltag als Berater und erklären, warum sie Ratsuchenden helfen möchten.

Deutsche Rheuma-Liga
Die größte deutsche Selbsthilfeorganisation im Gesundheitswesen informiert und berät Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen, bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Hintergrundinformationen
Auf der Jubiläumswebseite unter www.rheuma-liga.de/50jahre und unter www.rheuma-podcast.de finden Sie die Jubiläums-Podcast-Folge „Rheuma-Beratung auf Augenhöhe“ des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen. Darüber hinaus gibt es auf der Rheuma-Liga-Webseite:

Annette Schiffer
Leiterin Öffentlichkeitsarbeit
Deutsche Rheuma-Liga Bundesverband e. V.
Welschnonnenstraße 7
53111 Bonn
Telefon: 0228 766 06-0
E-Mail: Schiffer@rheuma-liga.de
Internet: www.rheuma-liga.de
Antworten