Hätte ich Krankenwagen holen sollen?

Moderator: DMF-Team

Antworten
Marcus
Topicstarter

Hätte ich Krankenwagen holen sollen?

Beitrag von Marcus » 18.11.04, 11:10

Hallo,
ich habe da eine Frage und weiß nicht ob ich richtig gehandelt habe. Meine Freundin hatte so eine Art Magendarm-Grippe, ihr war schlecht und sie hatte Bauchschmerzen und fühlte sich nicht sehr wohl. Sie lang den ganzen Tag im Bett und hat sich auch übergeben müssen. Spät abends war ihr dann im Bett ganz komisch, dann ist sie auf die Toilette weil sie dachte sie müsse sich wieder übergeben und da ist sie einfach zu Boden gesackt und hat sehr stark geschwitzt, sie war überall nass. Sie hat sich nach einer Weile ins Schlafzimmer geschleppt (ich war nämlich eine Etage tiefer) hat sich auf den Boden gelegt und die Beine auf Bett hochgelegt. Dann hat sie mich durch Klopfzeichen aufmerksam gemacht und ich bin zu ihr hoch. Ich habe sie dann wieder ins Bett gelegt und habe sie dann nicht mehr alleine gelassen. Am nächsten Tag ging es ihr wieder besser, sie sagte mir als sie in der Toilette zusammengesackt sei, dachte sie sie würde sterben. Jetzt weiß ich nicht ob ich den Krankenwagen hätte holen sollen, da es ja so eine Art Kreislaufzusammenbruch war, oder?. War das lebensgefährlich? Soll man da (falls es je wieder passieren sollte was ich aber nicht hoffe) den Krankenwagen holen?

Bitte um Infos.
Vielen Dank und viele Grüße
Marcus

Erik Eichhorn
DMF-Moderator
Beiträge: 1343
Registriert: 15.09.04, 16:01
Wohnort: Hansestadt Greifswald
Kontaktdaten:

Beitrag von Erik Eichhorn » 18.11.04, 11:19

Lieber Marcus,

aus der Ferne und noch dazu im Nachgang sicher sehr schwer zu beurteilen.

War das lebensgefährlich?


Glaube ich eigentlich nicht, kann es aber auch nicht sicher ausschließen. Wenn sie zum Beispiel bewußtlos war, besteht die Gefahr, der Verlegung der Atemwege.

Soll man da (falls es je wieder passieren sollte was ich aber nicht hoffe) den Krankenwagen holen?


Im Zweifelsfall, ja. Lieber einmal zu oft, als einmal zu spät oder gar nicht.

Euch zum Troste. Deine Freundin hat instintiv richtig gehandelt und ihre Beine hochgelegt um den Kreislauf wieder in Schwung zu bringen :-)
Erik Eichhorn
Rett-Med
DMF-Moderator im Forum Rettungsdienst und präklinische Notfallmedizin

julia
Topicstarter

Beitrag von julia » 18.11.04, 11:44

Hallo, zur Beruhigung und zur Sicherheit würde ich an der Stelle deiner Freundin
lieber noch mal einen Internisten aufsuchen, der dann ein EKG erstellt und noch weitere Untersuchungen vornimmt. Ich weiß leider inzwischen , dass sich zum Beispiel Herzinfarkte bei Frauen mit Bauchschmerzen und Übelkeit äußern können, wodurch dann fälscherlicherweise oft auf Magen- Darmprobleme geschlossen wird.
Die 'typischen' Symptome wie z.B. Brustschmerz fehlen bei Frauen häufig
und drohende oder wirkliche Herzinfarkte können so übersehen werden.
Lieber einmal zuviel als einmal zuwenig abklären lassen denke ich.
Alles Gute,
julia

Antworten